Mit ‘App’ markierte Beiträge

16.11.2012 von Patricia

Pictorama – Foto-App mit Verdienstmöglichkeit

Da hat sich das Hamburger Start-up ‚Pictorama GmbH‘ etwas ganz raffiniertes einfallen lassen: eine App, mit der ihr eure Smartphone-Fotos zu Geld machen könnt. Wir haben uns das mal für euch angeschaut.

Die Nutzung von Pictorama ist kinderleicht. Einfach App starten, die coolsten Fotos aus eurer Camera Roll importieren und uploaden. Wenn es keine rechtlichen oder qualitativen Bedenken gibt, landen die Fotos in eurem Portfolio und können als Download oder Kunstdruck (Poster, Leinwand, Alu Dibond) von Agenturen und Verlagen aber vor allem von Jedermann inkl. eurer eigenen Freunde und Bekannten gekauft werden.  Mit Pictorama wird also der eigene Freundeskreis zur potenziellen Kundschaft und Facebook, Twitter und Co. werden zum Vertriebskanal.

Für jedes akzeptierte Foto erhaltet ihr SOFORT € 0,25. Findet sich ein Käufer für euer Foto, gibt es  noch eine satte Umsatzbeteiligung von 20% obendrauf. So lassen sich im Handumdrehen durchschnittlich 15 bis 20 € pro verkauftem Foto verdienen. Ganz wichtig dabei: verseht eure akzeptierten Fotos unbedingt mit  Tags. So steigert ihr eure Verkaufschancen!

Also wir finden Pictorama klasse! Hier unsere Argumente in der Übersicht:

  • Weltweite Präsenz der Fotos
  • Anerkennung als Smartphone-Fotograf: andere Leute kaufen eure Fotos!
  • Pro verkauftem Foto durchschnittlich 15 bis 20 € verdienen

Worauf wartet ihr noch? Holt euch jetzt die App für iOS!

Für weitere Informationen: www.pictorama.com
iphone app pictorama

11.06.2012 von Patricia

1Password, Fantastical und weitere Mac-Apps zur WWDC mit bis zu 50% im Angebot

Heute Abend wird Apple auf der WWDC-Keynote viele spannende Produktneuigkeiten verkünden. Zur Feier des Tages bieten einige Entwickler ihre Mac-Apps zu reduzierten Preisen im Mac App Store an – so zum Beispiel die praktische Passwort-Verwaltung 1Password oder die alternative Kalender-App Fantastical.

 

Aktuelle Angebote im Mac App Store:

Fantastical (7,99 statt 15,99 Euro)
Eine umfangreiche Kalender-App die natürliche Sprache versteht und sich über die Menüleiste schnell erreichen lässt.

1Password (31,99 statt 39,99 Euro)
Eine Passwort-, Login- und Dokumentenverwaltung dank der man sich nur noch ein Master-Passwort merken muss – inkl. Dopbox-Schnittstelle, Tag-Funktion und Sync mit  iPhone/iPod/iPad.

OmniFocus (31,99 statt 62,99 Euro)
ToDo-Listen und Notizen verwalten und mit dem iPhone/iPod/iPad synchronisieren.

OmniGraphSketcher (11,99 statt 23,99 Euro)
Zum Erstellen von schöne Diagrammen und Graphen.

Redshift Astronomy (6,99 statt 14,99 Euro)
Planetarium auf dem Mac mit 3D-Flügen und Astronomie-Infos zum Nachschlagen.

Pixelmator (11,99 statt 23,99 Euro)
Bildbearbeitung mit Werkzeugen und Filtern zum Zeichnen, Malen und Verbessern von Fotos.

Reeder (3,99 statt 7,99 Euro)
Ein Reeder Client mit individualisierbarem Interface und Schnittstellen zu Google Reader, Instapaper, Evernote, Twitter & Co.


