03.05.2011 von Patricia

iMac – Noch ultimativer

Apple geizt ja selten mit Superlativen: Schneller, besser, größer (bzw kleiner), flacher.

Der iMac von Apple gilt als das Flaggschiff.
Ab heute kannst Du die neuen iMacs bei uns im Shop ordern.
Krass, was Apple da wieder zusammengebaut hat. Der ultimative All-in-One noch ultimativer!

Wir bieten Dir Deinen neuen iMac entweder mit Zugabe (also mit einem Zusatzprodukt Deiner Wahl) oder Cashback (Du bekommst den iMac also günstiger, da wir Dir Geld zurücküberweisen).
Einfach bei uns im Shop anmelden, iMac auswählen und Zugabe oder Cashback auswählen.
Du wirst dann automatisch in den Apple Store weitergeleitet, wo Du Deinen iMac dann konfigurieren kannst und bestellst.
Natürlich zu unseren vergünstigten Konditionen. Sobald Deine Bestellung bei Dir eingetroffen ist, schickst Du uns einfach die Rechnung per E-Mail. Deine Zugabe oder die Cashback-Transaktion kommt dann direkt.

Die neuen Quad-Core Intel Core i5 und i7 Prozessoren machen den iMac zu einem überaus starken Desktop Computer
Bei allen Modellen. Egal ob Videos schneiden, an Grafiken arbeiten oder Musik machen. Alles geht schneller als je zuvor.

Den 21,5″ iMac gibt’s mit 2,5 GHz oder 2,7 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor. Oder du entscheidest dich für einen 27″ iMac mit 2,7 GHz oder 3,1 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor. Du kannst ihn sogar mit einem Intel Core i7 konfigurieren, dem schnellsten Quad-Core Prozessor den es zurzeit gibt. Alle Modelle verwenden die kürzlich optimierten Chipsets von Intel. Das heißt, der neue iMac ist fast doppelt so schnell wie die Vorgängergeneration1 und bietet für alle Aufgaben Geschwindigkeiten in einer neuen Dimension. Da Mac OS X darauf ausgelegt ist, jeden einzelnen Prozessorkern zu nutzen, holt es alles an Leistung aus dem Prozessor heraus.

Turbo Boost 2.0
Mit einem Klick auf Lichtgeschwindigkeit.

Manche Programme benötigen besonders viel Prozessorleistung, zum Beispiel Aperture 3 oder Final Cut Pro. Solche Programme können manchmal einen Leistungsschub gebrauchen. Turbo Boost 2.0 liefert diesen Extraschub, die Geschwindigkeit der aktiven Prozessorkerne wird automatisch auf bis zu 3,8 GHz erhöht. Turbo Boost 2.0 wechselt die Kernfrequenz in kleinen Schritten, sodass der Prozessor die Leistung ohne Effizienzeinbußen verwalten kann. Und all das passiert im Hintergrund, damit du ungestört schneller arbeiten (oder spielen) kannst.

Schnellere Einzelchip-Mikroarchitektur
Kurze Wege, hohe Leistung.

Filme ansehen, deinen Blog aktualisieren, Fotos sichten. Für solche Aufgaben müssen Daten bewegt werden. Bei der neuesten Intel Core Architektur befinden sich Prozessor, Cache, Speichercontroller und Grafikprozessor auf einem einzigen Chip. Deswegen müssen die Daten nicht besonders weit verschoben werden. Was für dich schnellere Performance und höhere Effizienz bedeutet.

Integrierter Speichercontroller
Kontrolle ist alles.

Je schneller der Datenfluss, desto früher kann der Prozessor mit der Datenverarbeitung beginnen. Dafür nutzt die Intel Core Architektur einen integrierten Speichercontroller, der den schnellen 1333 MHz Speicher direkt mit dem Prozessor verbindet. Mit bis zu 8 MB gemeinsam genutztem L3-Cache stellt der integrierte Speichercontroller sicher, dass alle Programme immer die maximale Prozessorleistung zur Verfügung haben.

Die neue FaceTime HD Kamera
Damit ich dich besser sehen kann.

Einfach mehr von deinen Freunden sehen – im HD Widescreenformat und gestochen scharf. Mit der neuen FaceTime HD Kamera machst du FaceTime Videoanrufe in HD Auflösung mit 720p. Das Bild ist so klar und scharf, dass man das Gefühl hat, man säße im selben Zimmer. HD Videotelefonate lassen sich von einem neuen iMac zu einem anderen neuen iMac führen, oder auch zu einem neuen MacBook Pro. Und Videotelefonate sind mit allen Macs mit Intel Prozessor, mit dem iPad 2, dem iPhone 4 oder mit dem neuesten iPod touch möglich.

Fortschrittlicher AMD Radeon HD Grafikprozessor
Gestochen scharf.

Wenn du für Aufgaben wie 3D Spiele, HD Videoschnitt oder CAD-Software mehr Leistung brauchst, liefert sie dir der dedizierte AMD Radeon HD Grafikprozessor im iMac. Er bietet eine höhere Bildrate und ein besseres Reaktionsverhalten.

Schreib einen Kommentar

Vorname* E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)