Mit ‘Musik’ markierte Beiträge

23.08.2015 von Patricia

Spotify vs. Deezer vs. Apple Music: Wer ist der König der Musikstreaming-Dienste?

Früher war es eine ganz einfache Sache: Entweder man kaufte die Musik, oder man kaufte sie nicht. Inzwischen ist es etwas anders.

Musikstreaming-Dienste wie Spotify, Deezer und jetzt auch Apple Music gewähren dir Zugang zu ihren gewaltigen Onlinebibliotheken, mit denen du Millionen von Liedern streamen kannst.

Wir zeigen dir was die jeweiligen Dienste alles können und wo du das beste Angebot bekommst.

Bibliothek: Wer hat wie viele Songs auf Lager?

Platz drei geht hier an Spotify. Mit ‘nur’ 30 Millionen Songs liegt es etwas abgeschlagen hinter seinen Konkurrenten.

Deezer kann schon mit 35 Millionen Songs auftrumpfen, wobei einige hier in Deutschland nicht verfügbar sind.

Der klare Gewinner in dieser Kategorie ist allerdings Apple Music, da durch den ehemaligen iTunes-Katalog ganze 37 Millionen Songs bereitstehen. Im Endeffekt machen diese Zahlen aber wohl wenig aus, da auch 30 Millionen Songs mehr als genug sind. 

Das „Entdecken“ Feature: Wie gut kennen dich die Streaming-Dienste?

Spotify und Deezer nutzen einen Algorithmus und berechnen anhand deiner angehörten Lieder, welche Songs du auch cool finden könntest. Allerdings kann das manchmal ganz schön nach hinten losgehen, wenn die Dienste komplett zusammenhangslose Musik empfehlen.

Apple Music geht hier einen etwas anderen Weg: Eine eigene Redaktion wählt neue Künstler und Songs aus und stellt komplett neue Playlists zusammen. Dadurch bekommt deine Auswahl eine etwas ‘menschlichere’ Note. 

Radio: Wenn du mal keine Lust hast die selben Lieder zu hören.

Spotify und Deezer bieten ein relativ ähnliches Radio an. Man sucht sich eine Station, also das Genre oder einen Künstler und der Dienst sucht automatisch passende Lieder für dich aus.

Apple Music geht auch hier einen anderen Weg. Mit Beats 1 stellte Apple eine 24/7 Radio Station mit echten DJs und Moderatoren vor. Diese mixen, je nach Show, verschiedene Genres, dazu gibt es Interviews und Nachrichten.

Kosten: Wer ist denn nun am „günstigsten“?

An sich ist das Angebot immer das gleiche: 10€ pro Monat. Das ist bei Spotify, Deezer und auch Apple Music der Fall.

Während es bei Deezer keine weiteren Alternativen gibt, haben Spotify und Apple Music weitere Angebote auf Lager.

Spotify bietet zwei weitere Optionen an. Mit dem Familienplan sparst du 50% bei jedem weiteren Konto, welches ihr als Familie hinzufügt. Das klingt doch schon einmal gut, oder? Geht aber noch besser: Als Student zahlst du an sich nur 4,99€ im Monat! Das ist doch mal ein richtig gutes Angebot.

Bei Apple Music gibt es zwar keinen Studentenrabatt, dafür allerdings einen Familienplan. Für 15€ können bis zu sechs Mitglieder gleichzeitig mit einem Account hören. Richtig gerechnet, das macht dann 2,50€ pro Monat! Falls du also mit deiner Family Musik hören willst, ist Spotify aber vor allem Apple Music interessant. Ansonsten macht für Studenten Spotify am meisten Sinn.

Hier bekommst du übrigens Studentenrabatt auf Apple Produkte!

14.07.2015 von Patricia

Rapper nimmt sein komplettes Album im Apple Store auf

Das Leben in New York ist teuer und viele können sich gerade so eine Wohnung leisten. Geht jetzt auch noch der Laptop und die externe Festplatte kaputt wenn man als Rapper sein nächstes Album aufnehmen will, kann das die Pläne schnell umschmeißen.

