Mit ‘apps’ markierte Beiträge

08.08.2015 von Patricia

Top 10 Must-have iPhone Apps für Studenten

Man kennt es: Das neue iPhone ist angekommen und es werden kräftig Apps installiert. Allerdings solltet ihr auch nicht vergessen, dass das auch zum Studieren genutzt werden kann! Wir zeigen euch, welche iPhone Apps euer Studium vorantreiben.

Top 10 Apps zum Studieren

1.      Dropbox

Dropbox bringt euch einige Gigabyte an Speicher, wo ihr all eure Uni-Dateien verwalten könnt und immer Zugriff darauf habt.

Tipp: Manchmal gibt es Aktionen, bei denen ihr kostenlos oder mit Studentenrabatt an mehr Cloud-Speicher für euer iPhone kommt!

2.      Google Drive

Google Drive funktioniert ähnlich wie Dropbox. Je nachdem, welche Variante die meisten Leute bei euch in der Uni nutzen, ist Google Drive auch eine super Option.

3.      Lecturio

Lecturio bietet euch viele Vorlesungen direkt auf euer iPhone kostenlos, und die Vollversion gibt es bei unimall.de im Studentenrabatt!

4.      Babbel

Sprachen lernen leicht gemacht! Ihr könnt von unserem Babbel Studentenrabatt profitieren und günstig auf eurem iPhone lernen!

5.      Pocket

In Pocket könnt ihr alle Artikel und andere Seiten aus dem Internet speichern, die ihr von eurem iPhone aus anschauen könnt.

6.      Evernote

Evernote ist eine App, in der ihr so ziemlich alles speichern könnt. Evernote synchronisiert sich über das Internet, somit sind eure Notizen immer sicher!

7.      Blinkist

Mit der Blinkist App für euer iPhone könnt ihr aus einer riesigen Auswahl von Zusammenfassungen auswählen, falls ihr mal vergessen habt ein wichtiges Buch zu lesen. Blinkist für’s iPhone gibt es bei unimall.de mit 50% Studentenrabatt!

8.     Wunderlist To-do Liste

Mit Wunderlist behaltet ihr immer im Auge, was zu tun ist. Ihr könnt sogar Listen mit Kommilitonen teilen und so gemeinsam an euren Projekten arbeiten.

9.      qLearning

Mit qLearning könnt ihr die Zusammenfassungen für eure Vorlesungen zum kleinen Preis direkt auf euer Handy laden! Mit qLearning kannst du dich optimal für die Prüfung vorbereiten.

10.  Video2brain

video2brain ermöglicht es euch videobasiert zu lernen. Bei über 1.200 Kursen ist für jeden etwas dabei! Und das Beste: Die ersten 7 Tage streamt ihr dank unserem UNIMALL Studentenrabatt für nur einen Euro auf euer iPhone!

Ihr seid interessiert, aber habt noch kein iPhone? Dann klickt jetzt auf unimall.de und greift ein iPhone ab! Das iPhone 5s/c bei UNIMALL  gibt es schon ab 399€!

26.05.2015 von Patricia

Wie ihr euer Android Smartphone mit E-Learning Programmen für die Uni nutzen könnt

Lernen am Schreibtisch kann schon ziemlich langweilig sein. Man versucht sich zu konzentrieren und sich nicht ablenken zu lassen, aber früher oder später ertappt man sich doch wieder mit dem Smartphone in der Hand. Wie euch der rettende Griff zum Android Smartphone beim Lernen weiterbringt, mithilfe von E-Learning Apps sogar zum Lernmittel wird und wie ihr mit unseren E-Learning Studentenrabatten dabei sogar spart, erfahrt ihr hier.

Mit dem Smartphone für die Uni lernen – So geht’s:

Dank einiger Apps kommt ihr nicht nur weg vom Schreibtisch, ihr könnt sogar während der Bedienung eures Android Smartphones lernen. Mithilfe von sogenannten E-Learning Apps ist es spielend leicht Sprachen zu lernen, Vorlesungen anzuschauen oder Zusammenfassungen von Büchern zu lesen. Und mit unseren E-Learning Studentenrabatten bekommt ihr diese Apps sogar bis zu 50% günstiger!

