Mit ‘Deutschland’ markierte Beiträge

01.03.2010 von Unimall-Team

Lidl Bahntickets für 66 Euro bis nach Österreich

Update: Alle Tickets sind weg! Stand: 23.März.

Braucht jemand noch Lidl Tickets nach Deutschland und Österreich? Da wir selber nicht fahren können, haben wir noch 4 Bahntickets, die wir zum Selbstkostenpreis von 66€ abzugeben. (+ Versand per Brief unversichert 0,55€ bei einem Ticket oder als Einschreiben für 2,05€). Die Tickets verkaufen wir nicht über den Shop sondern gelten als Privatverkauf.

Die Tickets sind bis zum 31.3.2010 benutzbar und gelten jeweils für eine einfache Hin- und Rückfahrt innerhalb Deutschland und Österreich in der zweiten Klasse. Einzige Einschränkung: Freitags kann das Ticket nicht benutzt werden.

lidl_ticket_bahn

Die genauen Bedingungen für das Lidl Bahnticket gibt es hier auf bahn.de.

Wer ein / zwei / drei  / vier Tickets haben will,  meldet sich bitte mit email (wird nicht veröffentlicht) hier in den Kommentaren.

25.02.2010 von Unimall-Team

Festivals 2010 – Alle Festivals im März

(© bluefeeling/ PIXELIO)

festivals_2010

Der Schnee schmilzt und zumindest fühlt sich das Wetter in Berlin heute schon wieder wie Frühling an. Damit naht auch mit großen Schritten die Saison der Festivals und Open Air Konzerte.Höchste Zeit also, Euch einen Überblick über alle Festivals des Jahres zu geben. Da das aber ne ziemliche lange Liste wird, fangen wir erstmal mit dem März an, der Rest folgt bald!

Hier sind wir aber auch auf Eure Mithilfe angewiesen. Ihr kennt noch ein Festival oder eine große Musikveranstaltung, die wir vergessen haben? Dann schreibt doch bitte Ergänzungen in die Kommentare. Vielen vielen Dank!

02.-06.03. CeBIT Sounds! Hannover Niedersachsen DE
04.03. Echo Berlin Berlin DE
05.03. Burning Love Festival Bamberg Bayern DE
05.-07.03. Barbershop Musikfestival Dortmund Nordrhein-Westfalen DE
05.03. The Dome 53 Berlin Berlin DE
05.-06.03. Highway to Kell Kell Rheinland-Pfalz DE
05.-06.03. Mega Starkbiernächte Brebersdorf Bayern DE
05.-07.03 Wintercamp BOHINJ SLO
05.03.-07.03. Accustic Rock Night Ludwigshafen Rheinland-Pfalz DE
05.03. Classic Rock Night Koblenz Koblenz Rheinland-Pfalz DE
05.-06.03. Nozart 2010 Köln Nordrhein-Westfalen DE
05.03. Pipes and Whistles Festival Nr. 5 Berlin Berlin DE
06.03. Osnabrücker Blueslawine Osnabrück Niedersachsen DE
06.03. Reggae Factory Carinthia Kärnten AT
06.-07.03. P.O.R. Festival Niersbach Rheinland-Pfalz DE
06.03. Trance Only Halle Sachsen-Anhalt DE
06.-07.03. Corefest Bad Staffelstein Bayern DE
06.03. Kazzemusik Festival Eich Rheinland-Pfalz DE
06.03. Classic Rock Night Suhl Suhl Thüringen DE
06.03. Arena Wels the zoo project Ibiza Wels AT
06.-07.03. Irish Heartbeat verschiedene Orte DE
11.-20.03. SXSW Austin, Texas USA
12.-21.03. Dark Shadows Night Geiselwind Bayern DE
12.03. ErftCoast Festival Bergheim Nordrhein-Westfalen DE
12.-13.03. St Pauli Winterfestival PLAY Hamburg Hansestadt Hamburg DE
12.-13.03. King Size Reggae Indoor Festival Nabburg Bayern DE
12.03. Antattack Festival Dillingen Saarland DE
13.03. Celebrating The Moshpit Solingen Nordrhein-Westfalen DE
13.03. Lenzmond Neumarkt i.d.Oberpfalz Bayern DE
13.-14.03. Chaos Blast Meating 5 München Bayern DE
13.03. Kutten Festival Hannover Niedersachsen DE
13.03. Scuzzlebutt Hallenfestival Hannover Niedersachsen DE
13.03. COC ROCK Cochem, Rheinland-Pfalz DE
13.-14.03. FolkUp Festival Würzburg Bayern DE
20.-21.03. Hell Is Here Festival Weimar Thüringen DE
20.03. WONDERLAND Festival Natternach AT
20.-21.03. Irish Spring Bensheim Hessen DE
21.03. Das Abendgebet der Berge Wil-SG CH
21.03. m4music Zürich CH
25.-27.03. Project:Assault Festival Osnabrück Niedersachsen DE
26.03. sound:frame Festival Wien AT
26.03.-27.03. Mega Rhöner Onkelznacht Sandberg Bayern DE
26.03. Time Warp Mannheim Baden-Württemberg DE
27.03. Tomahawk Festival Osnabrück Niedersachsen DE
27.03. Rock am Inn Festival Braunau OberAT AT
27.03. SnowZone Les Deux F

