10.08.2017 von msut

Online Mythen zum Geld verdienen – Das ist dran und so verdient ihr wirklich was von zu Hause aus!

Wer kennt es nicht: Eine Mail mit dem Titel “400€ am Tag verdienen mit diesen Tricks” oder “So werden Sie Internet Millionär”. Jeder vernünftige Mensch klickt das natürlich direkt weg. Aber: Ist da vielleicht doch was dran? Wir haben uns umgeschaut und einige Wege gefunden, wie man tatsächlich etwas Geld nebenbei im Internet verdienen kann.

casino-2336610_1920

Sichere Systeme beim Glücksspiel?

Eins ist klar: Es gibt beim Glücksspiel keine Garantien, dass man immer gewinnt, und es gibt auch keine “sicheren Systeme”. Der Beweis ist einfach: Gäbe es die, wären alle Casinos – ob online oder normal – pleite. Glücksspiel ist, wie der Name schon sagt, Glück! Wer also ernsthaft denkt, mit Slot Automaten und Co. reich zu werden, hat sich wahrscheinlich getäuscht. Auf lange Sicht gewinnt immer die Bank, also in diesem Fall das Casino. Trotzdem heißt das natürlich nicht, dass man nie spielen darf! Wer das gerne mal als Zeitvertreib macht, ob mit Spielgeld oder geringen Realbeträgen, der kann natürlich auch einmal eine sogenannte Glückssträhne haben, und im Plus rausgehen. Allerdings muss man gerade im Internet aufpassen, welcher Website man da gerade sein Geld anvertraut. Es gibt viele dubiose Seiten, die das “gewonnene” Geld nicht auszahlen, oder ein verstecktes Abomodell nutzen, um euch regelrecht auszunehmen. Deshalb ist es wichtig, immer darauf zu achten, dass die Website TÜV verifiziert ist. Dafür gibt es einige Vergleichsseiten für Spielautomaten, die euch sowohl anzeigen, ob und wie die Seite verifiziert ist und euch gleichzeitig auch die Vor und Nachteile verschiedener Seiten aufzeigt. Dann könnt ihr euch sicher sein, dass ihr nicht im Internet abgezogen werdet.

ABER: Glücksspiel kann süchtig machen! Spielt also nur in maßen und seht es nicht als Möglichkeit, dauerhaft Geld zu verdienen. Wie das geht, erfahrt ihr in den nächsten Absätzen.

Freiberuflich Geld verdienen mit Dienstleistungen: Fivrr

Sicher und legal könnt ihr im Internet allerdings wirklich Geld verdienen. Dank dem Internet boomt das Geschäft mit den Dienstleistungen, weltweit kann jeder anbieten, was er wirklich gut kann. Dafür müsst ihr aber kein Unternehmen gründen, sondern euch einfach nur auf einer Art Marktplatz im Internet einstellen, was ihr bietet (zum Beispiel Korrekturlesen, Website schreiben oder ähnliches). Dafür könnt ihr einen Preis frei wählen. Somit sehen eure potentiellen Kunden euer Angebot und können es nach belieben buchen. Einer von diesen Marktplätzen ist zum Beispiel Fiverr. Wenn ihr also irgendetwas gut könnt und Spaß daran habt – warum nicht damit etwas nebenbei verdienen?

Trader werden und Mobil Aktien Handeln

Wer schon etwas Geld beiseite gelegt hat und quasi “das Geld für sich arbeiten lassen” möchte, der kann es natürlich auch anlegen. Das können Aktien oder auch Kryptowährungen sein, die euch, wenn es gut läuft, ein gutes Plus auf euer Kapital geben können. Im Prinzip könnt ihr dafür jede Plattform von Banken nutzen, aber gerade als Student habt ihr die Möglichkeit, vom Young Trader Konto zu profitieren und gute Konditionen rauszuschlagen. Aber auch hier gilt: Das Geld kann, im Falle eines Crashes oder schlechter Wirtschaft des Unternehmens, auch verloren gehen oder sich zumindest vermindern. Diesem Risiko sollte man sich bewusst sein und nicht seinen letzten Euro investieren.

 

Habt ihr schon einmal eine Seite wie fiverr genutzt oder euer Geld angelegt? Was sind eure Erfahrungen in diesem Bereich?

 

Schreib einen Kommentar

Vorname* E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)