Mac App Store Angebote

05.06.2012 von Patricia

Mit Spotify Musik kostenlos und legal im Internet hören

Du möchtest nicht viel Geld für Musik ausgeben aber deine Songs auch nicht illegal downloaden? Mit Spotify kannst du Millionen Musik-Titel legal und kostenlos im Internet anhören.

Spotify ist ein Dienst mit dem du kostenlos und legal Musik online hören kannst. Das geht sowohl auf deinem Mac oder PC als auch auf dem iPhone, Android-Smartphone, über Facebook oder auf der Seite von Spotify.

Der Musikkatalog von Spotify umfasst viele Millionen Songs und Alben die ihr gratis anhören könnt. Spotify hat dafür Verträge mit fast allen großen Plattenfirmen, Verlagen und Verwertungsgesellschaften, die ihre Musik kostenlos bereitstellen.

Finanziert wird das Ganze über Werbung. So werden in der kostenlosen Version von Spotify ab und zu kurze Werbespots zwischengeschaltet. Alternativ kannst du zwischen kostenpflichtigen Premium-Accounts wählen, die komplett werbefrei sind und praktische Zusatzfunktionen mit sich bringen – zum Beispiel die Playlist auch offline oder auf dem Smartphone verfügbar machen.

Jetzt kostenlos bei Spotify anmelden und Premium-Funktionen testen

Wenn Du jetzt eine kostenlose Mitgliedschaft abschließt, kannst Du den Spotify-Premium-Account mit sämtlichen Zusatzfunktionen einen Monat lang kostenlos testen. Die Anmeldung geschieht per Klick mit deinen Facebook-Zugangsdaten.


Adobe Creative Suite Student and Teacher

30.06.2011 von Patricia

FL Studio für iPhone und iPad!


Die weltweit beliebte Musiksoftware FL Studio gibt es nun auch als App für iPad und iPhone! Erstaunlich ist, was eine 166MB App alles bieten kann.

Die FL Studio Mobile App ermöglicht Musikproduktion auf hohem Niveau mit 133 Instrumenten, Drum Kits und Sliced-Loop Beats. Alle Instruments der FL Studio App können ohne Problem in die FL Studio Desktop Version übertragen werden. Ein besonders intuitiver Step-Sequencer ermöglicht schnelles Programmieren von Beats und Loopbehandlung. Über das konfigurierbare, virtuelle Piano und Drum Pads der FL Studio App kannst Du Instrumente schnell und bequem einspielen. Diese sind jeweils mit Parametern wie Pan, Volume, Release und Attack ausgestattet. FL Studio App bietet außerdem eine breite Palette an Effekten, u. a. Limiter, Delay, Reverb, EQ, Amp Simulator und Filter.


Ein 99 Track Sequencer gibt Dir genug Platz um umfangreiche Produktionen bei niedrieger Latenzrate zu erstellen. Jeder Track verfügt über Mute, Solo, Effect Bus, Pan und Volume Einstellungen. Editing findet Track-, Takt- oder Noten-basiert statt, wobei einzelne Noten im Piano Roll Editor manuell eingefügt werden können oder eingespielte Noten bearbeitet werden können. Mal eine falsche Entscheidung beim Editing getroffen? Kein Problem, denn FL Studio App bietet unbegrenzte Undo- und Redo-Optionen für alle Editing-Funktionen. Zum Schluss kannst Du Deine FL Studio App Produktionen oder einzelnen Spuren als Wave-Dateien exportieren.

Dies sind nur einige der Features und Funktionen, die FL Studio für iPhone und iPad bietet. Besonders erfreulich ist, dass Deine Produktionen in der FL Studio App auch auf Deine FL Studio Desktop Version problemlos übertragen werden können. Dort kannst Du Deine Produktionen nochmal um zahlreiche Klänge erweitern und mithilfe von leistungsstarken Tools optimieren. Die FL Studio App findest Du hier für Dein iPhone und hier für Dein iPad!

