06.08.2009 von Stephan

Die coolste externe Festplatte

Dass Unimall preisgünstige externe Festplatten verkauft, ist ja allgemein bekannt. Weniger bekannt ist, dass Sven – unser Produktmanager für Festplatten und mehr – sich ein ganz eigenes Festplattengehäuse gebastelt hat.

svenhd1a

Man glaubt es kaum, er hat sich einfach ein Moleskine-Notzibuch genommen, ein großes Loch in die Seiten geschnitten und eine USB-Festplatte reingeklebt.

svenhd2svenhd3

Ich muss schon sagen: Das ist die coolste externe Festplatte, die ich jemals gesehen habe. (Erinnert irgendwie an alte Spionage-Gadgets aus dem Kalten Krieg…)

Wer trotzdem lieber eine Festplatte im geschlossenen Gehäuse bevorzugt, sollte sich mal in unserem Shop umschauen, da gibt es eine große Auswahl an externen Festplatten auch für den kleinen Geldbeutel.

4 Kommentare zu “Die coolste externe Festplatte”

  1. Axel says:

    Das ist James Bond at its best für Gestalter!

  2. ich in Hamburg says:

    an so etwas hat mich die MyBook von WD erinnert.
    Meine eltern hatten früher so ein Buch (Attrappe) mit Geheimfach. Das stand zwischen allden anderen Bücher (ca. 500) und fiel da garnicht auf.
    Bei NanuNana hab ich neulich so etwas wieder gesehen. die Idee ist also da. Mit einem Moleskin, darauf wär ich nie gekommen. cooles Gadget. Lässt sich sicherlich noch tunen, alos handwerklich etwas “besser” umsetzen. Wie verhält sich die Platte Temperaturtechnisch???
    P.S. im IE 6 sieht die Seite sehr seltsam aus. der graue Frame mit den Links links, verdeckt das halbe Textfeld. :-/

  3. Iteranium says:

    Schade um den Moleskine :-(

  4. Sven says:

    Bei meiner Handschrift ist das Beschreiben der Hefte viel schlimmer. 😉

Schreib einen Kommentar

Vorname* E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)