22.08.2017 von msut

Die Surface Laptops werden bunt! Jetzt endlich in verschiedenen Farben

b1

Die Microsoft Surface Laptops sind nicht nur technisch gesehen sehr gute Geräte, sondern legen auch beim Design neue Maßstäbe. Nachdem der Surface Laptop in den letzten Monaten nur in einem recht kühlen Silber zu haben war, kommen jetzt endlich auch die anderen Farben hier auf den Markt. 

 

Der Surface Laptop – der vielleicht beste Laptop für die Uni

Anders als bei allen anderen Surface Modellen ist die Tastatur beim Microsoft Surface Laptop fest mit dem Display verbaut – der Laptop also nicht als 2 in 1 gedacht, sondern als reines Notebook. Trotzdem könnt ihr, nach bekannter Surface Manier, auch das Display per Touch bedienen. Die Tastatur ist in ein weiches Alcantara eingebettet, was den Komfort beim Tippen erhöht. Das restliche Gehäuse ist in stabiles Magnesium gehüllt. Was die Performance angeht, muss sich der Microsoft Surface Laptop nicht verstecken. Je nach Konfiguration könnt ihr nicht nur eine atemberaubende Akkulaufzeit von 14 Stunden, sondern auch sehr gute Performance für 3D Arbeiten oder leichtes Gaming rausholen. Insgesamt also eigentlich das perfekte Notebook für die Uni. Mehr Infos zum Surface Laptop findet ihr auf der unimall Seite.

 

Die neuen Farben – am 24. August gehts los!

So cool der Microsoft Surface Laptop bisher auch ist, die angepriesene Farbvielfalt war leider noch nicht verfügbar und man musste sich mit schnödem Silber begnügen. Doch ab dem 24. August ist das Warten endlich vorbei und es gibt die ersten Modelle in drei neuen Farben.

Vorerst beschränkt sich die erweiterte Farbauswahl auf die wohl beliebteste Konfiguration des Surface Laptops: Ein Intel Core i5 Kaby Lake Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher und eine 256GB SSD – das perfekte Preis-Leistungsverhältnis also.

Diese Konfiguration könnt ihr jetzt in drei weiteren Farben bestellen:

  • Kobalt Blau

b3

  • Bordeaux Rot

b2

  • Graphit Gold

b4

Wenn ihr also auf diese Farben gewartet habt, könnt ihr heute schon bei Microsoft vorbestellen! Und welche Farbe gefällt euch am besten?

14.08.2017 von msut

Geld im Internet verdienen – weitere Arten, wie ihr euch über das Internet was dazuverdienen könnt

Letzte Woche haben wir uns schon angeschaut, wie man am besten einfach und legal im Internet Geld verdienen kann. Das wollen wir etwas erweitern und haben noch weitere Möglichkeiten gefunden, wie man im Internet etwas Knete nebenher verdienen kann.

2

Das waren die heißen Tipps vom letzten Mal

Letzte Woche haben wir uns angeschaut, wie es vor allem nicht geht: Nämlich leichtfertig dubiosen Angeboten im Internet vertrauen. Gerade für Online Spiele werden vielversprechende Systeme angepriesen, die natürlich in Wirklichkeit niemals funktionieren. Natürlich heißt das nicht, dass man nie spielen sollte. Solange das in Maßen passiert, ist alles in Ordnung. Wichtig ist dabei dann vor allem, dass ihr euch eine gut bewertete Seite aussucht, bei der ihr euch sicher sein könnt, dass ihr nicht über den Tisch gezogen werdet, vor allen Dingen beim Online Roulette.

Außerdem haben wir uns fiverr angeschaut, eine Plattform, auf der ihr verschiedenste Dienste anbieten könnt für ein frei gewähltes Honorar. Das geht vom designen eines Logos bis hin zum Korrekturlesen von Doktorarbeiten. Hier lässt sich schnell etwas dazuverdienen. Als drittes haben wir uns das Young Trader Konto der Consorsbank angeschaut, womit ihr euer Geld (hoffentlich) gewinnbringend anlegen könnt. Weitere Infos zu diesen Optionen findet ihr im ersten Artikel.

