23.02.2010 von Stephan

Die 11 besten Tipps für den Urlaub als Single

Nachdem es neulich beim Unimall Flugsuchmaschinen-Test vor allem um den schnöden Mammon ging, gibt’s heute was fürs Herz. Inspiriert durch Valentinstag und Karneval, haben wir Euch die 11 besten Tipps für den Urlaub als Single zusammengestellt. Das Ergebnis aus unzähligen Selbstversuchen, jahrelanger Forschung und Sekundärrecherche gibt’s nun hier.

Übrigens: Laut Marktforschern verreisen 6 Millionen Singles pro Jahr. Wie viele Leute netto (also minus Neubeziehungen plus Trennungen) nach dem Urlaub als Single zurückkommen, wurde da allerdings nicht untersucht.

1. In kleinen Gruppen reisen
2. Mit großen Gruppen reisen
3. Nicht mit der besten Freundin verreisen
4. Urlaub im Hostel machen
5. Den richtigen Strand finden
6. Den richtigen Club aussuchen
7. Sprachen lernen
8. Sporthotel / Sportkurse buchen
9. Ausflüge im Mietwagen planen
10. Fotos machen
11. Singlereisen meiden
flirtklein

Was sind Eure Tipps? Schreibt uns eine Email an reise@unimall.de oder postet Euren Tipp in die Kommentare.

1. In kleinen Gruppen reisen

Wenn ihr die Reise selbst organisiert, fahrt mit Euren 2-3 besten Freunden (bzw. Mädels mit Ihren besten Freundinnen). Kleiner Tipp: Gruppengrößen über 4-5 Jungs erinnern an eine Fußballmannschaft oder Hooligan-Gruppe und lösen eher Angst aus. Ihr denkt, das weiß doch jeder? Ich seh immer noch Männergruppen, die zu 8 in angesagte Clubs wollen und total überrascht sind, wenn sie an der Tür nicht vorbeikommen. Bei Frauen ist die Gruppengröße allerdings kein Problem. Da sind auch ganze Busladungen gern gesehen.

2. Mit großen Gruppen reisen

Zwar nicht jedermanns Geschmack, aber dafür höchst kommunikativ sind Bus-Endlosreisen nach Spanien. Die gibt’s allmählich nicht mehr nur für Schüler, sondern auch für die Zielgruppe von 18-30. Auf einer 22-stündigen Busfahrt von Köln nach Málaga sollte es genügend Möglichkeiten geben, den ganzen Bus kennenzulernen. Und immer dran denken (das wisst Ihr ja schon aus der 2. Klasse): Die coolsten Plätze sind in der letzten Reihe und die schlausten Leute sitzen ganz vorn.

3. Nicht mit der besten Freundin oder dem besten Freund verreisen

Euer erstes Problem: Jeder denkt, dass der- oder diejenige Euer Herzblatt ist. Eure Flirtchancen sinken rapide in den Keller.

4. Urlaub im Hostel machen

Sucht Euch private Hostels mit Lounge / Bar, am besten aber mit eigener Küche. Gerade für Alleinreisende ist das die beste und ungezwungenste Art, andere Leute kennenzulernen.

Insbesondere wenn man andere abends zum Essen einlädt. Denn Liebe geht ja immer noch durch den Magen und mit Euren Kochkünsten könnt Ihr gerade Männer beeindrucken. Also einfach mehr zum Essen einkaufen, am Abend relativ früh in die Küche gehen, dann dürfte das Date für den Abend oder den nächsten Tag gar nicht mehr so weit entfernt sein ;). Übrigens veranstalten viele Hostels auch Bar-Tours für Ihre Gäste, bzw. haben die meisten Hostels schwarze Bretter, wo Veranstalter für die Touren werben. Und nein, das muss nicht immer in Binge-Drinking ausarten.

5. Den richtigen Strand finden

Wenn Ihr nicht zu schüchtern seid, dann ist natürlich der Strand, bzw. die Strandbar optimaler Hotspot, um Euren Urlaubsflirt zu finden. Je größer der Strand und je mehr Leute, desto besser sind natürlich auch die Flirtchancen. Wer’s mag ist dann natürlich auf Mallorca am bekanntesten Strand
der Insel „El Arenal“, auch als Ballermann bekannt, gut aufgehoben. Etwas edler geht’s auf Ibiza zu, eine der beliebtesten Partyinseln der Welt. Die schönsten Strände der beliebtesten Urlaubsziele werden wir uns hier im Blog bald auch mal vorknöpfen.

