05.06.2017 von msut

Die Apple WWDC Konferenz – neues iOS, iPads, MacBooks, HomePod und mehr

6

Quelle: Apple

Die jährliche Entwicklerkonferenz WWDC von Apple war auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg und vollgepackt mit neuen Ankündigungen. Zum einen gibt es neue Software – tvOS, watchOS, macOS und iOS, zum anderen gibt es neue MacBooks, iPads und ein neues Gerät – den HomePod. Wir haben uns die WWDC Konferenz live angeschaut und verraten euch, auf was ihr euch besonders freuen könnt.

4

Quelle: Apple

Neues macOS – macOS High Sierra

Das neue macOS heißt High Sierra – ja, selbst Apple’s Software Chef Craig Federighi konnte sich da keinen kleinen Witz verkneifen und fand den Namen “fully baked”. Die verfeinerte Version von macOS Sierra baut vor allem auf solide Weiterentwicklung und Verbesserungen der Performance, vor allem durch das neue Dateisystem APFS. Vor allem Safari bekommt ein neues Update und wird damit der schnellste Browser sein, 80% schneller als Chrome. macOS High Sierra wird ab Herbst erhältlich sein, als kostenfreies Update.

2

Quelle: Apple

iOS 11 – viele neue Features, besonders für das iPad

Das neue iOS 11 bringt sehr viel neue Features und einen bisschen anderes Look und Feel mit sich. Das Kontrollzentrum wurde komplett neu designed und kann jetzt mehr und sieht besser aus. Siri kann Sprache übersetzen und hat eine neue, natürliche Stimme. Dazu gibt es eine überarbeitete Musik App und einen komplett neuen App Store – was ihrer Meinung nach 9 Jahren mal nötig war.

Die wirklich großen Änderungen gibt es aber vor allem für das iPad. Statt dem bekannten Dock unten gibt es bald ein Dock, was eher dem von macOS gleicht. Das kann immer in den Bildschirm gezogen werden und es können neue Apps daraus gestartet werden. Auch der App Switcher wurde endlich mal auf die Displaygröße angepasst. Auch gibt es eine “Dateien” App, die quasi der Finder auf dem iPad ist. Damit wird das iPad erstmals ein wirklich ernstzunehmender Konkurrent für das klassische Notebook – denn zumindest ich könnte ab jetzt fast alles mit dem neuen iPad erledigen.

Auch iOS wird ab Herbst als kostenloses Update verfügbar sein.

3

Quelle: Apple

Neue MacBooks und iMacs

Im Zuge der WWDC wurde auch gleich eine ganze Reihe neuer Mac Produkte vorgestellt. Die iMac Reihe bekommt viel bessere Leistung und ein besseres Display (als ob das jetzige nicht sowieso schon marktführend wäre!). Die MacBook Pros gehen aber auch nicht leer aus – ab jetzt werden alle Notebooks mit Intels Kaby Lake Prozessoren verkauft. Insgesamt sind dies aber nur kleinere Updates. Im Dezember können sich professionelle Nutzer über den neuen iMac Pro freuen – der mehr oder weniger den aktuellen Mac Pro ersetzen wird. Mit einem Prozessor mit bis zu 18 Kernen, und sehr guten Grafikkarten ist der neue iMac Pro alles, was sich die “Creatives” wünschen dürften. Während die iMacs und MacBooks ab jetzt erhältlich sind, müsst ihr euch für den iMac Pro bis Dezember vertrösten.

1

Quelle: Apple

Neue iPads Pros

Ab nächster Woche gibt es neue iPad Pros! Während sich das 13″ Modell nicht wirklich optisch geändert hat, wurde das 9.7″ Modell gegen ein 10.5″ Modell mit sehr schmalen Rändern ersetzt. Beide iPads haben jetzt einen neuen A10X Prozessor, der so ziemlich jeden Benchmark knacken dürfte und eine bessere Unterstützung für den Apple Pencil. Vorbestellen lassen sich die neuen iPads jetzt schon, wenn ihr also über unseren Apple Store bestellt, könnt ihr auch noch den Studentenrabatt absahnen.

5

Quelle: Apple

Der Apple HomePod Lautsprecher

Apple reagiert auf die Konkurrenz aus dem Hause Google, Amazon und Sonos und stellt den Apple HomePod Lautsprecher vor. Der smarte WiFi Speaker sorgt angeblich für einen atemberaubend guten Klang, ist spezialisiert auf Apple Music und lässt sich über Siri steuern. Ach und ganz nebenbei kann er auch alles andere, was Siri sonst so kann. Was sich allerdings nicht so angehört hat, als könnte man Drittanbieterapps steuern – schade! Das neue Gerät aus dem Hause Apple könnt ihr allerdings in nächster Zeit nicht testen, es kommt zwar im Dezember in den USA, UK und Australien in den Handel, in Deutschland allerdings erstmal nicht, was nahe legt, dass die deutsche Sprachverarbeitung wohl noch nicht so weit ist.

 

Insgesamt war die Apple WWDC Konferenz ein voller Erfolg, finden wir. Wir können uns ein eine Menge neuer Software im Herbst freuen, es gibt neue iMacs, MacBooks und iPads und vielleicht kommen wir Anfang nächsten Jahres auch in den Genuss des Apple HomePods. Wir werden euch auf dem laufenden halten, wann die neue Software genau zum Download bereit steht, wie sich die MacBooks und iPads in der Praxis schlagen und vor allem wann wir den neuen HomePod ausprobieren dürfen! Weitere Infos bekommt ihr in der Zwischenzeit bei Apple.

Schreib einen Kommentar

Vorname* E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)