asdvc3

Alte Sachen auf eBay oder eBay Kleinanzeigen verkaufen

Dieser Tipp klingt vielleicht etwas altbacken, stimmt aber immer wieder. Über eBay bzw. eBay Kleinanzeigen könnt ihr ganz einfach alles verkaufen, was ihr nicht mehr benötigt. Das können alte Bücher sein, Computerspiele oder das alte Smartphone, aber auch größere Sachen wie ein Bett oder Schränke. Die letzten beiden Sachen lassen sich vor allem gut auf Kleinanzeigen verkaufen, da sich sowas nicht so einfach verschicken lässt. Besser ist es da, dass die Sachen direkt vom neuen Besitzer abgeholt werden. Ein weiterer Vorteil von Kleinanzeigen: Ihr müsst keine Gebühren für das Inserat oder den Verkauf bezahlen, das geht alles direkt zwischen euch und dem Käufer. Allerdings verliert ihr so auch eine gewisse Sicherheit beim Verkaufsprozess. Also, einfach mal das Zimmer entrümpeln und den alten Kram zu Geld machen!

asd1

Schreibt ein Buch!

Das klingt erstmal etwas komisch, aber tatsächlich könnt ihr ganz schnell und einfach euer eigenes Buch publizieren! Alles was ihr dafür braucht, ist eine gute Story, einen coolen Comic oder leckere Rezepte – und einen amazon Account. Mit Amazon Kindle Direct Publishing könnt ihr ganz schnell und einfach euer eigenes Buch in Eigenregie schreiben, designen und bei amazon hochladen. Das Buch wird ab dann bei amazon zum Kauf angeboten – als eBook oder als Printversion – wobei die Printversion erst gedruckt wird, wenn wirklich ein Buch bestellt wurde. Mit etwas Glück werdet ihr so zum nächsten Bestsellerautor! Im kostenlosen Hörbuch “Vom Autor zum Millionär: Schreiben Sie sich reich” erfahrt ihr, wie einfach es ist mit dem Schreiben reich zu werden.

 

10.08.2017 von msut

Online Mythen zum Geld verdienen – Das ist dran und so verdient ihr wirklich was von zu Hause aus!

Wer kennt es nicht: Eine Mail mit dem Titel “400€ am Tag verdienen mit diesen Tricks” oder “So werden Sie Internet Millionär”. Jeder vernünftige Mensch klickt das natürlich direkt weg. Aber: Ist da vielleicht doch was dran? Wir haben uns umgeschaut und einige Wege gefunden, wie man tatsächlich etwas Geld nebenbei im Internet verdienen kann.

casino-2336610_1920

Sichere Systeme beim Glücksspiel?

Eins ist klar: Es gibt beim Glücksspiel keine Garantien, dass man immer gewinnt, und es gibt auch keine “sicheren Systeme”. Der Beweis ist einfach: Gäbe es die, wären alle Casinos – ob online oder normal – pleite. Glücksspiel ist, wie der Name schon sagt, Glück! Wer also ernsthaft denkt, mit Slot Automaten und Co. reich zu werden, hat sich wahrscheinlich getäuscht. Auf lange Sicht gewinnt immer die Bank, also in diesem Fall das Casino. Trotzdem heißt das natürlich nicht, dass man nie spielen darf! Wer das gerne mal als Zeitvertreib macht, ob mit Spielgeld oder geringen Realbeträgen, der kann natürlich auch einmal eine sogenannte Glückssträhne haben, und im Plus rausgehen. Allerdings muss man gerade im Internet aufpassen, welcher Website man da gerade sein Geld anvertraut. Es gibt viele dubiose Seiten, die das “gewonnene” Geld nicht auszahlen, oder ein verstecktes Abomodell nutzen, um euch regelrecht auszunehmen. Deshalb ist es wichtig, immer darauf zu achten, dass die Website TÜV verifiziert ist. Dafür gibt es einige Vergleichsseiten für Spielautomaten, die euch sowohl anzeigen, ob und wie die Seite verifiziert ist und euch gleichzeitig auch die Vor und Nachteile verschiedener Seiten aufzeigt. Dann könnt ihr euch sicher sein, dass ihr nicht im Internet abgezogen werdet.

ABER: Glücksspiel kann süchtig machen! Spielt also nur in maßen und seht es nicht als Möglichkeit, dauerhaft Geld zu verdienen. Wie das geht, erfahrt ihr in den nächsten Absätzen.