.

Übrigens: Mit unseren Mietwagen Angeboten für 3 Tage ab 79€ oder unserem Wochendangebot für Mietwagen ab 59€ kommt ihr als Gruppe recht billig zu den Festivals.
.

.

.

.

18.02.2010 von Unimall-Team

Sehenswert: Die 7 spektakulärsten Wasserrutschen der Welt auf Galileo

Jaaa. Wir wissen, dass draußen Winter ist und gerade eher die Olympischen Winterspiele in Vancouver aktuell sind. Aber weil wir uns mit den immer noch eisigen Temperaturen nicht abfinden können, ein kleiner Tipp für den nächsten Urlaub. Wasserrutschen gehören zwar nicht zu den klassischen Sehenswürdigkeiten im Urlaub und auch nicht zum Standardprogramm fürs Wellnesswochenende, aber machen auf jeden Fall höllisch Spaß.

Galileo auf ProSieben hatte im vergangenen Jahr die 7 spektakulärsten Wasserrutschen der Welt besucht und dabei die g-Kraft gemessen.

http://de.wikipedia.org/wiki/G-Kraft getestet.

Während die Moderatorin vorher noch ganz guter Dinge war, ist ihr auf der Wasserrutsche das Lachen etwas vergangen.

Vergleich: Vor dem Rutschen und auf der Wasserrutsche:

vorher_wasserrutschenachher_wasserrutsche

Den Beitrag in folgender Länge findet ihr bei podcast.de (Hier klicken).

Galileos Ergebnis in Kurzform: Die 7 spektakulärsten Wasserrutschen der Welt

Platz 7: Stukas Wasserrutsche , im Aqua Paradise in der Caneva World. Liegt bei Lazise am Gardasee in Italien

Steilstes Gefälle: 75 Grad

Höhe: 32 m

Besonderheit: Die Stukas Wasserrutsche ist di e höchste Körperrutsche Europas

http://www.canevaworld.it/aquaparadise/

Platz 6: Insano Wasserrutsche im Beach Park, Fortaleza in Brasilien

Steilstes Gefälle: 60 Grad
Höhe: 41m

http://www.beachpark.com.br/site/pt/home/home.asp

Platz 5: Blaue Turborutsche im Tropical Island, Berlin, Deutschland.

Steilstes Gefälle: 40 Grad

Höhe: 25 m

Besonderheit: Höchste Rutsche Deutschlands, die im Gegensatz zu allen anderen Rutschen keinen eigenen Namen hat. Ich glaube, wir müssen da mal mit dem Tropical Island reden. Oder ist das deutsches Marketing?

http://www.tropical-islands.de/

Platz 4: Aqua Loop Wasserrutsche in der Therme 3000, Slowenien

Steilstes Gefälle: 80 Grad

Höhe: 20 m

Besonderheit: Ihr steigt in eine Kabine ein, für den Start öffnet unter Euch! eine Falltür. Zudem ist die Aqua Loop Wasserrutsche die höchste Looping Rutsche der Welt

http://www.terme3000.si/home.php?ln=deu

Platz 3: Kilimanjaro Wasserrutsche im Águas Quentes Country Club in Barra do Piraí, 80 km von Rio de Janeiro, Brasilien

Steilstes Gefälle: 50 Grad

Höhe: 50 m

Besonderheit: Die Kilimanjaro Wasserrutsche ist die höchste Körperrutsche der Welt und steht damit auch im Guiness Buch der Rekorde.

http://www.aguasquentes.com.br/page/

Platz 2: Jumeirah Sceirah Wasserrutsche im Wild Wadi Park in Dubai.

