31.05.2018 von msut

Parallels Desktop 13: Was kann die Software?

Vorbei sind die Zeiten, in denen die Umstellung von Windows auf Mac ein regelrechter Kampf war. Heutzutage ist der Umstieg zwischen den beiden Betriebssystemen unkompliziert und blitzschnell: Dank der marktführenden Parallels Desktop 13 Software. 

Parallels Desktop 13 ist die Nummer eins Software, um Windows-Programme ganz unkompliziert auf euen Mac zu übertragen. Heute heißt es nicht mehr: Entweder oder. Warum sollte man sich für ein Top-Programm entscheiden, wenn man von den individuellen Vorzüge beider Betriebssysteme auf einem Rechner profitieren kann? Genau: Einfach beides nutzen. Mit der Parallels Desktop 13 Software ist das super einfach und funktioniert in Sekundenschnelle.

parallels_pdfm11l_bx1_na_desktop_11_for_mac_1180088001

Warum Parallels Desktop 13?

Wer elegantes Apple-Design mit intuitivem Windows-Betriebssystem kombinieren will, der wird von Parallels Desktop 13 regelrecht begeistert sein. Mittlerweile sind Appleprodukte, dank Intel-Architektur, problemlos mit beispielsweise Windows-Programmen, aber auch anderen Betriebssystemen, kompatibel. Die Software Parallels Desktop 13  ermöglicht eine maximal bequeme Installation, ganz ohne lästiges Warten – das Installieren läuft parallel zu MacOS, sodass ihr währenddessen wie gehabt an euren Projekten weiterarbeiten oder surfen könnt. Auch im Computerbild Test schneidet das Programm “gut” ab:  Die Online-Fachzeitschrift lobt vor allem die

  • unkomplizierte Installation
  • gute Einbindung in MacOS
  • recht gute Performanz
  • Gratis-Version für Nicht-Windows-Nutzer

und empfiehlt die Parallels Desktop 13 Version an alle, die neben MacOS noch weitere Betriebssysteme auf ihrem Rechner nutzen wollen.

Das kann die Software

Die Installation ist so einfach, dass ihr euren Rechner nicht einmal neu starten müsst – und die Windows-Programme können im Anschluss wie native Mac Apps genutzt werden.

Nach der Installation habt ihr die Möglichkeit, innerhalb eures macOS Betriebssystems Windows zu starten. Ihr seht dadurch Windows quasi als Vollbild-Fenster in eurem Mac. Innerhalb dieses Fensters könnt ihr jedes Windows Programm starten, von Office über spezielle Windows Dienste bis hin zu einer vollständigen Programmierumgebung, die Windows Version via Parallels verhält sich exakt so wie eine native Installation. Als extra integriert die Parallels Software für die neuen MacBooks eine tiefgehende Integration der Touch Bar, die bei einer “normalen” Bootcamp Installation nicht verfügbar ist. Hier könnt ihr beispielsweise direkt in der Leiste suchen, Programme öffnen und viel mehr.

Auch das Öffnen von Dateien und die Verwendung von Programmen zwischen den Betriebssystemen ist spielend einfach. Bei einem Rechtsklick auf eine Datei in mac oder Windows werden euch nicht nur die verfügbaren Optionen zum öffnen auf der jeweiligen Plattform angezeigt, sondern auch die Möglichkeiten im anderen Betriebssystem. Ihr könnt eine Word-Datei auf eurem Mac also mit einem Klick in Windows öffnen. Das gleiche funktioniert auch umgekehrt.

Zusätzlich bietet euch die Art der Installation in einem virtuellen Container die Möglichkeit, euren PC vor Viren und anderen Problemen zu schützen. Windows läuft komplett isoliert in einer separaten Instanz – ein Virus auf dem Windows System hat also keinen Einfluss auf der Mac Betriebssystem.

Interessant ist die Software auch für alle, die die neuen macOS Betas ausprobieren möchten ohne ihr normales Betriebssystem zu beschädigen. Als nicht-Windows System ist die Installation hier sogar kostenlos.

un1

Fazit: Parallels Desktop 13

Für alle Apple-Nutzer, die auf ihrem Mac mit mehreren Betriebssystemen arbeiten wollen oder müssen, ist Parallels Desktop 13 zu die beste Lösung. Die tiefe Integration beider Systeme über die Parallels Plattform bietet neue Möglichkeiten, um die Arbeit zwischen zwei Betriebssystemen zu vereinfachen. Studenten profitieren zudem von einem saftigen Rabatt: Statt 70€ kostet die Vollversion für Parallels 13 nur 38,90€ im unimall Studentenstore. 

Wer also mit dem Gedanken liebäugelt, Windows auf seinem Mac zu installieren oder Windows für die Uni oder den Nebenjob braucht, wird mit Parallels 13 sicherlich glücklich.

Schreib einen Kommentar

Vorname* E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)