Freiberuflich Geld verdienen mit Dienstleistungen: Fivrr

Sicher und legal könnt ihr im Internet allerdings wirklich Geld verdienen. Dank dem Internet boomt das Geschäft mit den Dienstleistungen, weltweit kann jeder anbieten, was er wirklich gut kann. Dafür müsst ihr aber kein Unternehmen gründen, sondern euch einfach nur auf einer Art Marktplatz im Internet einstellen, was ihr bietet (zum Beispiel Korrekturlesen, Website schreiben oder ähnliches). Dafür könnt ihr einen Preis frei wählen. Somit sehen eure potentiellen Kunden euer Angebot und können es nach belieben buchen. Einer von diesen Marktplätzen ist zum Beispiel Fiverr. Wenn ihr also irgendetwas gut könnt und Spaß daran habt – warum nicht damit etwas nebenbei verdienen?

Trader werden und Mobil Aktien Handeln

Wer schon etwas Geld beiseite gelegt hat und quasi “das Geld für sich arbeiten lassen” möchte, der kann es natürlich auch anlegen. Das können Aktien oder auch Kryptowährungen sein, die euch, wenn es gut läuft, ein gutes Plus auf euer Kapital geben können. Im Prinzip könnt ihr dafür jede Plattform von Banken nutzen, aber gerade als Student habt ihr die Möglichkeit, vom Young Trader Konto zu profitieren und gute Konditionen rauszuschlagen. Aber auch hier gilt: Das Geld kann, im Falle eines Crashes oder schlechter Wirtschaft des Unternehmens, auch verloren gehen oder sich zumindest vermindern. Diesem Risiko sollte man sich bewusst sein und nicht seinen letzten Euro investieren.

 

Habt ihr schon einmal eine Seite wie fiverr genutzt oder euer Geld angelegt? Was sind eure Erfahrungen in diesem Bereich?

 

08.08.2017 von benjamin

7 Tipps fürs Bachelor-, Master- und Hausarbeiten schreiben

thesis

1. Rechtzeitige Themensuche
Am besten recherchierst du noch während des Semesters nach einem Thema. Ja, das ist nicht leicht, aber jetzt ist dein Wissen zu den Seminarthemen, Methoden und Diskussionen noch frisch. Lass dich von deiner Literaturliste oder deinem Referatsthema inspirieren, nimm die Sprechstunden deiner Dozenten wahr und frage nach, was sie empfehlen. Auf Thesius findest du Themenvorschläge sowie andere Studenten und Professoren, mit denen du dich austauschen kannst.

2. Behalte die Übersicht
Mach dir einen Plan, beginne mit der Gliederung deiner Arbeit, schreibe eine grobe Einleitung und sichte die Literatur. Bleibe bei den Quellen- und Seitenangaben ganz genau. Ordne deine Markierungen und Notizen, das erspart dir späteres Suchen. Literaturverwaltungsprogramme wie EndNote helfen dir beim Sammeln und Verwalten von Literaturangaben. Viele Universitäten haben Verträge abgeschlossen, die es dir ermöglichen die Programme kostenlos zu nutzen.

3. Datensicherung
Dreifach hält besser. Speichere deine Hausarbeit regelmäßig neu ab. Am besten dreifach – auf Laptop, USB-Stick und in der Cloud. Der Vorteil: Auf die Cloud kannst du von überall auf deine Projektdatei zugreifen. Alternativ kannst du die Arbeit auch jeden Tag nach getaner Arbeit per E-Mail and dich selbst schicken.

4. Layout und Formalitäten
Ist deine Zitationsweise einheitlich? Stimmt der Zeilenabstand, die Wortanzahl und die Schriftgröße mit den Vorgaben deines Instituts überein? Informiere dich auch darüber, wie dein Titelblatt, Literaturverzeichnis und Anhang aussehen soll. Als Standard für die Schriftgröße haben sich 12 Point durchgesetzt und der Zeilenabstand soll meist auf 1,5 eingestellt werden.

5. Ohne Überprüfung geht es nicht
Lese, schreibe und redigiere im Wechsel, so reduzierst du Fehler und behältst den roten Faden in Blick. Am Ende ist es sinnvoll, seine Arbeiten professionell von Lektoren auf Rechtschreib- und Grammatikfehler überprüfen zu lassen oder aber Freunde und Kommilitonen zu fragen, ob sie Korrektur lesen. Am besten gibst du ihnen eine ausgedruckte Version deiner Arbeit.

