Mit ‘ableton’ markierte Beiträge

07.04.2011 von Patricia

Aktion Ableton Suite 8 kaufen, Max for Live gratis dazu!

Wenn Du Dir seit langer Zeit überlegst Ableton Suite 8 zu kaufen oder von Ableton Live Intro und Ableton Live Lite auf Ableton Suite 8 upzugraden, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt! Kaufe Dir Ableton Suite 8 im April und erhalte Max for Live und 7 Instrumente und Effekte gratis dazu! Die Aktion läuft ausschließlich vom 1. bis 30.April 2011, also greift zu!!!

Was ist MAX FOR LIVE?
Ableton MAX FOR LIVE ist ein innovatives Software-Werkzeug zum Erschaffen von ganz eigenen Klängen und Effekten. Soundkünstler und kreative Musiker tauschen sich in einer aktiven Gemeinschaft über ihre neuen Kreationen aus und geben diese zum Download frei. Max for Live ist mit über 100 gebrauchsfertigen Anwendungen, 21 Patches (u. a. LFOs, Hüllkurvenfolger, Morphing, Randomisierung) und Noten-orientierten Tools wie Step-Sequencer ausgestattet, mit denen Du Klänge erzeugen, manipulieren und neuerfinden kannst.

Die 7 Instrumente & Effekte
Mit der Neuregistrierung Deiner Ableton Suite 8 oder Deines Upgrades von Ableton Live Intro/Live Lite auf Ableton Suite 8 erhältst Du außerdem den Download von sieben erstklassigen Instrumenten, die von namenhaften Klangkünstlern mit Max for Live entwickelt wurden: Granulator (Robert Henke), Schwarzonator II (Henrik Schwarz), Instant Haus (Alexkid), APC-Step-Sequencer (Mark Egloff), Classic Synths (Katsuhiro Chiba), Kapture (Gareth Williams&Amp; Richie Hawtin) und Pitch Drop (Mormo).

16.03.2011 von Patricia

Der UNIMALL REMIX Contest – Die Gewinner!

Kurz vorweg: Das ganze hat uns umgehauen.
Wir hatten nicht mit so vielen Teilnehmern und so unfassbar viel Feedback gerechnet.
Ab sofort werden wir, dank Euch, öfter solche Contests machen können. Wir versuchen Euer Feedback so gut es irgendwie geht zu berücksichtigen und umzusetzen.
Im Zuge des Contests hatten wir Euch mal gefragt, welche Produkte und welche Hersteller Ihr Euch noch bei uns im Shop wünschen würdet.
Auch hier haben wir uns, aufgrund Eurer Antworten und Wünsche, sofort ins Zeug gelegt:
Ab sofort gibt es AKAI-Produkte mit 10% EDU-Rabatt! NUMARK und ALESIS folgen in Kürze.

Was uns nicht überrascht hat, war die hohe Qualität der Beitrage.
Über 300 Tracks, mehr als 50.000 Plays, Preise im Wert von über 7.000 Euro…

Der UNIMALL Remix Contest erreicht heute seinen Höhepunkt. Vielen Dank Euch allen!
Wir geben hiermit die 20 Gewinner bekannt!

Platz 1
Enrico Bariello – Thomas Gold Remix by Unimall

Enrico Bariello gewinnt eine Labelveröffentlichung bei Dig Dis, bekommt einen Tag in den Tonstudios der SAE in Berlin (UNIMALL übernimmt natürlich die Fahrtkosten und läd zum leckeren Mittagessen) und erhält obendrein noch die Maschine von Native Instruments! Glückwunsch!!!



Platz 2
Mike Arvid – Unimall ist Nummer 1 by Unimall

Mike Arvid gewinnt einenTag in den SAE Tonstudios in Berlin (UNIMALL übernimmt natürlich die Fahrtkosten und läd zum leckeren Mittagessen) und er bekommt außerdem Steinberg Cubase 6 plus CI2!

X

Platz 3
N20 – RMX Contest by Unimall

N20 gewinnt einen Tag in den Tonstudios der SAE in Berlin (UNIMALL übernimmt natürlich die Fahrtkosten und läd zu einem leckeren Mittagessen) und ein Avid Venom!

X

X

X

X

X


Platz 4
Urban Bang – UNIMALL Rmx by Unimall

Urban Bang gewinnt Ableton Suite 8 plus ein Akai APC 20!