Um dieses Problem zu lösen nahm der Rapper Prince Harvey sein gesamtes Album im Apple Store auf. Von uns erfahrt ihr die ganze Story und wie ihr dank Apple Studentenrabatt nicht im Apple Store arbeiten müsst.

So kam es zu dieser skurrilen Geschichte

Rapper Prince Harvey, geboren in Los Angeles, lebt in New York und hofft auf den großen Durchbruch. Doch als er sein Album aufnehmen will, geht sein Laptop kaputt. Wegen der hohen Kosten in New York konnte er sich keinen neuen Laptop kaufen, und wahrscheinlich kann er auch nicht vom Apple Studentenrabatt profitieren. Daher hat er sein neuestes Album PHATASS einfach direkt im Apple Store aufgenommen.

Die Beats sind komplett acapella von ihm selbst; der Rap an sich natürlich auch. PHATASS ist übrigens ein Akronym für „Prince Harvey At The Apple Store Soho“. Mit dieser Idee hat er sich den Job in der Apple Genius Bar schon einmal sicher!

So seid auch ihr Genius und habt Zugriff auf die neueste Apple Hardware dank Studentenrabatt

Euer Laptop geht auch den Bach unter oder ist schon kaputt und ihr braucht dringend einen neuen? Oder ihr wollt einfach nur das neueste Modell? Wir helfen euch mit unserem Studentenrabatt weiter!

Ihr müsst nicht wie Prince Harvey die Macs im Apple Store nutzen, um günstig an einen Laptop zu kommen. Mit unserem Apple Studentenrabatt spart ihr bei fast allen Apple Produkten und könnt euch trotz begrenztem Budget die neuesten Laptops leisten. Schaut doch mal bei unimall.de vorbei – dort gibt es in der Kategorie Apple alle Produkte mit Studentenrabatt.

22.10.2012 von Patricia

30 Tage kostenlos Musik auf Mac und iPhone streamen mit Napster

Musik-Streaming-Dienste wie Spotify oder Simfy erfreuen sich großer Beliebtheit. Die Finanzierung geschieht hier meist über Werbeeinblendungen. Zudem werden kostenpflichtige Zusatzfunktionen angeboten. Wenn man seine Musik bspw. auch unterwegs am Smartphone streamen oder offline verfügbar haben möchte, zahlt man hier drauf. Auch Napster bietet einen Streaming-Dienst, den ihr jetzt in vollem Umfang 30 Tage kostenlos testen und damit unbegrenzt Musik am Computer und auf dem Smartphone hören könnt.

Napster hat 2 verschiedenen Gratis-Flatrates im Programm, die ihr beide 30 Tage kostenlos testen könnt:

  • Napster Music Flatrate (regulär 7,95€/ Monat)
  • Napster Music Flatrate + Mobile (9,95€/ Monat)

Mit der Music Flatrate + Mobile steht die Musik auch offline – und dank der Napster-Apps für iOS und Android auch am Smartphone – zur Verfügung. Ansonsten bekommt ihr mit beiden Flatrates unbegrenzten Zugriff auf das Napster Musik-Archiv mit Millionen von Songs. Ihr könnt die Musik über den Napster Web-Service oder den passenden Client streamen und eigene Playlisten anlegen.

Sobald ihr die ersten Titel bei Napster angehört habt, bekommt ihr außerdem regelmäßig weitere Titel als Empfehlung angezeigt, die zu eurem Musikgeschmack passen könnten.

Vorteile der Napster Music Flatrate

  • Musik-Archiv mit 15 Millionen Songs und regelmäßigen Neuerscheinungen
  • Apps für iOS und Android, zum Musikhören am Smartphone oder iPod touch
  • Musik speichern für Offline-Nutzung
  • Playlisten erstellen
  • Passende Empfehlung je nach Musikgeschmack
  • 30 Tage kostenlos, unbegrenzt testen (Kündigung jederzeit online möglich)

Napster Music Flatrate 30 Tage kostenlos testen

Jetzt neu: Napster bietet seine Flatrates jetzt 30 Tage kostenlos zum Testen an. In dieser Zeit könnt ihr unbegrenzt Musik am Rechner oder am Smartphone streamen. Für die Anmeldung müsst ihr eine E-Mail-Adresse und auch (trotz kostenlosem Angebot) eure Kontodaten angeben.

