Archiv der Kategorie ‘Unimall-Tutorials’

29.01.2017 von msut

5 Apple iPhone Hacks, mit denen ihr eure Produktivität steigert

iphone75colors-800x438

Quelle: Apple iPhone

Das iPhone ist schon lange unser täglicher Begleiter geworden und begleitet uns in fast allen Situationen. Ob wir schnell nach etwas suchen müssen, die nächste Bahnverbindung ausfinden möchten oder eine Nachricht an Freunde schreiben, das iPhone ist der Alleskönner im Technikbereich. Wir haben 5 Apple iPhone Hacks für euch, mit denen ihr das alles noch schneller erledigen könnt und euch jeden Tag ein bisschen Zeit spart.

 

  1. Informiert Siri über eure Beziehungen

IMG_1606

Siri hat 2011 seinen Weg in das iPhone von Apple gefunden und möchte uns seitdem bei unseren täglichen Aufgaben unterstützen. Die anfängliche Unbeholfenheit von Siri hat sich mittlerweile gelegt und er/sie/es ist inzwischen eine sehr gute Unterstützung im Alltag, vor allem seitdem es die „Hey Siri“-Funktion gibt. Wenn ihr mit Siri schnell Leute anrufen möchtet (zum Beispiel im Auto), ist es oft ärgerlich, den gesamten Namen zu nennen. Deshalb versteht Siri auch Befehle wie „Ruf meine Mutter an“ oder „Freundin anrufen“. Beim ersten Mal fragt Siri noch, wer Mama, Papa oder Freundin sind, danach wird es automatisch erkannt. Gerade bei den Menschen, die man oft anruft, kann dieser iPhone Hack echt Zeit und Nerven sparen!

  1. Website-URLs schnell vervollständigen

IMG_1609

Das Eintippen von Website-Adressen ist eine sehr nervige Angelegenheit – deshalb gibt es hier zwei kleine Hacks, mit denen ihr die Websites auf eurem iPhone schneller eingeben könnt. Zum einen bietet Safari seit iOS 9 das Feature, Webseiten schon beim Eintippen vorzuschlagen, gerade bei bekannten Webseiten funktioniert die Vervollständigung gut und spart euch Zeit. Wenn das mal nicht funktioniert, könnt ihr mit einem kleinen Trick allerdings trotzdem etwas Zeit rausschlagen: Ein langer Druck auf die „.“(Punkt)-Taste gibt euch mehrere Domainendungen wie „.de“, „.com“ oder „.edu“ zur Auswahl. Damit müsst ihr die Endung nicht immer eingeben.

  1. Der „geheime“ Rückgängig-Button

IMG_1605

Wusstet ihr schon, dass ihr bei eurem iPhone so ziemlich alles Rückgängig machen könnt? Ob geschriebener Text oder bearbeitetes Bild, Apple hat hier eine coole Funktion verbaut: Wenn ihr einen Fehler im Text macht oder euer Bild falsch bearbeitet habt, müsst ihr das iPhone einfach seitlich schütteln, um die Aktion rückgängig zu machen. Damit ist es zwar kein Button, aber trotzdem immer anwendbar. Allerdings müsst ihr aufpassen: In WhatsApp wird beim Schütteln beispielsweise der gesamte geschriebene Text gelöscht – für einfache Rechtschreibfehler also nicht unbedingt zu gebrauchen!

  1. Passt die Scrollgeschwindigkeit beim Vor/Zurückspulen von Videos an

IMG_1611

Wenn man eine bestimmte Stelle in einem Video sucht, ist es teilweise sehr frustrierend, die richtige Stelle zu finden – meistens ist man zu weit davor oder schon hintendran. Bei allen Videos in Safari gibt es allerdings einen einfachen Trick: Wenn ihr beim Spulen euren Finger nach unten zieht, wird die Scrollgeschwindigkeit geringer, das heißt, ihr könnt genauer nach der richtigen Stelle suchen. Dieser iPhone Hack ist vor allem für lange Videos interessant, da eine kleine Bewegung hier teilweise mehrere Minuten überspringt.

  1. Schnelle Nummerneingabe

IMG_1610

Dieser iPhone Hack ist relativ einfach, und verändert absolut die Art und Weise, wie ihr eure Apple Tastatur benutzt. Das Wechseln zwischen Buchstaben und Nummern ist in iOS teilweise sehr anstrengend, vor allem bei vielen Wechseln zwischen Buchstaben und Zahlen, da die Tastatur immer umgestellt werden muss. Hier gibt es jedoch einen einfachen Trick: Wenn ihr den „123“ Button links-unten haltet und direkt zu der Zahl zieht ohne den Finger vom Display zu nehmen, wird die Zahl geschrieben und die Tastatur springt danach sofort wieder auf Buchstaben zurück. Das spart auf Dauer eine Menge Zeit!

 

Welche von diesen iPhone Hacks kanntet ihr schon und wie haben sie euch geholfen? Kennt ihr noch weitere Tricks, mit denen man auf dem iPhone die Produktivität steigern kann?