03.11.2010 von Patricia

KONKREET Performer – Futuristisches iOS Interface

Fast wie aus dem Weltraum – Konkreet Labs aus Berlin haben einen Teaser zu ihrer neuen OSC Controller App auf ihre Homepage gestellt. Konkreet Performer ist ein Live-Music-Performance Controller und verbindet Touch-Control mit interaktiver Visualisierung. Konkreet Labs wollen hiermit eine neue Art Controlling von DAWs, Synthesizern und Samplern (alles, was MIDI/OSC empfängt) ermöglichen.
Das Multitouch-Interface sieht aus wie ein Planetensystem, dessen Planeten Du per Berührung bewegen kannst.

Aber Worte reichen nicht aus um diesen Controller zu beschreiben, den sicherlich zahlreiche Musiker in Zukunft auf ihrem iPad bedienen werden. Deshalb hier schon mal der Teaser, und falls Du in Berlin lebst, kannst Du die erste öffentliche Demonstration des Konkreet Performers heute abend erleben (19:00 Uhr, Location: Rooftops, Chodowieckistr. 35, Prenzlauer Berg, Berlin)! Die Demonstration wird in Gestalt des Laptop Quartetts “Transit Audio” stattfinden.

say Hello to KONKREET PERFORMER from Konkreet Labs on Vimeo.

28.07.2010 von Patricia

Mobile Backstage für iPhone

Noch einen kurzen Post für die iPhone-Geeks. Steam Republic hat eine iPhone App namens “Mobile Backstage” kürzlich herausgebracht. Diese App soll zukünftig Musikern und Bands das Berufsleben erleichtern.

Mit der iPhone App Mobile Backstage, können Künstler mit anderen Künstlern in Verbindung treten, Konzerte über das iPhone verfolgen, und sich mit Fans austauschen. Verschiedene Social Networks und Online-Shops sind in das System mit integriert, so dass Fans über Facebook oder Twitter kommunizieren können. Aufgrund des Java-Supports, ist Mobile Backstage auch nicht nur auf die Smartphone-Anwendung begrenzt. Bald wird Mobile Backstage auch über Services im Bereich Tickets und Merch verfügen. mobilebackstage

Die iPhone App Mobile Backstage wird bereits von Musikern wie Dizzee Rascal und You Me At Six eingesetzt!

27.07.2010 von Patricia

MOTU Digital Performer goes iPhone/iPod/iPad Controller

Jeder hat darauf gewettet, dass Apple zunächst einen iPhone/iPod/iPad Native Control für Garage Band oder Logic herausbringen würde. Aber nein, zuerst kam die iPhone App für Steinberg Cubase iC und nun kommt die Control App für MOTU Digital Performer mit bidirektionalen Mixing-, Transport-, und Editing-Features. Für Nutzer des Digital Performer 7.2 ist die Control App kostenlos!

Hier eine Liste der Funktionen der MOTU Digital Performer iPhone/iPod/iPad Control App:

* Wechselseitige Kommunikation: Veränderungen in der DP Control App werden sofort in DP angezeigt.
Umgekehrt gilt das Gleiche.
* Editierbarer Zeitzähler mit wählbaren Formaten: Real-time, SMPTE Time, Samples, Markernamen etc..
* Transport-Ansteuerung und viele weitere Control-Panel-Funktionen bezüglich des Transports
(wie z.B. Click, Countoff, Memory-Cycle).
* Scrollbarer Mixer mit animierten, aufzeichenbaren Pan-Knöpfen, Volumenreglern, Levelmetern
und Peak-Anzeigern.
* Solo/Mute, Aufnahme, Play-Automation, Aufnahme-Automation und Automation-Settings für jeden Track.
* Track-Liste für das geöffnete Digital Performer Projekt, mit faltbaren Track-Folders, und dynamische
Track-Ordnung, passend zu dem geöffneten Projekt.
* Unendliche Undo-Option mit Möglichkeit die Undo-History durchzugehen
* Marker kreieren und benennen
* …und noch viele weitere Funktionen
dp-control-hero

Hier bei uns bekommst Du MOTU Digital Performer 7 mit dem Bildungsrabatt!