11.02.2011 von Marcel

EDU – Was bedeutet das eigentlich?

Die Jugend von heute, ist die Zukunft von Morgen. Diese neun Worte könnten aussagekräftiger nicht sein, so drücken sie im Grunde schon sehr genau aus, was UNIMALL als Handelsunternehmen in Deutschland schon seit mehreren Jahren versucht zu fördern.

Der direkte Vergleich mit anderen Ländern ist, um ehrlich zu sein, noch ziemlich ernüchternd. Viele  Hersteller haben hierzulande noch nicht wirklich erkannt, was es bedeutet, diese „Zukunft von Morgen“ für sich zu gewinnen und die „Jugend“ zu fördern. Diejenigen unter Euch, die in der BWL oder im Marketing zu Hause sind, werden schon in den ersten Semestern lernen, dass man relativ selten einer Marke untreu wird, wenn man sich erst mal für eine entschieden hat. So ist es doch nur logisch und nachvollziehbar, dass die vielfältigsten Wünsche dann aufkommen, wenn man sie nicht erreichen kann. Und das ist wann? Natürlich, im Studium oder in der Ausbildung.

Viele unter Euch werden tagsüber in die Uni gehen und abends vielleicht sogar noch arbeiten, um den eigenen Lebensunterhalt zu finanzieren. Wohnen, Wärme, Licht, Essen und Trinken – all dies kostet Geld und muss irgendwie bezahlt werden. Neben diesen Grundbedürfnissen gibt es aber noch genug andere Konsumbedürfnisse. Ein neuer Apple iMac oder Macbook Pro fürs Studium wäre sicherlich auch nicht schlecht, dazu die passende Grafiksoftware von Adobe oder ein schickes Office-Paket von Microsoft.

All diese Dinge kosten jedoch viel Geld und müssen im Idealfall in unserer schnelllebigen Zeit auch noch jährlich updated, upgraded oder gänzlich ersetzt werden.

An der Schnelllebigkeit unserer Zeit können wir nichts ändern – wollen wir auch gar nicht.

Leider ist es nicht die Regel, dass der Hersteller von sich aus den Bildungsbereich entdeckt und auch versteht, was es für ihn bedeuten kann, in Euch zu investieren. In den seltensten Fällen ruft ein Hersteller uns Category-Manager an und will bei uns seine Artikel zu einem tollen Bildungspreis anbieten. Die Realität sieht eher so aus, dass die Produkte in unseren Sortimenten zu einem großen Teil hartnäckigem Handelsgeschick, Durchhaltevermögen, Überzeugungsarbeit und sattelfestem Zahlenmaterial im Hintergrund, unterlagen.

Um Euch die Tätigkeit eines Category-Managers bei UNIMALL etwas näher zu bringen, schreibe ich diesen Artikel. Meine Kollegen und ich durchwühlen täglich das Internet, aktuelle Fachmagazine und vor allem Werbung, um nach passenden Produkten für unseren Shop zu fahnden. Dazu sind wir in unterschiedliche Themenwelten aufgeteilt:

Wir haben hier Thomas, liebevoll unter Kollegen auch Nippes-Betreuer genannt, der den ganzen Hardware & Softwarebereich abwälzt. Wir haben Robert, unseren Musikspezi mit einer gewissen Affinität zu Stiften – mehr will ich dazu nicht sagen 😉 und wir haben Paolo, Großmeister im Handel mit Apple, Grafik- und 3D-Produkten. Für Eure Workouts, Spiel, Sport und Spaß haben wir Torsten, der unseren Sportbereich immer weiter ausbaut und die trendigsten Sportgeräte zu einem tollen Preis hier bei UNIMALL anbietet. Zu guter Letzt sitze dann noch ich hier am großen Tisch der CM`s und kümmere mich zum einen um alles, was mit Verträgen zu tun hat und zum anderen um den Mobilfunkbereich! Unser täglich Brot besteht aus telefonieren, mailen und XING nach passenden Ansprechpartnern zu durchwühlen.

Der gesamte Bildungsbereich in Deutschland braucht die Nachfrage eines jeden einzelnen von Euch, um als Markt auch wachsen zu können. So ist das erste und oberste Gebot der VWL-Marktgesetze: Ein Angebot entsteht dort, wo ausreichend Nachfrage vorhanden ist. Fragt also nach, schreibt uns Mails, tragt euch bei Facebook und Twitter ein oder ruft uns an. Wir brauchen eure Wünsche und Ideen, wir brauchen die Nachfrage! Wir CMs reichen es weiter und präsentieren dem Hersteller Eure Wünsche.

Wir freuen uns auf Euer Feedback!

Tags: , , , , , , , ,

2 Kommentare zu “EDU – Was bedeutet das eigentlich?”

  1. Reiner says:

    In meinem Auslandssemester in Amerika habe ich gesehen daß dort EDU ganz normal als. Viele große Hersteller geben dort Studentenrabatt. Und da ja alles, was in Amerika angesagt ist irgendwann nach Europa kommt seit ihr auf dem richtigen Weg! 😉

    Ich kaufe gerne bei euch ein und habe auch vielen Bekannten von unimall und dem Studentenrabatt erzählt.

  2. Torsten Fleischer says:

    Lieber CM-Kollege Marcel,

    schon die Altvorderen wussten, dass in einem gesunden Körper ein gesunder Geist ruht, und das ein gut durchblutete Gehirn besser arbeiten kann.

    Und so hat sich UNIMALL vergangenes Jahr dazu entschieden, den Bildungskunden auch einen Zugang zu geeignetem Sportbedarf zu gewähren, der sukzessive ausgebaut wird. Derzeit haben wir Sportequipment wie z.B. die Slingtrainer aeroSling und TRX Supension PRO, Speedminton Sets aus der Rubrik Fun und Herzfrequenzmessgeräte der Firma Suunto im EDU Angebot. Weitere große Marken werden hier folgen. Auch in diesem Bereich sind wir dankbar für Euren Input und offen für Eure Wünsche.

    Ihr seht also, auch in diesem Bereich sind wir umtriebig, und ich als Experte für den Bereich Sport und Gesundheit für Euch aktiv.

    In diesem Sinne

    Sport frei!

    Euer Torsten

Schreib einen Kommentar

Vorname* E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)