Steilstes Gefälle: 45 Grad

Höhe: 33 m

http://www.jumeirah.com/en/Hotels-and-Resorts/Wild-Wadi/

Platz 1: Space Maker Wasserrutsche, Wasserpark Aqualandia in Jesolo, Italien

Winkel 60 Grad, 42 m hoch

Besonderheit: In der Space Maker Wasserrutsche könnt Ihr gar nicht einfach so runterrutschen, sondern nur in 3er Booten. Viel Spaß.

http://www.aqualandia.it/

11.02.2010 von Stephan

10 Flugsuchmaschinen im Test

flugzeug3
Die Semesterferien haben begonnen und am Sonntag ist Valentinstag. Zwei Gründe, uns einmal mit dem Thema Reise zu beschäftigen.

Aber nicht nur das. Wir werden Euch ab jetzt hier im Blog regelmäßig interessante Infos rund um Urlaub und Reise bieten und  günstige Reiseangebote zusammenstellen — das Hertz Weekend Special war da nur ein Anfang.

Wen und was haben wir getestet?

Wir haben 10 der bekanntesten Suchmaschinen für Flüge herausgesucht und auf Preise und Usability getestet (mehr dazu findet ihr weiter unten).

Dies waren:

opodo.de, billigflieger.de, kinkaa.de, momondo.com, swoodoo.com, die neue Betaversion von checkfelix.com (new.checkfelix.com) , travel-iq.com, skyscanner.de, kayak.com, fluege.de

Sechs von Ihnen hat kürzlich auch die Stiftung Warentest getestet, billiger-reisen.de haben wir aufgrund des schlechten Testergebnisses „weniger empfehlenswert“ nicht getestet, dafür aber noch 4 andere Kandidaten (checkfelix, momondo, opodo, fluege.de) dazugenommen.

Unsere Testergebnisse:

Platz:
Flugsuchmaschine: Note: Punkte: Bemerkungen:
1. momondo.de testurteil_1minusk 24 Unser Testsieger. Momondo hat uns sowohl bei der Preissuche als auch bei der Usability überzeugt. Lobenswert ist dabei vor allem auch der Preiskalender, der einem die billigsten Flüge in den nächsten Monaten anzeigt. Damit ist Sparen doppelt einfach.
2. swoodoo.de testurteil_2k 15 Auch swoodoo kann man empfehlen. Beim Preistest hatte swoodoo mit 349 € den niedrigsten Durchschnittspreis für Hin-und Rückflug, war aber in der Platzierung unter den besten bei jedem Testlauf nicht so kontinuierlich wie momondo. Das Gesamtresultat wurde auch durch Ausfall von swoodoo auf der Testroute Köln-Marrakesch negativ beeinflusst.
3. travel-iq.de testurteil_2k 14 Sehr gut im Preistest. Auch travel-iq ist empfehlenswert.
4. checkfelix.com testurteil_2minusk 10 Die Platzierung von checkfelix müssen wir relativieren, da die Version, die wir getestet haben, noch im Betastatus ist. (new.checkfelix.com). Im Preistest z. B. mussten wir eine Strecke negativ bewerten, weil die Suchmaschine die Flugdaten nicht akzeptiert hat. Statt 12.02.10 bis 16.02.2010 wurde das Datum immer automatisch auf den 20.02. geändert. Leicht negativ fielen bei checkfelix auch gesponserte Ergebniseinträge auf, die der Durchschnittsuser manchmal nicht direkt als Werbung erkennt.
5. billigflieger.de testurteil_3plusk 8 Ein bisschen altbacken kommt billigflieger.de daher, das leider auch nicht im Preistest oder in der Usability überzeugen kann. Retro-Schick allein macht noch keine gute Flugsuchmaschine.
6. opodo.de testurteil_3k 8 Mittelmaß. Beim Preistest und auch bei der Usability. Wir fragen uns: Wieviel Geld musste Opodo schon aufgrund der Bestpreis-Garantie an seine Kunden zurückzahlen? Oder zählt da vor allem das Kleingedruckte?
Negativ fällt hier außerdem die automatische Selektion der ELVIA Reiserücktrittsversicherung auf. Unsere Meinung: Zusatzangebote ja, aber bitte nur, wenn man sich aktiv dafür entscheidet.
7. skyscanner.de testurteil_3minusk 2 Skyscanner ist  für Überraschungen gut, auf der Strecke von Köln nach Marrakesch hatte es konkurrenzlos mit Abstand den besten Preis gefunden. Während bei den anderen Anbietern um die 1900 Euro fällig gewesen wären, fand skyscanner hier einen Flug zu knapp 283 Euro. Insgesamt waren die Ergebnisse aber stark schwankend und viele Preise nicht aktuell. Also nicht wirklich für den dauerhaften Einsatz empfehlenswert.
8. kinkaa.de testurteil_3minusk 1 Im Preistest manchmal gar nicht so schlecht, kann kinkaa.de aber in der Usability nicht dauerhaft überzeugen. Zu viele veraltete Preise, zu oft muss man wieder in die Ergebnisliste, um die anderen Suchergebnisse und deren Preis zu checken. In einem Fall war der eigentlich beste Flug auf Platz 14 der Suchergebisse zu finden. Es hilft halt nichts, wenn die Suchmaschine auf Reiseportalen sucht, die selber nur alte Preise haben und man dann noch von diesem Reiseportal 13 alte Angebote auflistet.
9. kayak.com testurteil_4k -2 Auch bei Kayak waren sehr oft weniger aktuelle Preise zu finden. Teilweise wussten wir nicht, ob die Drittanbieter, deren Preise veraltet sind, das bewusst machen oder es ein technologisches Problem ist. Hier stehen unseres Erachtens aber die Flugsuchmaschinen in der Pflicht, solche „Problemkandidaten“ auszusortieren.
10. fluege.de testurteil_5k -28 Mangelhaft. Das einzige, was bei fluege.de derzeit heraussticht, ist die Werbefigur Michael Ballack, die Vertrauen schaffen soll. Fluege.de sieht gut aus, hält aber nicht das, was es verspricht. Im Durchschnitt aller 20 Testflüge war fluege.de ca. 110 € teurer als momondo oder swoodoo und lieferte in 13 Fällen den schlechtesten „besten“ Preis. Negativ fällt fluege.de auch durch das automatische Hinzufügen von kostenpflichtigen Zusatzpaketen auf und durch eine nicht erklärte Zusatzgebühr. Diese Gebühr ist zum einen erst weiter unten versteckt und fällt auch erst dann an, wenn man das kostenpflichtige Zusatzpaket abwählt. Auch sehr kritisch: Bei Billigfliegern wie Ryanair oder Easyjet konnte man die Flüge zwar direkt bei fluege.de buchen, wurde auf der Buchungsseite aber nicht darüber aufgeklärt, dass für Gepäck noch Zusatzkosten anfallen und dieses beim (Online-)Check-In bei den Fluggesellschaften hinzugebucht werden muss. Hier hilft nur: Nicht suchen und nicht buchen!