6. Den richtigen Club aussuchen

Man muss, genau wie für den Strandflirt, natürlich der richtige Typ sein. Dann ist allerdings der Club auch der beste Ort, um Leute kennenzulernen. Gerade im Urlaub gehen die Leute seltener nur für die Musik in den Club. Aber bitte informiert Euch vorher! Schließlich müsst Ihr da auch reinpassen, sonst könnt Ihr Euch den restlichen Abend alleine am Glas festhalten oder kommt im schlimmsten Fall gar nicht rein. Und aufgepasst: Für Männer ist der Flirt im Club teurer als am Strand.

herzen

7. Sprachen lernen

Ihr habt eher Hemmungen, im Club oder am Strand Eure Traumfrau / Euren Traummann anzusprechen?
Ihr wollt gleichzeitig noch was lernen? Dann bucht entweder einen kompletten Sprachurlaub oder separat zu Eurem Flug & Übernachtung einen Sprachkurs bei einer Sprachschule vor Ort. Sprachkurse werden oft von Singles gebucht, die Mischung zwischen Frauen und Männern ist meist sehr ausgewogen. Also optimale Voraussetzungen, um Leute kennenzulernen. Größere Sprachschulen mit mehreren Klassen sind da natürlich am besten.

8. Sporthotel / Sportkurse buchen

Wenn Euer Fortbildungswille im Urlaub eher schwach ausgeprägt ist, dann probiert doch mal das Sporthotel oder Sportkurse. Ob Windsurfen, Segelkurse oder Tauchkurse: Ihr lernt Leute kennen und habt schon mal was gemeinsam. Zu viel für Euren Geldbeutel? Es gibt auch Tagessportangebote. Und dann bietet sich als preisgünstigste Variante immer noch Beach-Volleyball am Strand an. Den Spruch mit dem „Baggern“ lass ich an dieser Stelle mal sein.

9. Ausflüge im Mietwagen planen

Ein paar Tage am Strand sind zwar ganz nett, habt Ihr aber abends jemanden kennengelernt, dann schlagt doch für den nächsten Tag einen Ausflug vor. Entweder zu zweit oder als Gruppe. Mietwagen für einen Tag sind meist gar nicht so teuer. Dann könnt Ihr die schönsten Strände entdecken, ins Umland oder zu den Sehenswürdigkeiten fahren, die mit dem öffentlichen Nahverkehr nur schlecht zu erreichen sind. Hier hilft’s natürlich, wenn man sich vor dem Urlaub auch schon informiert hat. Unser Tipp: ein Reiseführer macht sich für Spontanausflüge immer bezahlt.

10. Fotos machen

Ob mit der Digicam oder mit Eurem iPhone: Fotos machen! Am besten gleich mit dem iPhone oder mit einem anderen Smartphone, dann könnt Ihr die Fotos sofort bei Facebook posten, Euren Urlaubsschwarm als Freund hinzufügen und verlinken. Die passende App solltet ihr aber nicht erst an der Bar installieren. Das kommt ein bisschen nerdig.
Und wenn Ihr dann das Handy schon mal in der Hand habt, könnt ihr ohne große Verbindlichkeit auch Nummern tauschen.

11. Singlereisen meiden

Erstens: Die meisten Anbieter bieten eher Reisen ab 30 an. Und zweitens: Selbst ab diesem Alter sind die angebotenen Altersgruppen bei den meisten Anbietern äußerst merkwürdig. Oder wollt Ihr, wenn Ihr 30 seid, eine 49-jährige Partnerin kennenlernen?

Habt Ihr noch bessere Tipps? Dann bitte eine Email an reise@unimall.de oder postet Euren Tipp in die Kommentare.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ein Kommentar zu “Die 11 besten Tipps für den Urlaub als Single”

  1. Kabir says:

    Einerseits erlauben das Buchen Online es dem Reisenden, auch Angebote zu nzteun, die das normale Reisebuero gar nicht anbietet, weil keine grosse Marketingkette dahintersteht. Wie zum Beispiel die kleinen Oeko-Resorts in Thailand. Andererseits ist da die Huerde das solche Angebote erst mal gefunden werden muessen im riesigen weiten Internet.

Schreib einen Kommentar

Vorname* E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)