Nach den 30 Tagen verlängert sich das kostenlose Angebot nämlich in ein kostenpflichtiges Abo. Ihr könnt aber jederzeit online per Mausklick kündigen. Dafür loggt ihr euch auf napster.de mit euren Zugangsdaten ein, geht in die Kontoübersicht und klickt auf Music Flatrate kündigen.

roomsurfer gewinnspiel

05.06.2012 von Patricia

Mit Spotify Musik kostenlos und legal im Internet hören

Du möchtest nicht viel Geld für Musik ausgeben aber deine Songs auch nicht illegal downloaden? Mit Spotify kannst du Millionen Musik-Titel legal und kostenlos im Internet anhören.

Spotify ist ein Dienst mit dem du kostenlos und legal Musik online hören kannst. Das geht sowohl auf deinem Mac oder PC als auch auf dem iPhone, Android-Smartphone, über Facebook oder auf der Seite von Spotify.

Der Musikkatalog von Spotify umfasst viele Millionen Songs und Alben die ihr gratis anhören könnt. Spotify hat dafür Verträge mit fast allen großen Plattenfirmen, Verlagen und Verwertungsgesellschaften, die ihre Musik kostenlos bereitstellen.

Finanziert wird das Ganze über Werbung. So werden in der kostenlosen Version von Spotify ab und zu kurze Werbespots zwischengeschaltet. Alternativ kannst du zwischen kostenpflichtigen Premium-Accounts wählen, die komplett werbefrei sind und praktische Zusatzfunktionen mit sich bringen – zum Beispiel die Playlist auch offline oder auf dem Smartphone verfügbar machen.

Jetzt kostenlos bei Spotify anmelden und Premium-Funktionen testen

Wenn Du jetzt eine kostenlose Mitgliedschaft abschließt, kannst Du den Spotify-Premium-Account mit sämtlichen Zusatzfunktionen einen Monat lang kostenlos testen. Die Anmeldung geschieht per Klick mit deinen Facebook-Zugangsdaten.


Adobe Creative Suite Student and Teacher

27.03.2012 von Patricia

Steinberg Cubase 6.5 für Windows und Mac im UNIMALL-Tagesdeal

Heute gibt es Steinberg Cubase 6.5 für Windows und Mac für nur 237,99 Euro¹ im Tagesdeal bei UNIMALL.

Steinberg Cubase 6.5

Du bist Musiker oder möchtest Musiker werden? Dann ist Steinberg Cubase 6.5 genau die richitge Wahl für Dich. Mit der neuesten Version der führenden Musikproduktionssoftware gibt es eine Vielzahl neuer Features und Verbesserungen. Cubase ist dabei die Software für das Recording, Editing, Mixing und die Produktion von Tracks.

Steinberg Cubase 6.5 gibt es nur am 27.03.2012 für 237,99 Euro¹ für Windows oder Mac im UNIMALL-Tagesdeal.

Wer keinen UNIMALL Tagesdeal mehr verpassen möchte, sollte unbedingt den News-Feed abonnieren.

12.01.2011 von Marcel

JABRA Active – Musik und Sport ohne Schweissprobleme

Sportler mit JABRA ActiveMusik zum Sport. Ohne geht’s nicht. Je nach Musikstil fühlt man sich dann, natürlich ganz subjektiv betrachtet, stärker (Metal/Rock), schneller (Techno/Pop) oder einfach befreiter (Schlager?).

JABRA hat jetzt speziell für Sportler ein kabelgebundenes Headset entwickelt, welches durch seine besondere Form des Ohrhörers bestechen kann. Die Schweiß- und wasserbeständigkeit rundet das Gesamt-Sport-Konzept ab.

Um die größtmögliche Flexibilität zu gewährleisten, ist am Mikrofon ein Bedienelement eingearbeitet. Über dieses kannst Du Telefonanrufe annehmen oder Musiktitel skippen. Für erstklassige Stereo-Soundqualität mit klarer Klangwiedergabe sorgt die langjährige Erfahrung seitens JABRA.