6. Früh genug drucken
Es ist so weit, die finale Version ist sowohl als Word wie auch als PDF-Datei abgespeichert. Renne nicht hektisch im letzten Moment zum Copyshop. Suche dir rechtzeitig eine Online-Druckerei und gebe deine Hausarbeit ganz bequem von zuhause aus in den Druck. Hier kannst du Druck, Papier und Bindung in einer hohen Qualität nach deinen Vorstellungen auswählen. Soll es Hardcover, Spiralbindung oder etwas anderes sein? Am besten hältst du dich an die Vorgaben deines Dozenten. Du kannst sogar passende Briefumschläge bedrucken lassen, die du gleich auch für andere wichtige Dokumente verwenden kannst. Vergiss nicht, dir auch für dich persönlich ein Exemplar zu bestellen, dann kannst du dir deine wissenschaftliche Arbeit stolz ins eigene Regal stellen.

7. Aus Fehlern lernen
Es ist so weit, die Arbeit ist abgegeben und die Note steht fest. Bist du zufrieden mit deiner Note? Das freut uns, wir gratulieren. Ist das Ergebnis schlechter ausgefallen, als erwartet? Betrachte alles in Relation. Das gilt fürs Studium wie fürs spätere Berufsleben. Nutze in jedem Fall die Sprechstunde, höre dir das Feedback an und lerne aus deinen Fehlern, so verbesserst du dich stetig.

01.08.2017 von msut

Die beste Software für Studenten im Studentenrabatt

Als Student genießt man viele Vorzüge – zum Beispiel günstiger in Museen kommen. Doch vor allem im Bereich Elektronik gibt es viele sehr gute Rabatte für Studenten. Das bezieht sich nicht nur auf die Hardware, vor allem Software bekommt ihr als Student oft im Studentenrabatt. Wir haben uns das Angebot angeschaut und die besten Deals für euch rausgesucht.

 

Die beste Software im Studentenrabatt in der Kategorie Grafik & Design

Egal ob euer Studiengang in diesem Bereich liegt oder ob ihr nur interessiert an Software im Bereich Software & Design seid, die beste Software gibt es für euch mit sehr großen Studentenrabatten.

1. Adobe Creative Cloud Student and Teacher für 19,34€/mtl. statt 59,49€/mtl.

Die Adobe Creative Cloud ist das Nonplusultra in dieser Kategorie. Mit der Cloud habt ihr Zugriff auf alle wichtigen Tools der Bild und Videobearbeitung wie beispielsweise Adobe Photoshop, Adobe Lightroom oder Adobe InDesign. Die Adobe Creative Cloud bekommt ihr bei unimall im Studentenrabatt.

2. CorelDRAW Graphics Suite X8 für nur 74,90€

Die Konkurrenz zur Adobe Cloud gibt es auch stark vergünstigt. Mit Corel DRAW gibt es ein Komplettpaket für Bildbearbeitung, Grafiken und Layouts oder für Website Design. Das Paket, sonst für ca. 230€ im Handel erhältlich, bekommt ihr bei unimall schon für 74,90€.

3. Autodesk Infrastructure Design, Entertainment Creation und Product Design Suites gratis

Autodesk ist eine der führenden Anbieter für 3D Modellierungen in allen Bereichen. Das reicht von der Planung von Verkehrswegen und Produkten bis hin zu animierten Filmen. Allein eine Suite kostet regulär pro Jahr über 2000€, für Studenten gibt es die Produkte aber sogar kostenlos!

 

Sicherheitssoftware im Studentenrabatt

Nicht nur für Programme, die ihr jeden Tag nutzt gibt es tolle Angebote, mit denen ihr richtig sparen könnt. Auch im Bereich Sicherheit, also beispielsweise Antivirenprogramme, gibt es sehr gute Angebote.

1. Norton Security Premium für 44,99€ statt 69,90€

Um euren PC richtig zu schützen, braucht es ein gutes Antivirenprogramm. Norton Security ist eine sehr gute Option, die euren PC vor Viren, Würmern und Trojanern schützt. Die sonst recht kostspieligen Programme bekommt ihr für knapp 45€ statt 70€ bei unimall.

