Mit ‘Fashion’ markierte Beiträge

27.10.2015 von Patricia

Dress up mit der Hemdenbox

Wer sich durchsetzen will und eine steile Karriere anstrebt, muss einen ordentlichen Lebenslauf mit unzähligen Praktika vorweisen. Um sich im Konkurrenzkampf durchzusetzen, zählen nicht nur Fähigkeiten und Charakter – es gilt auch, sich herauszuputzen!

Getreu nach dem alten Motto „Kleider machen Leute“ basiert der allererste Eindruck, den ihr vermittelt, auf eurem Äußeren. Für die Herren der Schöpfung gilt dabei: Anzug muss nicht unbedingt sein (kommt auf das Praktikum/den Job an), Hemd ist allerdings Pflicht! Schicke Hemden sind allerdings nicht gerade billig – umso besser, dass es www.hemdenbox.de gibt!

Vollständig ausgestattet mit www.hemdenbox.de

Auf www.hemdenbox.de findet ihr alles, was ihr braucht, um einen souveränen Auftritt hinzulegen: Ihr könnt nach verschiedenen Hemdarten filtern (Business, Freizeit, Gala oder Kurzarm) sowie nach Marke, Schnitt und Kragenform. Sonderarmlängen werden ebenfalls angeboten, sowie Hemden mit Umschlagmanschetten für diejenigen unter euch, die was ganz Spezielles wollen. Die Hemden kosten 30-60€, also durchaus erschwinglich.

Doch auf www.hemdenbox.de findet ihr natürlich auch noch die passende Krawatte, wenn schon, denn schon! Einfarbig, gestreift, gemustert ­– alles, was das Krawattenherz begehrt, wird euch hier geboten, wertige Seidenkrawatten gibt es zum Teil schon für 19,95€!

Wer sich richtig fein rausputzen will, der sollte die Accessoires auf www.hemdenbox.de genauer unter die Lupe nehmen: Manschettenknöpfe, Krawattenklammern, Gürtel sowie Schleifen/Fliegen komplettieren euer Outfit, v.a. für Bälle oder andere formelle Auftritte.

Noch mehr Specials bei www.hemdenbox.de

Auf keinen Fall solltet ihr euch die Sonderangebote entgehen lassen, denn hier gibt es regelmäßig Rabatte auf tolle Kleidungsstücke.

Im Winter wird’s im Hemd schnell kühl, ein Unterhemd darunter muss her! www.hemdenbox.de bietet dieses ebenso, doch neben Unterwäsche könnt ihr euch auch mit Poloshirts, T-Shirts, Pullover und Socken ausrüsten.

Hemdneulinge wissen vielleicht noch nicht, welche Größe sie brauchen, welche Kragenweite sie haben etc. Das Tolle an www.hemdenbox.de: Die Seite bietet einen Hemdenguide, der dich über Kragenweiten, Stoffarten, Krawattenknoten etc. aufklärt. So findet ihr mit Sicherheit das für euch passende Hemd!

Als Studenten bekommt ihr natürlich wieder eine Extrawurst: 10% Rabatt gibt es bei www.hemdenbox.de auf euren gesamten Einkauf, gebt dazu einfach den Gutscheincode student10 ein! 

12.08.2015 von Patricia

Aus alt macht neu – So pimpt ihr eure alten Teile auf Sommer 2015

Mal ehrlich, keiner will die Klamotten vom letzten Sommer wieder auftragen, um im Park die Sonne zu genießen und neue Leute kennenzulernen.

Nichts gegen eure Lieblingsstücke, die sollt ihr natürlich nicht ausrangieren, sondern viel mehr, besser ins Szene setzen. Das geht mit ein paar kleinen Tricks, mit denen ihr die Trends vom Vorjahr ins Jenseits befördert.

_Bringt Farbe ins Leben

Der wichtigste Unterschied zu den Trends des Vorjahres sind meist die Farben. Während im letzten Sommer knallig und neon angesagt war, geht es diesen Sommer etwas gemäßigter zu.

Damit ihr eure lieb gewonnenen Teile nicht bis zum Neontrend in 20 Jahren aufheben müsst, kombiniert einfach ein knalliges Teil mit ruhigen Farben und schlichten Basics. Das kann eine knallige Strumpfhose mit einer einfachen Jeans oder eine ausgefallenen Tasche mit einem sonst einfarbigen Outfit sein.

_Macht mal ‘nen Cut

Jeder hat irgendetwas im Schrank hängen was eigentlich nicht mehr richtig passt, wie z.B. ein Lieblingskleid, das etwas kurz geraten ist. Ganz klar, ihr könnt so nicht mehr auf die Straße gehen, aber wegschmeißen wäre eine Sünde.

Dann entscheidet euch für das Lieblingsteil 2.0 und macht aus dem Kleid ein Oberteil. Macht einfach einen Cut – schlimmer als jetzt kann es ja nicht aussehen.

_Shoppingsünde vom Vorjahr

Ihr wisst, es ist eigentlich hässlich, aber es hat so viel Geld gekostet, dass es einfach unmöglich ist dieses Teil schon wieder aus dem Kleiderschrank zu bannen.

Dann kann vielleicht eine kleine Bastelstunde Abhilfe schaffen. Wie wäre es wenn ihr überflüssige Aufnäher einfach abschneidet.

Damit ihr kein riesiges Loch in der Klamotte hinterlasst, solltet ihr allerdings vorher überleben ob ihr vielleicht anstelle des fransigen Schildchens eine Tasche anbringt. Ihr könnt auch größere Stücke abschneidet und z.B. Stoffstücke aus Spitze anbringen. Was auch immer wieder hilft ein Teil zu pimpen, sind Textilfarben.

_Frau Elster lässt grüßen

Accessoires ist ein Thema für sich. Da gibt es die Teile, die einfach immer gut aussehen und andere, die nach einer Saison vergraben gehören. Bei Ketten oder Armbänder, die heute gar nicht mehr gehen, aber mindestens noch einen schönen Anhänger haben, lohnt es sich genau diesen abzubauen und an einer neuen Kette zu befestigen.

Dafür könnt ihr entweder euer Lieblingsmetall oder auch ein Lederband verwenden.

Ähnlich verhält es sich mit Uhren. Wenn euch das Ziffernblatt noch gefällt, behaltet es einfach und kombiniert damit zum Beispiel ein 20 mm Uhrenarmband in der Farbe des Sommers.

Welcome neues Lieblingsteil!

Die neuesten Modetrends haben euch sicher schon die Modemagazine oder Styler auf der Straße  verraten. Wenn eure Klamotte vom letzten Jahr leider nicht mehr so gut ins Konzept passt, ihr aber natürlich nicht euren kompletten Kleiderschrank neu füllen könnt, versucht es doch mal mit unseren Tipps und mach mit ein bisschen Bastelarbeit aus Alt, Neu.