Mit diesen E-Learning Apps lernt ihr für die Uni

Wir haben für euch mehrere Apps ausgesucht, mit denen ihr nicht nur besser lernen könnt, sondern mit den E-Learning Studentenrabatten ordentlich spart:

_Babbel: einfach Sprachen lernen

Babbel ist u.a. eine App, mit der ihr spielend leicht verschiedene Sprachen lernen könnt. Dort gibt es zum Beispiel Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch oder Türkisch und viele weitere Sprachen! Vokabeln lernen ist kostenlos, für die Grammatik könnt ihr unseren E-Learning Studentenrabatt nutzen, womit ihr 50% spart!

_Lecturio: Videokurse und Vorlesungen immer griffbereit

Mit Lecturio wird videobasiert gelernt. Das heißt, ihr könnt euch Vorlesungen aus allen Fachbereichen ansehen. Einige Professoren laden ihre Vorlesungen auf Lecturio hoch, vielleicht sind eure dabei? So könnt ihr euch eure Vorlesungen auch von zu Hause aus verfolgen. Lecturio stellt verschiedene Kurse für euch zusammen, die es dann als Paket zu kaufen gibt. Mit unseren E-Learning Studentenrabatten spart hier 30%!

_Blinkist: Bücher für euch zusammengefasst

Wenn ihr mal wieder vergessen habt, das Buch für die nächste Prüfung zu lesen oder einfach nur eine kurze Zusammenfassung eines Buchs braucht, kann euch Blinkist helfen. Blinkist liest über 1000 Bücher pro Jahr für euch und fasst sie in 15-Minuten-Texten zusammen. Falls ihr Plus oder Premium Mitglied werden wollt, spart ihr bei Unimall mit dem E-Learning Studentenrabatt 50%!

07.04.2015 von Patricia

Die Yik Yak-App in der Kritik

Die Idee für die Yik Yak-App klingt wie die Möglichkeit für freie Meinungsäußerung ohne Angeben des Kommentators – also wie eine ziemlich gute Idee. Leider ist dieses Konzept nicht aufgegangenen. Anstatt für Meinungsaustausch wird die Plattform für Mobbing und die Verbreitung von Lügen über Kommilitonen genutzt. Beim Kickoff der ‚Thinc Week‘, einer Unternehmensmesse an der University of Georgia (UGA) vergangenen Freitag, mussten sich die Schöpfer der App gegen Kritik verteidigen.

Grundgedanke – free speach

Yik Yak, ist eine App die GPS und Instant Messaging kombiniert und damit Menschen in einer Entfernung von bis zu 2,5 Kilometern vernetzt. Das entspricht ungefähr der Größe eines Campus und eröffnet den Nutzern die Möglichkeit im Umkreis dieser Reichweite Kommentare zu empfangen und abzugeben. Das Besondere an der App ist, dass die Nutzer dabei anonym bleiben.

Die Anonymität aller Vernetzten sollte dafür sorgen, dass jeder Kommentar als gleichwertig angesehen und jede Meinung respektiert und gehört wird. Die Gründer von Yik Yak, Tyler Droll und Brooks Buffington, sagten über ihr Konzept: „Wir wollten das alle auf dem Campus ihre Meinung mitteilen können, egal wer und wo. Somit wird nur der Inhalt bewertet und nicht wer etwas gesagt hat.“

Mobbing in Anonymität 

Leider sah die Zukunft von Yik Yak ganz anders aus. Studenten nutzten die App, um Kommilitonen zu denunzieren, zu beleidigen und Lügen über sie zu verbreiten. Auch Gewalttaten gegen Mitstudenten wurden über diese App verbreitet. Konsequenzen mussten die Mobber dafür nicht fürchten, denn in der App sind die Anwender anonym. All das führte dazu, dass diese App an einengen Universitäten verboten wurde.

Die Yik Yak-Gründer versuchen nun mit allen Mitteln gegen diese Form der Nutzung vorzugehen. Ein Student der UGA wurde bereits für seine Posts verhaftet. Die App beinhaltet nun auch einen Algorithmus, der diskriminierende Kommentare erkennen und blockieren soll. Dass ihre Idee des freien Kommentierens dazu geführt hat, dass Studenten gemobbt und mit Hasstiraden konfrontiert wurden, war das komplette Gegenteil dessen, was sie erreichen wollten, so die Gründer. Sie kündigten an, die Anwendung weiter zu verbessern, um Mobbing-Vorfälle in Zukunft auszuschließen. Yik Yak existiert bereits seit 2013 und ist an 59 Colleges in 34 U.S.-Staaten verfügbar.