Wie haben wir getestet?

Vorweg: Generell ist unser Test durch die Begrenzung auf 20 Strecken eine Momentaufnahme und unterliegt durch die Auswahl und Gewichtung der Testkriterien einer gewissen Subjektivität. Wir haben den Test auf eine jüngere Zielgruppe von 18-30 ausgerichtet und den Fokus vor allem auf das Sparpotential der Flugsuchmaschinen gesetzt. Die Kriterien und die Gewichtung spiegeln unsere Meinung und Erfahrung wider, wir erheben keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit für alle User- oder Altersgruppen.

Bei jedem Anbieter haben wir jeweils 20 Flugrouten zu festen Terminen abgefragt. Darunter waren sowohl Routen in Deutschland (5), Europa (8) als auch internationale Verbindungen (7). Bei den geprüften Flugdaten haben wir Flüge von Februar bis September 2010 getestet.

Für uns waren für diesen Test zwei Bereiche wichtig: Zum einen die Preise des besten Angebotes bei jedem Anbieter für eine bestimmte Route (60 % des Endergebnisses), bzw. wie häufig ein Anbieter den preiswerten Flug gefunden hat oder zur Gruppe der besten 5 gehört hat (40 % des Endergebnisses). Hier haben wir pro Route von +3 bis -3 Punkte vergeben (+3 für den/die besten und -3 für den Anbieter mit den schlechtesten Preis), insgesamt also 60 Punkte, bzw. Minuspunkte.

Zum anderen war für uns die Usability entscheidend. Hier haben wir vor allem darauf geschaut, wie einfach der User die besten Preise auch finden kann. Ingesamt haben wir 14 Kriterien untersucht und wiederum mit +3 bis -3 Punkten bewertet. Es waren hier also bis zu 60 Punkte bzw. Minuspunkte möglich.