2. Bitdefender Total Security Multi Device 2017 für 39,90€ statt 69,95€.

Als Alternative zu Norton könnt ihr auch Bitdefender nehmen. Auch das ist ein Top Antivirenprogramm, mit dem ihr euren PC sehr gut schützen könnt. Bitdefender gibt es etwas günstiger als Norton, für 39,90€, bei unimall.

 

Büro- und Arbeitssoftware im Studentenrabatt

Zum Arbeiten und lernen wird natürlich auch Software verwendet, die teilweise nicht günstig ist. Die besten Programme im Studentenrabatt fürs Schreiben und Arbeiten haben wir hier gelistet.

1. Microsoft Office 365 Personal für 69€

Microsoft Office 365 ist der absolute Standard auf jedem Notebook oder PC. Ob Schreiben, Präsentieren oder Tabellenkalkulation, ohne Office kommt man nicht wirklich weit. Für 69€ bekommt ihr MS Office vergleichsweise zum Schnäppchenpreis bei unimall.

2. Parallels Desktop 12 für 39,90€

Die wichtigste Software gibt es sowohl für Mac als auch für Windows. Allerdings gibt es viele Spezialprogramme, die nur für Windows entwickelt werden und bei der Mac Nutzer den kürzeren ziehen. Dafür gibt es Parallels, welches ihr für 39,90€ statt 80€ im Studentenrabatt bei unimall bekommt.

 

Das sind unsere Top Software Picks im Studentenrabatt. Habt ihr noch weitere Ideen? Dann rein damit in die Kommentare!

 

29.07.2017 von msut

Die 10 besten & kostenlosen Hörbücher aus Naturwissenschaft & Technik

Die Semesterferien sind nah und es ist endlich mal wieder etwas Zeit da, um entspannt etwas zu lesen und sich weiterzubilden. Theoretisch jedenfalls, denn praktisch möchte man auch einfach mal die Augen zu machen und sich sonnen. Die perfekte Lösung: Hörbücher! Wir haben ein bisschen in der Audible Bibliothek gestöbert und zeigen euch die besten kostenlosen Hörbücher aus dem Bereich Naturwissenschaft & Technik, damit ihr euch über die Ferien weiterbilden könnt.

1 kostenloses Hörbuch im Audible Probemonat abstauben

Audible ist ein amazon Unternehmen, welches eine Art Abonnement für Hörbücher anbietet. Das funktioniert folgendermaßen: Ihr meldet euch für den kostenlosen Testmonat bei Audible an, damit ihr von einem kostenlosen Hörbuch eurer Wahl profitieren könnt. Jeden Monat bekommt ihr ein Guthaben für ein kostenloses Hörbuch, welches ihr entspannt durchhören könnt. Wenn euch das nicht reicht, könnt ihr natürlich noch weitere dazukaufen. Der erste Monat, und damit das erste Hörbuch, ist kostenlos – danach kostet das Abo 9,99€ im Monat. Im Vergleich zu den normalen Hörbuchpreisen also auch echt günstig! Wenn ihr keine Lust mehr habt, könnt ihr auch jeden Monat fristlos kündigen – oder pausieren, falls ihr mit dem Hören gerade mal nicht hinterher kommt.

 

Das sind die Top 10 Hörbücher aus Naturwissenschaft & Technik

1. Eine kurze Geschichte der Menschheit

Das Hörbuch handelt von der Geschichte unserer Menschheit und vor allem, wie wir zu dem wurden was wir heute sind. Wir entwickelten uns von einer harmlosen Spezies zum Homo Sapiens, der Art, die bis heute den Planeten beherrscht und das Ökosystem aus dem Gleichgewicht brachte. Hier gehts zum kostenlosen Hörbuch “Eine kurze Geschichte der Menschheit”.

 

2. Schnelles Denken, langsames Denken

Daniel Kahneman beschäftigt sich in diesem Buch mit der Art und Weise, wie wir denken. Der Wissenschaftler und Nobelpreisträger untersucht, warum wir manchmal zögern, wie wir unsere Entscheidungen treffen oder warum wir bestimmten Mustern folgen. Ein muss für jeden Selbstoptimierer! Ladet euch hier das kostenlose Hörbuch “Schnelles Denken, langsames Denken” herunter.