Bildnachweis: tpsdave @pixabay.com

18.03.2015 von Patricia

Das Smartphone als Virtual-Reality-Brille

Seid ihr auch so scharf darauf, Virtual-Reality zu nutzen? Mit eurem Smartphone und einem Papphalter für 3€ könnt ihr euch bereits jetzt einen VR-Traum erfüllen!

Günstiger werdet ihr Virtual-Reality kaum nutzen können. Für die Virtual-Reality-Brille braucht ihr ein halbwegs aktuelles Smartphone sowie einen speziellen Papphalter.

Cmoar roller Coaster, Bildnachweis: c't

Wie funktioniert die VR-Brille?

Die „Head-mounted Smartphone“-Technik macht dann aus eurem Handy eine geniale Virtual-Reality-Brille. Die VR-Handyhalter füllen fast das gesamte Blickfeld aus. Dank des Headtracking setzen die Sensoren im Smartphone alle Kopfbewegungen in das virtuelle Erlebnis um. Damit wird eurem Gehirn vorgegaukelt ganz woanders zu sein.

Im Computermagazin c’t haben wir hierzu einen spannenden Artikel gefunden. Hier erfahrt ihr, wie das Gehäuse der VR-Brille genau aufgebaut ist. Mehr als 200 Apps für Android machen es letztendlich möglich, dass ihr in die Virtual-Reality-Welt abtauchen könnt. Für das iPhone sind es etwas weniger Apps, aber immer noch reichlich!

Noch mehr News und Hacks zum Thema Computer und Fotografie?

Wollt up to date in der digitalen Welt bleiben? Die c’t hat ein geniales Studentenangebot: Ihr bekommt die c’t 6 Wochen plus ein Geschenk (z.B. 5€ amazon-Gutschein) für nur 8,25€.

Beschäftigt ihr euch mit Fotografie, dann schlagt beim Studentenangebot der c’t Digitale Fotografie zu! Hier bekommt ihr zwei Ausgaben für nur 12,90€ und spart 35% gegenüber dem Einzelkauf. Als Geschenk gibt es einen 10€ amazon-Gutschein.

29.07.2011 von Patricia

Kostenlose eSeminare für QuarkXPress und Adobe Produkte!

QuarkXPress bietet schon seit 20 Jahren optimale Lösungen im Print- und Publishingbereich, sowohl in traditioneller, nicht-digitaler als auch in digitaler Form. Im Februar 2011 kam die neueste Version auf den Markt, QuarkXpress 9.

Die Vollversion gibt’s bei UNIMALL als Box- oder Downloadversion– natürlich mit Studentenrabatt.

Wer sich schon mit der Software auskennt oder seine Fähigkeiten erweitern möchte sollte sich mal die kostenlosen eSeminare von Quark ansehen.

Das Besondere an der QuarkXPress Software ist, neben den unzähligen Möglichkeiten, die sie für Designer und Publisher bietet, dass User zu studenten- und schülerfreundlichen Preisen in höchster Qualität digital designen und publishen können, ohne dafür codieren oder programmieren zu müssen.

Sommerakademie vom 09.08. – 11.08.2011

Das nächstgelegene Event ist die Quark Sommerakademie. In drei Sessions vom 09.08.2011 bis 11.08.2011 werden in jeweils etwa einer Stunde die neuesten Funktionen von QuarkXpress 9 en detail erläutert und damit einhergehende Fragen beantwortet. Beginn ist immer um 10 Uhr, die Registrierung und Teilnahme sind kostenlos.