08.04.2011 von Stephan

Neues kostenloses Webinar für Fotografen

Es ist wieder soweit, ein neues, kostenloses Webinar – powered by UNIMALL – steht ins Haus, oder besser: in den Browser.
Diesmal dreht sich alles um die Fotobearbeitung mithilfe der mächtigen Plugins von NIK-Software, die in der Complete Collection 64 Bit enthalten sind. Denn diese spezialisierten Erweiterungen für Photoshop, Lightroom oder Aperture haben es in sich!

Das Webinar findet am Donnerstag, den 14.4.2011 um 18:00 Uhr statt und dauert ca. 60 Minuten. Natürlich ist das nicht nur ein Vortrag, sondern es wird viel Zeit für Fragen und Antworten geben.

Und darum wird es gehen:

  • Lerne einen professionellen und effizienten Workflow mit den Nik-Software-Produkten unter Photoshop kennen
  • Reduziere mit Dfine 2.0 das Bildrauschen, ohne dass Details verloren gehen
  • Lerne, wie Du mit Viveza Licht und Farben in Deinen Fotos unter Kontrolle bekommst
  • Erzeuge einen klassischen und künstlerischen Look mit Color Efex Pro 3.0
  • Schaffe professionelle Schwarz-Weiß-Bilder mit analogem Charme mit Silver Efex Pro
  • Nutze das selektive Schärfen mit Sharpener Pro 3.0

So kannst Du teilnehmen:

Gehe direkt auf diese Seite von NIK Software und melde Dich dort mit dem Formular an.


12.04.2010 von Stephan

Der zweite Teil des Smartpen-Tests von EatSomeApplesDE

Unsere Partner von EatSomeApples haben den Smartpen weiter getestet. Diesmal wird auf die Benutzung des Blocks und die grundlegenden Funktionalitäten des Smartpens eingegangen.

06.09.2007 von Patricia

UniMall Tutorials III

header_tutorials.jpg
Liebe Freunde der elektronischen Kreativität,
der Sommer ist jetzt schon fast wieder vorbei. Manche meinen, das sei schade, manche meinen, wir hätten gar keinen richtigen Sommer gehabt. Wie dem auch sei. Wenn die Sonne jetzt nicht mehr brennt und die Badeseen nicht mehr rufen können wir uns dafür umso ungestörter unserer Kreativität ergeben.

Heute dabei:
• Flash: Prozente im Preloader
• Photoshop: Vom Foto zur Skizze
• Linktipp: 1001 Fonts

Read More

15.08.2007 von Patricia

UniMall Tutorials II

header_tutorials.jpg
Liebe Freunde der digitalen Arbeitswelt,
was soll man machen? Die Welt ist voller Tücken und Schlaglöcher. Damit Ihr da aber nicht drauf reinfallt, haben wir hier wieder drei Brandneue Tutorials für Euch!

Ihr fandet die Einleitung auch sauschlecht? Das macht aber nichts, die Tutorials sind dafür umso besser.
Vie Spaß damit!

Heute dabei:
• Linktipp: Typografie.info
• Flash: Rechtsklickmenü
• Photoshop: The Bourne Ultimatum Color and Motion Blur Effect

Read More

10.08.2007 von Patricia

UniMall Tutorials

Liebe Softwarefreunde,
UniMall wünscht Euch ein schönes Wochenende! Und damit Ihr während der freien Tage Eure Software in Ruhe geniessen könnt, präsentieren wir Euch hier drei sehr interessante Tutorials.

    Photoshop: Haare freistellen

Das Problem kennt jeder, der einmal versucht hat in einem Foto den Hintergrund hinter einer Person zu ändern: das Freitsellen von Haaren oder ähnlichen Obljekten ist ein echtes Problem. Zwar gibt es seit Photoshop 6 ein Extrahieren-Modul, aber die ERgebnisse, die sich mit diesem Tool erzielen lassen, sind oft nur mäßig befriedigend.

Richard Hoffmann hat einen sehr interessanten und vielversprechenden Weg gefunden, wie man dieses Problem ein wenig besser händeln kann: Haare freistellen

    Flash: Mehrfachpreloader

Einen Peloader zu erstellen gehört mittlerweile ja schon zum Standardrepertoire in der aktiven Flashergemeidne. Doch was tun wenn ein Flash-Projekt einen Umfang annimmt, wo es nicht mehr sinnvoll ist, sich lediglich auf eine swf-Datei zu beschränken? Um zusätzlich swf-Dateien in das Projekt zu laden und eine einigermaßen störungsfreie Darstellung zu gewährleisten bietet es sich daher an, einen Mehrfachpreloader einzubinden.

Die Designer in Action haben sich dieser Problematik einmal angenommen und präsentieren einen sehr hilfreichen Lösungsansatz: Mehrfachpreloader

    CSS: Foto-Zoom

Einen Fotozoom in seine Seite einzubinden und dabei nicht auf die Hilfe von Flash zurückzugreifen ist gar nicht so einfach. Zwar gibt es einige Rollover-Lösungen, aber dabei bleibt die Größe des Bildes stets die gleiche.

Peter Bergner präsentiert uns eine sehr interessante Möglichkeit, dieses problem mittels CSS zu lösen: Foto-Zoom

Waren diese Tutorials hilfreich für Euch? Teil uns Eure Meinung mit! Wir freuen uns über Eure Anregungen.
Ein schönes Wochenende!

Eure UniMaller