 

3. Silicon Valley: Was aus dem mächtigsten Tal der Welt auf uns zukommt

Der ehemalige Chef-Redakteur und der Mitgründer der Financial Times Christoph Keese lebt für ein halbes Jahr im Silicon Valley und beobachtet die Entwicklungen, die unsere Welt in den nächsten Jahren verändern werden. Das Hörbuch beschäftigt sich mit Konzepten, Erfolgsgeschichten und erschreckenden Erkenntnissen. Lade dir jetzt das kostenlose Hörbuch “Silicon Valley: Was aus dem mächtigsten Tal der Welt” auf uns zukommt herunter.

 

4. Eine kurze Geschichte der Zeit

Steven Hawking beschreibt in diesem Buch seine Sichtweise auf die Unendlichkeit des Universums und Raum und Zeit. Im Wirrwarr der Theorien räumt Steven Hawking in diesem Hörbuch auf und vermittelt eine klare Sicht auf dieses Thema. Hier geht’s zum kostenlosen Hörbuch “Eine kurze Geschichte der Zeit”.

 

5. The Brain: Die Geschichte von Dir

In “The Brain” beschreibt David Eagleman, renommierter Neurowissenschaftler, was unser Gehirn eigentlich für uns bedeutet und versucht Antworten darauf zu finden, wer wir wirklich sind. Hier gehts zum kostenlosen Download des Hörbuches “The Brain: Die Geschichte von dir.

 

6. Das geheime Leben der Bäume: Was sie fühlen, wie sie kommunizieren – die Entdeckung einer verborgenen Welt

Bäume sind wichtig für das Gleichgewicht des gesamten Planeten. Und Bäume haben ein ganz eigenes Leben. Sie stehen zusammen wie eine Familie und deshalb füreinander ein. Klingt nach einem Märchen? Zum kostenlosen Hörbuch “Das geheime Leben der Bäume”.

 

7. Smarte Maschinen: Wie Künstliche Intelligenz unser Leben verändert

Die Maschinen werden intelligent. Das ist das Horrorszenario für viele, wenn die Maschinen plötzlich uns kontrollieren. Doch genau diese Richtung schlagen wir mit unseren Smarten Maschinen ein. Ulrich Eberl beschreibt die aktuellen Entwicklungen und ob wir uns fürchten müssen. Zum kostenlosen Hörbuch “Smarte Maschinen”.

 

8. Blut – Die Geheimnisse unseres “flüssigen Organs”: Schlüssel zur Heilung

Unser Blut ist ein sehr unterschätztes Organ. Wir transportieren alles über Blut und brauchen deshalb auch gute Blutwerte, damit wir zu Höchstleistungen fähig sind. Im kostenlosen Hörbuch “Blut – die Geheimnisse unseres flüssigen Organs” wird beschrieben, wir man sein Blut regelrecht “tunen” kann, um gesünder und vitaler zu leben.

 

9. Eine kurze Geschichte der alltäglichen Dinge

Diesmal geht es nicht auf Reisen ins Universum oder spannende Orte – nein, es geht einfach um den Alltag, den ihr jeden Tag erlebt. Lasst euch durch witzige Geschichten mitreißen und lernt etwas über euer Verhalten im langweiligen Alltag. Zum kostenlosen Hörbuch “Eine kurze Geschichte der alltäglichen Dinge”.

 

10. Herzlich Willkommen im Datengefängnis: Wie wir zukünftig leben, lieben und einkaufen werden

Die Revolution des Gesundheitswesens, intelligente Maschinen und Algorithmen, die uns besser kennen als wir uns selbst – Das ist die nahe Zukunft, in der wir teilweise schon heute leben, es aber gar nicht wissen. Hier erfahrt ihr, wie ihr damit umgehen solltet und sogar von dem neuen Rohstoff “Daten” profitieren könnt! Holt euch jetzt das kostenlose Hörbuch “Herzlich Willkommen im Datengefängnis”.

 

Dies sind unsere Top 10 Hörbucher bei audible, die ihr euch auf jeden Fall anhören solltet! Habt ihr noch weitere coole Vorschläge? Dann rein damit in die Kommentare.