Eine der Neuerungen: QuarkXPress ist jetzt vollständig in die Adobe Creative Suites integrierbar. Ein Hin- und Herwechseln ist also nicht mehr notwendig. Außerdem wurde die ePub Funktion verbessert – sämtliche Layouts lassen sich jetzt problemlos in eBook Format für iPad, Sony Reader etc. umwandeln.

eSeminare am 31.08. und 07.09.2011

Knapp zwei Wochen später, am 31.08.2011 und 07.09.2011, folgen eSeminare zum Erstellen individueller iPad Apps. Selbst Bahn und Bundestag haben mittlerweile Apps, wann erstellst Du deine eigene für dich? Eine Auflistung der besten Apps für Studenten findest Du übrigens hier

Mehr Infos zum dabei verwendeten AppStudio finden sich auf der QuarkXPress Website. Dort findest du auch eine 30-Tage-QuarkXPress-Testversion als Download.

Adobe Creative Summer

Auch von Adobe gibt es ein Sommerprogramm für diesen November-artigen Sommer. Im Adobe Creative Summer könnt ihr euch in wiederum kostenlosen eSeminaren zeigen lassen, was Acrobat X, Photoshop etc. alles können. Wer seine Fähigkeiten mit Adobe Produkten verbessern will sollte da auf jeden Fall mal vorbei schauen!

13.08.2010 von Patricia

“Eye of the tiger” auf iPads gespielt

Noch ein Freak in der Musikerlandschaft. Der eigentliche Photograph Jordan Hollender, hat auf Youtube ein Video gepostet, in dem er den Rocky III Soundtrack “Eye of the tiger” auf iPads einspielt. Dazu hat er 4 Apps eingesetzt: Real Drums, Pro Keys, Baby Scratch und Guitar Mania.
Hollenders Kommentar zu dem Video:
“Die Apps auszuprobieren hat am längsten gedauert, da wir auf der Suche nach dem besten Klang, aber auch nach dem coolsten Design waren.”

20.07.2010 von Patricia

iPhone – dein Soundcheck Assistent

iPhone Apps für professionelle Musiker schießen derzeit wie Pilze aus dem Boden und machen Dein iPhone zur ultimativen Fernbedienung für Dein Bühnen Set-up. Das iPhone begrenzt sich längst nicht mehr auf musikalische Spielzeuge, sondern ist ein ernst zu nehmendes Tool für professionelle Bühnenarbeit.

Viele professionelle Musiker stehen dem iPhone mit Skepsis gegenüber. Im Falle des iPhones geht es auch nicht darum, große Studio- und Sequencing Arbeit auf einem Handy zu leisten. Niemand wird je seine Tracks auf einem iPhone mischen oder mastern (wobei, wer weiß …). Hier geht es um Soundcheck und Bühnenperformance, denn wie oft passiert es, dass man am Ende des Abends unzufrieden mit dem Sound war und dem schlechten Mischer die Schuld zuschiebt, denn man selber stand ja auf der Bühne. Nichts ist furchtbarer als das Gefühl, Dinge nicht selber in der Hand zu haben. An dieser Stelle heißt es: Dann mach halt so viel wie möglich selber! Und dabei hilft dir das iPhone oder ein iPod touch. Mittlerweile kannst Du Rosa Rauschen einsetzen, die Stimmung Deiner Instrumente prüfen, Sounds Deines Sequencers aus der Zuschauerraum heraus antriggern und im Notfall mal einen Gig aufnehmen. Hier stellen wir Dir einige Pro Apps für dein iPhone / iPod touch vor. novation Automap

Novation Automap 3: Diese App macht Dein iPhone/iPod touch zu einem Wireless MIDI Controller. In der Kombi mit Novations kostenloser Software Automap 3 Standard (oder PRO), bietet Dir Automap 2 horizontale Fader und 8 Buttons pro Seite (unlimitierte Anzahl der Seiten). Automap zeigt Dir wie die Controller auf deinem iPhone / iPod touch zugeordnet sind, wobei Du die Controller über “Learn Mode” auch nach eigenen Wünschen zuordnen kannst. Effekte steuern, Tracks crossfaden, Drum Kits umschalten, und viele weiteren Möglichkeiten sind Dir mit diesem App gegeben.

Steinberg Cubase iC (kostenlos): Diese App macht Dein iPhone/iPod touch zur Fernbedienung Deines Steinberg Cubase– oder Cubase Studio Version 5.0.1 Music Production Systems. Die App basiert auf Steinbergs Kernel Interface Technologie zur Integration in das Cubase System. Funktioniert sowohl für Mac OS X als auch Windows!

