Mit ‘Shopping’ markierte Beiträge

25.07.2014 von Patricia

Packen für den Strandurlaub – Tipps und Empfehlungen für mehr Action

Euer Urlaub steht kurz bevor und euch fehlen noch einige Essentials für den Strand? Dann könnten euch die nachfolgenden Tipps und Empfehlungen weiterhelfen. Wir haben uns online für euch umgeschaut und einige Accessoires, Kleidungsstücke und praktisches Zubehör gefunden, welches beim nächsten, actiongeladenen Badeurlaub keinesfalls fehlen darf. Zudem findet ihr einige Anregungen für günstige Schnäppchen sowie zur Sicherheit.

Bildquelle: Lazare by Messan Edoh @ pixabay.com

Wasserdichte Hüllen für Smartphones und Co.

Für viele Sportliebhaber gibt es nichts Schöneres als am Strand lebendige Videos zu drehen. Sei es beim Surfen oder Segeln. Schließlich lässt sich die Atmosphäre damit für immer festhalten. Allerdings sind derartige Drehs immer mit einem gewissen Risiko für das Equipment verbunden. Jeder Wasserspritzer und jedes Sandkorn können die Ausstattung vernichten. Um dem entgegenzuwirken, solltet ihr euer Urlaubsgepäck mit wasserdichten Hüllen ergänzen. Mittlerweile ist die Auswahl groß. Egal ob ihr euer Smartphone oder eine Hightech-Kamera nutzt, für jeden Bedarf und Einsatzzweck gibt es passende Schutzhüllen.

Spaß am Strand – Beach Gadgets

Am Strand liegen ist zwar entspannt, aber nicht jedem reicht das. Manchmal ist mehr Action gefragt und insbesondere beim gemeinsamen Urlaub mit Freunden sind Gadgets für Strandspiele unverzichtbar. Neben klassischen Frisbee-Scheiben und Bällen ist von vielseitigen Spielsets über Water Guns bis hin zum Trendspiel Peteca aus Südamerika für jeden Geschmack und Funfaktor etwas geboten. Mit derartigen Spiel-Geräten wird jeder Tag am Strand ein kleines Abenteuer.

Surfboards und Bekleidung

Falls in diesem Sommer Surfen auf dem Programm steht, muss die Ausstattung ganz besonderen Ansprüchen gerecht werden. Damit das Vorhaben gelingt, muss nicht unbedingt ein Surfboard gekauft werden. Anfänger sollten zunächst ein Leihobjekt bevorzugen, um herauszufinden ob der Wassersport überhaupt gefällt. Fortgeschrittene und Profis dagegen geben sich lediglich mit einem eigenen Surfbrett zufrieden. Bei der Auswahl ist auf Qualität zu achten. Nicht jeder Anbieter überzeugt mit sorgfältiger Verarbeitung und Funktionalität. Um für alle Eventualitäten gewappnet zu sein, empfiehlt sich die Mitnahme eines Repair Kits. Umfangreiche Reparatur-Sets enthalten alles, was der Surfer für kleinere Ausbesserung am Surfboard benötigt. Neben dem Material sollte die Bekleidung auf Surfen getrimmt sein. Von knappen Sportbikinis über Longsleeves bis hin zu legeren Shorts reicht die Auswahl. Für den optimalen Aufprallschutz sind spezielle Westen empfehlenswert. Sollte eine Welle einmal etwas zu stark sein und sich der harte Kontakt mit der Wasseroberfläche nicht vermeiden lassen, schützen Aufprallschutzwesten vor Verletzungen und Prellungen. Und damit sich das Surfbrett nicht unerwünscht verabschiedet, sollte die Nutzung einer Surf Leash selbstverständlich sein. Die Verbindung zwischen Knöchel und Surfboard garantiert, dass das Surfbrett immer in unmittelbarer Nähe zu finden und bei Bedarf als hilfreiche „Rettungsinsel“ zur Stelle ist.

Bildquelle: migsheep by Mig OConnell @ pixabay.com

Online einkaufen und sparen

Ein umfangreiches Sortiment an Artikeln für den Sommerurlaub haben wir bei planet-sports.de entdeckt. Der Fachhändler für Boardsports, Streetwear und Shoes führt alles, was das sportliche Herz begehrt. Sämtliche zuvor empfohlenen Artikel sind auch in diesem Onlineshop erhältlich. Besondere Schnäppchen werden im Outlet-Bereich präsentiert. Somit profitiert ihr von hoher Markenqualität, ohne Unmengen an Geld ausgeben zu müssen. Indirekt sparen könnt ihr beim Planet Sports Shop, in dem ihr euren Einkauf über die Seite des Bonusprogramm Payback startet und nebenbei Punkte sammelt. Für euren Umsatz werden euch Punkte gutgeschrieben, die ihr entweder in Einkaufsgutscheine oder Prämien eintauschen könnt. Generell spart im beim Online-Einkauf im Vergleich zum Einzelhandel fast immer. Grund sind wegfallende oder zumindest wesentlich geringere Raum- und Personalkosten die Shop-Betreiber nicht beziehungsweise im geringeren Maß auf die Verkaufspreise umlegen müssen. Zudem kann es sich lohnen nach zusätzlichen Rabatten Ausschau zu halten. Hierfür stehen euch zahlreiche Gutschein-Portale zur Verfügung. Eure Freunde benötigen auch einige Accessoire, Kleider oder Zubehör für den Sport? Dann bestellt gemeinsam um den Einkaufswert zu erhöhen. Viele Shops verzichten dann auf die Versandkosten.

Sicherheit geht vor

Auch wenn ihr euch von eurer Reise in erster Linie Spaß und Action verspricht, solltet ihr die Sicherheit nicht vernachlässigen. Abhängig von euren geplanten Unternehmungen ist das Zusammenstellen eines Notfallsets vorteilhaft. Neben den Standard-Utensilien wie Pflaster, Verbandszeug und Scheren sollten darin individuelle Dinge zu finden sein, die zu den Gefahren und Risiken eure Ziels passen. An eurem Strand lauern beispielsweise Seeigel und gesundheitsgefährdende Korallen? Packt strapazierfähige Schwimmschuhe ein um eure Füße zu schützen. Auch entzündungshemmende Salben und Medikamente sind sinnvoll. Informiert euch rechtzeitig über mögliche Gefahren und packt entsprechend. Auch euren Impfpass solltet ihr kontrollieren. Eine Infektionskrankheit oder andere Beschwerden können den Aufenthalt im Ausland frühzeitig beenden. Achtet beim Packen auf eine sichere Ausrüstung und denkt zusätzlich an eine Auslandskrankenversicherung. Kommt es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zum Unfall seid ihr damit besser auf die teilweise markanten Unkosten vorbereitet.