25.02.2014 von Patricia

Ich packe meinen Koffer…

Bild: Vaude Tasche

Und nehme mit… na was nehme ich denn? Das Gedächtnis-Spiel kennt ihr sicher noch aus Kindertagen. Heute kennt ihr das Spiel aus praktischen Erfahrungen. Jedes Mal auf’s Neue, wenn ihr in den Urlaub fliegt, steht das Kofferpacken an. Manche haben Freude daran; andere sind genervt. Ihr erstellt entweder schon Wochen vorher eine Liste, was ihr mitnehmen wollt oder ihr fangt einen Abend vor Anreise spontan an zu packen. Das macht jeder Reisewütige, wie es ihm passt. Wichtig ist allerdings auch die passende Reisetasche bzw. der entsprechende Rucksack oder Koffer, sonst wird das alles nix!

Das darf ich auf keinen Fall vergessen

Je nachdem wie lange ihr verreist, erweitert sich das Volumen eurer Reisetasche. Ob ihr für einen Kurztrip über das Wochenende nach Prag, für eine vierwöchige Rundreise nach Costa Rica oder für ein Auslandssemester nach Neuseeland abhaut, gewisse Dinge solltet ihr definitiv nicht vergessen.

  • Brieftasche (inkl. Geld, Kreditkarte, etc.)
  • Reisepass bzw. Personalausweis, ggf. Visum
  • Führerschein
  • Flugtickets bzw. Fahrkarten
  • Auslandskrankenschein
  • Handy mit Ladekabel
  • Kamera
  • Taschenlampe
  • Reiseführer
  • Buch, Magazin oder MP3-Player für den Weg
  • Regencape
  • Reiseapotheke: Schmerztabletten, Kohletabletten (gegen Durchfall), Baldrian, Oropax, Pflaster, Wundwickel, Zeckenkarte, Desinfektionsmittel
  • dringende Kosmetikartikel: Seife, Deo, Zahnpasta mit Zahnbürste, Sonnenschutzcreme, Mückenspray, Kondome
  • Sonnenbrille
  • viele Unterhosen bzw. solche, die ihr drehen und 2x verwenden könnt

Der Weg ist das Ziel

Alles andere, was in euren Koffer wandert, bleibt euch überlassen. Wenn ihr genügend Kohle dabei habt oder euer Konto noch prall gefüllt ist, reichen auch nur die oben genannten Dinge und den Rest kauft ihr vorort. Bevor ihr aber euren Koffer packt, sorgt ihr für das Bürokratische. Wenn ihr in ein Land reist, das ein Visum benötigt, müsst ihr dieses in einem entsprechenden zeitlichen Vorlauf beantragen. Ebenso solltet ihr euch auch einige Tage vor Abreise um eine Auslandskrankenversicherung kümmern. Wenn der große Tag ansteht, geht noch einmal eure Liste durch und schaut, ob ihr alles wirklich in eurem Koffer habt. Seid ihr on time am Bahnhof, Flughafen oder bei der Mitfahrgelegenheit, könnt ihr noch einige Anrufe erledigen oder euch per sms verabschieden. Wenn ihr auf eurem Platz sitzt, habt das Nötigste neben euch. Im Handgepäck empfielt es sich, die Notfalltabletten parat zu haben, falls euch doch noch der Kopf hämmert, weil die Abschiedparty zu heftig war oder der Bauch vor Reisefieber drückt. Mit einem Buch, einer Zeitschrift oder der Musik aus dem MP3-Player vergeht die Reise wie im Flug!

Tags:

Schreib einen Kommentar

Vorname* E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)