Platz 5
Severin S – Unimall Remix Contest by Unimall

Severin S gewinnt Avid Pro Tools Mbox 3 inkl. Pro Tools 8 plus Crossgrade zu Protools 9


X

Die Plätze 6 – 20
DJ Dennis P gewinnt Steinberg Wavelab 7
Kelvin Beat gewinnt Avid Pro Tools 9
Sebastian G gewinnt Ableton Live 8
DJ Take1Doo gewinnt Terrasoniq Phase X 64
Johnny Krazy gewinnt ein Sontronics STC 20
Schabba gewinnt FL Studio Signature Bundle
K-Mo Beatz gewinnt Alesis VideoTrack
Backbone gewinnt Avid Torq 2.0
Danny DT gewinnt Softube Trident A Range
Elektrotechnika gewinnt Magix Academic Suite 3
David Martini gewinnt Magix Academic Suite 3
DJ Nodge gewinnt Magix Academic Suite 3
Dino Veronico gewinnt Native Instruments Traktor Pro
Van Fredhoven gewinnt Miditech Midistart Music 25
Luko gewinnt Ableton Intro

21.10.2010 von Patricia

Das neue Garage Band ’11

garageband
Wird Garage Band langsam zu Logic? Nein, so weit ist es noch nicht aber das neue Garage Band ’11, dass gestern von Apple vorgestellt wurde, kommt mit einigen großartigen neuen Funktionen.

* Flex Time: Eine besonders praktische Funktion aus Logic. Flex Time ist ein Tool, mit dem Du das Timing Deiner Aufnahmen verändern kannst. Wenn etwas untight klingt, ist das Problem mit Flex Time schnell gelöst. Einfach den entsprechenden Part in der Waveform verschieben um das unsaubere Timing an die richtige Stelle zu bringen. Mit Flex Time kannst Du einzelne Noten bewegen, verlängern und verkürzen.

* Groove Matching: Ein weiteres Tool um das Timing abzustimmen. Groove Matching bringt das Timing Deiner Tracks sauber zusammen. Dazu musst Du eine Deiner Spuren als Groove Track selektieren worauf sich die restlichen Spuren anpassen. Obwohl sich Apple Loops automatisch an das Tempo Deines Projekts anpassen, kannst Du mit Groove Matching das Feeling nochmal um einige Stufen mehr aufeinander abstimmen.

* Guitar Amps und Stompbox Effects: Garage Band ist nun mit 12 Gitarrenamps und 15 Stompbox Effects ausgestattet. In verschiedenen Kombinationen eingesetzt, kannst Du tausende Arten von Effekten erzeugen.

* Garage Band Lessons: Auf jeden Fall ein sehr nützliches Feature für alle Anfänger. Garage Band bietet Dir nun Klavier- und Gitarrenunterricht. Die 22 Unterrichtseinheiten beinhalten sowohl Pop- als auch klassische Stücke. Mit der Monitoring-Funktion kannst Du dich selber beim üben kontrollieren. Garage Band prüft Dich auf Genauigkeit des Rhythmus und der Noten.

Garage Band ist und bleibt einer der einfachsten Einstiege in die Welt der Musikproduktion. Von dort aus stehen Dir später alle Wege offen, ob Logic, Cubase oder Ableton.

20.10.2010 von Patricia

MOOG auf Deinem iPhone

moog
Mehr als ein Spielzeug – die iPhone App Filtatron bringt eine Moog Filter Suite in Dein iPhone. Filtatron ist eine leistungsstarke Echtzeit Audioeffekt-Suite für Dein iPhone oder iPod Touch. Das Herzstück der App ist der Moog Ladder Filter. Hier wurde mit viel Liebe rumgeschraubt um den warmen analogen Sound auf digitaler Ebene zu simulieren.

Das Filtatron wurde nach dem Moog Ladder Filter modelliert, der den Moog-Instrumenten ihren klassischen warmen und dicken Sound verleiht. Über das Pad-Interface kannst Du die Filtatron Parameter manuell verändern.
Beeindruckend ist das integrierte FX-Modul. Das Delay scheint durch optimale Soundqualität zu überzeugen und kann über seinen eigenen LFO moduliert werden. Mit den Amp Controls kannst Du sowohl warme Verzerrung als auch extreme Clipping Distortions erzeugen.
Mit dem Filtatron bekommst Du auch eine Reihe an Samples zum loopen. Natürlich kannst Du auch Deine eigenen Sounds und Aufnahmen auf Dein iPhone schieben und dort bearbeiten. Außerdem stehen Dir zahlreiche Presets zu Verfügung, die Du sofort auf die Samples anwenden kannst.
Filtatron bringt iPhone Musik Apps auf eine ganz neue Ebene, die weniger mit Spiel-und-Spaß Apps zu tun hat als mit richtiger Musikproduktion.