Um aber nicht nur mit den Eckdaten des ACTIVE zu langweilen, haben wir uns etwas besonderes ausgedacht. Unser Kollege, Sportwissenschaftler und PREMIUM-PERSONAL-TRAINER Torsten bietet auf seiner Facebook-Seite unter anderem Tipps zu Workouts und perfekter Haltung beim Training an. Torsten ist bei UNIMALL für den Bereich Sport zuständig. Über das JABRA ACTIVE sagt er folgendes:

Das JABRA Active habe ich nach ein wenig Verzögerung endlich für UNIMALL testen können. Bei dem allgemeinen Tauwetter in Deutschland bot es sich an, mit dem Headset in verschiedenen Lauftempi joggen zu gehen. Schon beim Auspacken empfand ich die Produktpräsentation ansprechend. Der Lieferumfang ist mit den nötigen Gummiaufsätzen für unterschiedliche Ohrmuschelgrößen und einem Adapterstecker ausreichend. Auffallend ist der angenehme Tragekomfort, mit etwas Geschick sind die Kopfhörer schnell und gut in der Ohrmuschel versenkt. Die Kopfhörer sitzen bei mäßiger Bewegungsfrequenz ausreichend, bei höherem Tempo oder feuchter Ohrmuschel lässt die Sitzqualität leider etwas nach. Ich habe das Headset mit Mütze über dem halben Ohr getestet und empfand den Tragekomfort und Sitz hier wirklich prima. Im Fitnessstudio respektive beim Workout sind die JABRA Active wirklich gut, ist die Ohrmuschel verschwitzt, lockert sich der Kopfhörer jedoch leicht. Das Klangbild ist für mich gut, jedoch empfinde ich In-Ear-Kopfhörer persönlich als angenehmer.

Über Facebook.com/unimall haben wir 2 Tester für das JABRA Active gewinnen können und werden die Testberichte im Laufe der nächsten Woche veröffentlichen.

09.09.2010 von Patricia

Wissenschaftlich gesprochen – die besten Dance Moves

Hier kommt die Rettung für alle Jungs, die nach Erfolg auf der Tanzfläche suchen. In anderen Ländern werden Wissenschaftler sogar dafür bezahlt, die sexiesten Dance Moves zu identifizieren.
Laut einer Studie von Psychologe Dr. Nick Neave und Forscher Kristofor McCarty der Northumbria University UK, ist das Benutzen des ganzen Körpers der Schlüssel zum guten Tanzen. Jeder, der nur Arme oder Beine bewegt, würde somit etwas weniger Erfolg bei den Frauen landen…. Nun die entscheidende Frage: Wie haben die das rausgefunden?? Die Forscher haben die 3D-Motion-Capture Technologie angewandt (die auch für Special-Effekte in Hollywood-Filmen eingesetzt wird), um die Tanzbewegungen von 19 verschiedenen Männern aufzunehmen. Dann haben sie diese auf einen Computer-generierten Avatar transferiert, um Faktoren wie “Größe” und “Attraktivität des Gesichts” auszuschließen. 37 Frauen haben dann die Tanzbewegungen auf einer Skala von 1 bis 7 bewertet. Das Forscherteam weiß nicht genau, warum Frauen die Bewegung des Rumpfes so sehr mögen. Laut Studie mögen Frauen ondulierende Armbewegungen, Kicks und den “Running man”.
Ob man dieser Studie glauben sollte? Die Antwort bekommst Du nur raus, wenn Du es bei der nächsten Möglichkeit auf der Tanzfläche selber ausprobierst. Aber um die Sache interessanter zu machen, wollen wir jetzt von Dir wissen – was sind denn so Deine empfehlenswerte Dance Moves?

Dein Weg zum Erfolg:

Die eher schlechte Variante. Damit bleibst Du laut Studie laaaaange Solo:

Von mir persönlich gibt es nur eine Empfehlung zu Dance Moves – schau Dir Napoleon Dynamite an.