Far Out Labs ProRemote, Pro Transport: Die etwas teuerere iPhone App ProRemote ($99) bietet Dir 32 Fernbedienungskanäle mit Echtzeit Farbeinstellung und 40mm virtuelle Fader, wovon bis zu 8 gleichzeitig kontrollierbar sind. Hiermit kannst du Sequencer wie Pro Tools, Apple Logic, Ableton Live und Soundtrack Pro kontrollieren. Die Funktionen beginnen bei den Basics wie “Play”, “Record” und “Return to zero”. Dazu gibt es ProPads und Pro XY MIDI Controller zur Eingabe von MIDI Sequenzen ohne ProRemote verlassen zu müssen. Für den Gebrauch von ProRemote musst du den ProRemote Server herunterladen. ProTransport ($7.99) bedient einige Transportfunktionen für Ableton Live,Pro Tools, Logic und Soundtrack Pro. Zur Anwendung musst Du zunächst die kostenlose ProRemote Control App herunterladen. Diese Apps sind nur Mac kompatibel.

microphone_1
Studio Six Digital AudioTools: Audio Tools beinhaltet alle Audio und acoustic Apps der Firma, mehr Funktion für Input Audio Analysis, und arbeitet mit den bald erscheinenden iAudioInterface und iProMic. Teil der App sind SPL-Messung, RTA (Spectral Analysis), Frequenzmessung des iAudio Interface Line-Inputs und Dual-Trace Oscilloscope. Dazu beinhaltet Audiotools Signalgeneratoren für Sinus-und Squarewellen, Weißes und Rosa Rauschen. Dir sind die Möglichkeit gegeben den Mic-Input über Kopfhörer abzuhören, und Files auf Deinen Computer kabelfrei zu laden. Für AudioTools gibt es einen Upgrade, der weitere unglaublichen Funktionen beinhaltet, wie SPL Pro, SPL Traffic Light (für Monitor Live Soundlevel), SPL Graphic, FFT Analyse, Lautsprecher Polarität, Distortion, und noch vieles mehr!

Audiofile Engineering FiRe Version 1.1: Diese professionelle Recording App bietet iPhone OS 3 Kompatibilität, mehrere VU-Meter Styles, Varispeed Playback und einen regulierbaren Input-Gain. Tracks können direkt auf SoundCloud mit entsprechenden Bildern hochgeladen werden. FiRe kommt mit einem Echtzeit Wave-Form Display, Audio-Markern, sofortige Download-Möglichkeit von Audio Files in verschiedenen Formaten und Support für das Broadcast WAV Meta-Format. Weitere integrierte Funktionen sind In- und Output VU-Meter, mobiler Playback-Head, konfigurierbare Zeit-Units und vieles mehr. Unterstützte Mikrofone sind u.a. Alesis ProTrack und Blue Mikey.

BIAS iProRecorder: Diese iPhone App unterstützt nicht nur Stereo-Aufnahmen, sondern bietet auch Location-Stamping und die Möglichkeit bereits existierenden Aufnahmen etwas beizufügen. Du kannst Aufnahmen Photos zuordnen, Files in Kategorien ordenen und E-Mail Files (bis zu 100 MB) kreieren. Alle Files (44,1, 22 oder 11kHz) sind unkomprimierte WAV-Dateien. Der iProRecorder hat auch einen Aufnahme-Timer, sehr akkurate Stereometer und weitere Funktionen.

Cleartune Chromatic Tuner: Diese chromatische Stimm-App ist nicht nur zum stimmen da, sondern auch zum schnellen transponieren auf andere Tonarten oder hochstimmen des Instruments. Besonders toll für E-Gitarre, Bass, Streicher und Blasinstrumente! Einfach Note auswählen und auf On drücken! Auf dem Chromatic Tuner kannst Du auch zwischen verschiedenen Waveformen wählen.

Weitere iPhone/iPod touch Apps, die Dich interessieren könnten, sind Line 6 MIDI Mobilizer, Planet Waves Rig Remote, Sonoma Wire Works FourTrack, Spectrasonics Omni Live, Thezi Studio Metronome und unzählige weitere.