23.08.2015 von Patricia

Spotify vs. Deezer vs. Apple Music: Wer ist der König der Musikstreaming-Dienste?

Früher war es eine ganz einfache Sache: Entweder man kaufte die Musik, oder man kaufte sie nicht. Inzwischen ist es etwas anders.

Musikstreaming-Dienste wie Spotify, Deezer und jetzt auch Apple Music gewähren dir Zugang zu ihren gewaltigen Onlinebibliotheken, mit denen du Millionen von Liedern streamen kannst.

Wir zeigen dir was die jeweiligen Dienste alles können und wo du das beste Angebot bekommst.

Bibliothek: Wer hat wie viele Songs auf Lager?

Platz drei geht hier an Spotify. Mit ‘nur’ 30 Millionen Songs liegt es etwas abgeschlagen hinter seinen Konkurrenten.

Deezer kann schon mit 35 Millionen Songs auftrumpfen, wobei einige hier in Deutschland nicht verfügbar sind.

Der klare Gewinner in dieser Kategorie ist allerdings Apple Music, da durch den ehemaligen iTunes-Katalog ganze 37 Millionen Songs bereitstehen. Im Endeffekt machen diese Zahlen aber wohl wenig aus, da auch 30 Millionen Songs mehr als genug sind. 

Das „Entdecken“ Feature: Wie gut kennen dich die Streaming-Dienste?

Spotify und Deezer nutzen einen Algorithmus und berechnen anhand deiner angehörten Lieder, welche Songs du auch cool finden könntest. Allerdings kann das manchmal ganz schön nach hinten losgehen, wenn die Dienste komplett zusammenhangslose Musik empfehlen.

Apple Music geht hier einen etwas anderen Weg: Eine eigene Redaktion wählt neue Künstler und Songs aus und stellt komplett neue Playlists zusammen. Dadurch bekommt deine Auswahl eine etwas ‘menschlichere’ Note. 

Radio: Wenn du mal keine Lust hast die selben Lieder zu hören.

Spotify und Deezer bieten ein relativ ähnliches Radio an. Man sucht sich eine Station, also das Genre oder einen Künstler und der Dienst sucht automatisch passende Lieder für dich aus.

Apple Music geht auch hier einen anderen Weg. Mit Beats 1 stellte Apple eine 24/7 Radio Station mit echten DJs und Moderatoren vor. Diese mixen, je nach Show, verschiedene Genres, dazu gibt es Interviews und Nachrichten.

Kosten: Wer ist denn nun am „günstigsten“?

An sich ist das Angebot immer das gleiche: 10€ pro Monat. Das ist bei Spotify, Deezer und auch Apple Music der Fall.

Während es bei Deezer keine weiteren Alternativen gibt, haben Spotify und Apple Music weitere Angebote auf Lager.

Spotify bietet zwei weitere Optionen an. Mit dem Familienplan sparst du 50% bei jedem weiteren Konto, welches ihr als Familie hinzufügt. Das klingt doch schon einmal gut, oder? Geht aber noch besser: Als Student zahlst du an sich nur 4,99€ im Monat! Das ist doch mal ein richtig gutes Angebot.

Bei Apple Music gibt es zwar keinen Studentenrabatt, dafür allerdings einen Familienplan. Für 15€ können bis zu sechs Mitglieder gleichzeitig mit einem Account hören. Richtig gerechnet, das macht dann 2,50€ pro Monat! Falls du also mit deiner Family Musik hören willst, ist Spotify aber vor allem Apple Music interessant. Ansonsten macht für Studenten Spotify am meisten Sinn.

Hier bekommst du übrigens Studentenrabatt auf Apple Produkte!

Tags: , , , ,

Ein Kommentar zu “Spotify vs. Deezer vs. Apple Music: Wer ist der König der Musikstreaming-Dienste?”

  1. Stephan says:

    Für mich ist Spotify Nummer 1!
    Stephan
    http://bamberg-schluesseldienst.de/

Schreib einen Kommentar

Vorname* E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)