Kriterien waren zum Beispiel die Aktualität der Preise in der Ergebnissuche, Hinweise der Flugsuchmaschinen auf Zusatzkosten wie z. B. Servicegebühren, Gebühren für bestimmte Zahlungsarten oder auch automatisch hinzugefügte Versicherungen durch die Reiseportale oder Fluggesellschaften. Wichtig war uns auch die Einschließung möglicher Zusatzkosten von wenigstens einem aufgegebenen Gepäckstück; für uns ein gängiger Standard, zumindest auf Mittelstrecken wie zum Beispiel ein Flug von Köln nach Madrid.

Zwei sehr wichtige Kriterien waren für uns zum einen die Möglichkeit, nach variablen Daten zu suchen. Unserer Erfahrung nach kann man nach hierdurch am meisten sparen. Die beste Übersicht ist dabei der Preiskalender, der Preise für einen ganzen Monat zeigt, wie z. B. bei momondo.com oder swoodoo.com.

Zum anderen, dass bei der Buchung nicht automatisch kostenpflichtige Zusatzleistungen hinzugefügt werden, die man erst wieder abwählen muss. Sowohl durch den Anbieter selber als auch auf den Buchungsportalen, auf die man weitergeleitet wurde.

Wen weitere Details interessieren: Eine genaue Übersicht über die Kriterien werden wir in den nächsten Tagen hier im Blog veröffentlichen.

fluegel

Unser Fazit:

Man kann viel Geld sparen, wenn man sich seine Flugsuchmaschine aussucht. Der durchschnittliche Flugpreis des besten Anbieters bei der reinen Preissuche, nämlich swoodoo.com, betrug 349,03 € für Hin- und Rückflug. Dagegen wären durchschnittlich 461,71 € bei fluege.de fällig gewesen. Für unsere Routenauswahl wären das somit durchschnittlich 112,67 € Mehrkosten (+32 %) gewesen, wenn man durchgängig seine Flüge bei fluege.de gebucht hätte.

Noch mehr Geld kann man aber sparen wenn man die Tagesumkreissuche oder einen Preiskalender (bei momondo.com oder swoodo.com) benutzt und flexibel bei den Flugdaten ist. Hier machen ein paar Tage oft schon 50 bis 100 € aus.

Bei der Usability können alle Suchmaschinen noch zulegen, die Aktualität der angezeigten Preise ließ oft zu wünschen übrig. Zu oft mussten wir mehrere Suchergebnisse der gleichen Suche durchgehen, um den besten Preis zu finden. Ein Negativbeispiel fanden wir zum Beispiel bei kinkaa.de, bei denen der billigste Flug erst an der 14. Stelle in der Ergebnisliste zu finden war. Bei kayak.com wurden aus 1239 € für einen Flug mit Air China nach Sydney auf einmal 3534 €.

Ein großes Manko bei der Usability ist auch die Unsitte einiger Anbieter, kostenpflichtige Zusatzleistungen wie Versicherungen automatisch zum Flug hinzuzufügen, z. B. bei fluege.de und opodo.de. Die anderen Flugsuchmaschinen leiten zwar nur weiter, aber meistens ohne oder ohne sichtbaren Hinweis auf Reiseportale, wo ebenfalls Versicherungen hinzugebucht werden. Hier muss man also stark aufpassen, damit das vermeintliche Schnäppchen nicht durch Unachtsamkeit zur Kostenfalle wird.

Die wichtigsten Tipps zum Sparen bei Billigflügen und News zur Berufsunfähigkeitsversicherung im Test gibt’s morgen hier im Blog.

26.05.2009 von Stephan

DJane S:Bomba

Salsa Bomba DJane S:Bomba

Seit 1997 mit Salsa infiziert. Seit 2005 als DJ tätig, indoor und outdoor. Bundesweit eine der wenigen professionellen Latin-DJanes. Spezialgebiet: urbane und traditionelle cubanische Tanzmusik; Salsa-Klassiker, Mambo, Bugalu, Latin Jazz, aus Cuba, Kolumbien, Venezuela, Afrika, den USA und Europa. Konzert-DJ für die größten cubanischen Bands wie Los Van Van, Manolito y su Trabuco, La Charanga Habanera, Septeto Santiaguero, sowie LA 33 aus Kolumbien. Festival-DJ (Carribean Summer, Carribean Night, Weltnacht Bielefeld). DJ für Events mit Cuba-Motto.

Live Gear

Claves

Video

Clubs

Domicil Dortmund

Playlist

Best of Cuban Music