Mit Filtatron kannst Du den Moog-Sound auch in Deine DAWs integrieren, so z.B. Ableton Live.

17.09.2010 von Patricia

Unimall Musik goes analog – JoMox

jomox1
Der analoge Sound ist nun auch bei Unimall Musik angekommen! Ab sofort gibt es die XBase 888, XBase 999, T-Resonator, MBase 11 und M.Brane 11 aus dem Hause JoMox bei Unimall mit Bildungsrabatt! Seit der Erfindung der legendären XBase 09 in den 90ern, ist JoMox zu einem der führenden Hersteller von analogen Drum Machines, Synthies und Filtern geworden. Dieses Equipment verleiht Deiner Produktion Roughness, starken Charakter und eine satte Klangfarbe.

In den Fußstapfen der XBase 09
Die XBase 888 und XBase 999 sind die neuesten Entwicklungen der XBase-Serie.
Grundsätzlich ähneln sich die beiden Geräte in der Funktion. Beide Drum Machines sind mit neun Instrumenten ausgestattet – Bass Drum, Snare Drum, Hi Tom, Low Tom, Hi Hat, Clap, Rim Shot, Crash und Ride. Beide beinhalten 31 Samples pro Instrument und die Möglichkeit eigene Samples hochzuladen (genauere technische Infos zu Xbase 888 und 999 findest Du hier). Hier jedoch einige grundlegende Unterschiede.
Die Bass Drum der XBase 888 ist zusätzlich mit einem Pitch Envelope ausgestattet. Mit kürzeren Tuning-Einstellungen kannst Du den Attack verstärken, und mit längeren Einstellungen verleihst Du Deinem Sound den XBase 808 Bass-Sound Flair. Auch die Toms der 888 besitzen einen zusätzlichen Pitch Envelope.
Dann ist da noch der Metal-ize Filter in der Noise-Sektion für HiHats, Cymbals und Snares, der die 888 einzigartig macht. Zur Auswahl stehen Dir Metal Noise A und Metal Noise B. Der Filter erzeugt einen verzerrten, höhenreichen Sound, wie man ihn von der legendären Roland CR-78 kennt. Der Filter verändert auch den Sound der weiteren Drum-Sektionen, da diese ihren Noiseanteil alle aus einer globalen White Noise Quelle speisen. Wer sich in die Metal-Noise Option etwas eingearbeitet hat, kann einzelne Steps damit bearbeiten, und z.B. eigenartig verzerrte Melodien erschaffen.
Die XBase 999 ist eigentlich eine two-in-one Drum Machine. Sie ist zusätzlich mit einer analogen Stereo-Filterbank, dem X-Filter, mit eigenem Step Sequencer ausgeststattet. Es stehen Dir Cutoff, Resonance und Q als Parameter zu Verfügung, und insgesamt zwei Filter für rechts und links, die getrennt voneinander eingestellt werden können. Der X-Filter kann sowohl für interne als auch externe Instrumente eingesetzt werden (dafür bekommst Du einen Stereo-Input, der auch als 2x Mono eingesetzt werden kann). Der X-Filter bietet Dir zwei Filtertypen: Hochpass, Bandpass, Tiefpass und Notch. Seriell, Parallel, Stereo oder mit der rückgekoppelten Schaltung benutzt, kannst Du mit dem X-Filter unglaubliche Klangergebnisse erzielen. Die Werte des X-Filters sind im integrierten Step-Sequencer editierbar. Das heißt, Du kannst ausschließlich mit der Selbstoszillation des Filters Sub Bass Lines erschaffen.

Der dicke Bass – Mbase 11
Wer die Jomox Mbase 11 schon mal unbearbeitet über eine Club PA gehört hat, der weiß, was diese kleine Kiste auf dem Kasten hat. Mit der Mbase 11 kannst Du satte Bass Drum Sounds der Premiumklasse erzeugen. 110 Presets, ein vollanaloger Soundengine und zahlreiche Parameter stehen Dir dabei zu Verfügung. Als Live Drummer kannst Du natürlich Deine Bassdrum durch das Triggern der Mbase 11 andicken. Und wenn Du Decay ganz aufdrehst, kannst Du die Mbase 11 sogar als Synthie-Bass spielen.