28.07.2017 von benjamin

Galaxy S8 effektiv schützen: passende Hüllen für das Samsung-Flaggschiff kurz vorgestellt

unimall_blog

Ein neues Smartphone ist keinesfalls günstig – für ein Samsung Galaxy S8 oder S7 Edge gilt dies natürlich in besonderem Maße. Doch auch ein hoher Kaufpreis verhindert natürlich nicht, dass das Gerät einmal ungünstig stürzen kann oder vom Kontakt mit dem Schlüsselbund Kratzer davonträgt. Eine Hülle ist also beinahe schon Pflicht, wenn das Smartphone für mindestens zwei Jahre ohne sichtliche Beeinträchtigungen durchhalten soll. Welche Varianten gibt es, worin liegen die Unterschiede?

Softcase

Das Softcase, auch als Bumper oder Silicon Case bezeichnet, kann diesen umfangreichen Schutz allerdings kaum sicherstellen – Feuchtigkeit oder Staub können nach wie vor eindringen. Im speziellen Falle der Samsung Galaxys muss allerdings beachtet werden, dass diese Geräte ohnehin vor Staub und Wassereintritt geschützt sind; diese Aufgabe muss die Handyhülle also nicht mehr übernehmen. Durch das weiche Silikon wird aber zumindest das Gehäuse effektiv vor Kratzern geschützt; das Material absorbiert die Sturzenergie recht gut. Außerdem verbessert sich die Griffigkeit. Dafür trägt es relativ dick auf, das Samsung Galaxy S7 Edge ist weniger kompakt – eine eigenhändige Bedienung dürfte damit schwerfallen. Dafür lassen sich die Cases ganz individuell gestalten: bei DeinDesign.de lassen sich Smartphone-Hüllen für das S7 Edge mit persönlichem Foto designen. Besonders bei einem solchen Bestseller kann es interessant sein, eine Smartphone-Hülle zu besitzen, die in dieser Form niemand sonst verwendet.

Hardcase

Auch das Hardcase schützt lediglich das Gehäuse. Im Unterschied zum Softcase kommen andere Materialien zum Einsatz, üblicherweise harter Kunststoff oder Metall. Auf Letzteres sollte allerdings verzichtet werden, die Metallhüllen können den Empfang verschlechtern. Möglicherweise kann das Samsung Galaxy diese Tatsache durch eine elektronische Empfangsverstärkung ausgleichen, doch dadurch verringert sich dann die Akkulaufzeit. Zudem ist die Schutzwirkung nur sehr rudimentär vorhanden, denn die Sturzenergie wird nicht aufgenommen. Vor Kratzern ist das Gerät also geschützt, bei heftigen Stößen müssen nach wie vor Schäden in Kauf genommen werden.

Book- und Flipcases

Den umfangreichsten Schutz versprechen sogenannte Book- oder Flipcases. Diese Hüllen schützen auch die Vorderseite des Smartphones, müssen allerdings erst aufgeklappt werden – die Benachrichtigungs-LED sowie auch das Always-On-Display bleiben also unbemerkt. Dafür ist es problemlos möglich, auf eine zusätzliche Displayfolie zu verzichten. Während das Bookcase auch wie ein Buch von rechts nach links aufgeklappt wird, wird das Flipcase üblicherweise horizontal verwendet. Ein Nachteil besteht allerdings darin, dass die beiden eigentlich recht schlanken Geräte durch ein solches Case vergleichsweise unhandlich werden. Dafür schaffen diese Höhen einen echten Mehrwert, weil sich beispielsweise auch EC-Karten oder kleinere Notizen mitführen lassen.

Sleeves

Ein wenig aus der Mode gekommen sind sogenannte Sleeves. Dabei handelt es sich ganz einfach um Taschen, in die das Smartphone hineingeschoben wird. Die Schutzwirkung ist genauso umfangreich wie bei den Bookcases, dafür wird das Handling nicht beeinflusst. Wie auch bei den Flipcases besteht allerdings der Nachteil darin, dass das Display nicht mehr einsehbar ist.
Fazit: Smartphone-Hülle grundsätzlich sinnvoll
Am Ende zeigt sich, dass jede Form der Schutzhülle besondere Vor- und Nachteile mit sich bringt. Nur in einem Punkt sind sich alle Fachleute einig: verzichtet werden sollte auf den Schutz nicht. Insbesondere beim Samsung Galaxy S8 und S7 Edge kommt noch hinzu, dass es sich um hochwertige Geräte handelt, die noch lange verwendet werden können – vorausgesetzt ein Sturz sorgt nicht für einen Schaden.