Der Soundtüftler M.Brane 11
Dieser analoge Percussion Synthesizer erzeugt über zwei T-Bridge Oszillatoren organische Drum Sounds, bis zu außergewöhnliche Synthie-Klänge und Noises. Hier ist viel rumschrauben und ausprobieren angesagt. Natürlich kannst Du die Parameter abspeichern, damit Du sie beim Live-Set wieder abrufen kannst. Auch M.Brane 11 ist mit 110 Presets und einem vollanalogen Sound Engine ausgestattet. Zwei analoge Envelopes, Noises und LFO-Modulation stehen Dir zu Verfügung völlig neue Soundwelten zu entwerfen.

jomox2
Die Filterbox T-Resonator
Der Jomox T-Resonator ist wie ein erweiterter M-Resonator. In die Feedbackschleife der zwei vollanalogen Transistor-Filter wurde hier ein Stereo-Delay eingeschleust. Der T-Resonator spielt mit Kopplungen und wandelt zeitliche Vorgänge in ein rückgekoppeltes Filternetzwerk um. Das Delay des T-Resonators verleiht Deinem Sound Tiefe und Raum. Acht verschiedene Delay-Algorithmen, zwei Filter, Positive-, Cross- und FM Feedbackschleifen machen den T-Resonator zum ulimativen Spielplatz für Musiker und Soundtüftler.

Wenn Du Deine Musik mit VSTs produzierst, dann kann eine analoge Soundquelle in Deinem Track Welten Unterschiede machen. Ein analoger Sounderzeuger ist wie ein Instrument – plastisch, mal unberechenbar (und überraschend) und charakterreich. Bekannte Produzenten, Musiker und DJs wie Tobi Neumann, Prince, the Prodigy, Takkyu Ishino, Terry Lewis, Lamb, Ricardo Villalobos, Ritchie Hawtin, Nine Inch Nails haben bereits Jomox Equipment für ihre Produktionen und ihre Live-Performance eingesetzt. Du kannst alle Jomox Produkte per MIDI über ein Interface mit Deiner DAW verbinden, und ihren Sound in Deine Produktion integrieren.
Die Jomox Produkte XBase 888, XBase 999, Mbase 11, M.Brane 11 und T-Resonator und detaillierte Infos gibt es hier bei Unimall! Wenn Dir die DAW/Sequencer oder das Interface noch fehlt, findest Du hier bei Unimall z.B. Cubase oder Ableton, und Interfaces wie die Steinberg CI-Serie oder ESI U46.

01.09.2010 von Patricia

University of Ableton Kampagne

uoa_logo_print
Heute startet die neue Ableton Kampagne “University of Ableton”. Wenn Du zwischen 1.September und 31.Oktober eine der Ableton Versionen (Suite 8, Live 8, Live Intro) oder Upgrades kaufst, bekommst Du gleich auch noch ein Online-Trainingsprogramm geschenkt! Bei der Freischaltung Deiner Lizenz, wirst Du einen Coupon erhalten, den Du bei folgenden Anbietern einlösen kannst.

– http://www.dvd-lernkurs.de/university-of-ableton [deutsch]
– http://www.berkleemusic.com/welcome/university-of-ableton [Englisch]
– http://www.sonicacademy.com/university-of-ableton [Englisch]
– http://www.audiotechknowledge.com/university-of-ableton [Englisch]
– http://www.live-courses.com/university-of-ableton [Englisch]
– http://boutique.elephorm.com/university-of-ableton [Französisch]
– http://www.microfusa.com/university-of-ableton/ [Spanisch]

Alle Versionen von Ableton erhältst Du hier bei Unimall mit Bildungsrabatt!

21.07.2010 von Patricia

Macht mit beim Ableton Summer Music Challenge!

Der Ableton Summer Music Challenge ist die ultimative Chance sowohl tolle Preise zu gewinnen, als auch Deine Musik der ganzen Welt zu zeigen. Und so funktioniert es:

– Mach einen Track

– Sende ihn ein bis zum 31.August

– Gewinn tolle Preise

von Ableton, Novation, Loopmasters

und Soundcloud !

ableton_logo1

Nähere Infos findest Du auf http://www.abletonsummermusicchallenge.com

* Du darfst nicht älter als 18 sein.