Mit ‘Versicherung’ markierte Beiträge

04.01.2013 von Patricia

Versicherung für iPhone, iPad, MacBook mit 40% Rabatt bei easyCARD

Die Weihnachtstage sind vorbei und vielleicht lag bei euch unterm Weihnachtsbaum auch neue Hardware – ein Smartphone, Tablet oder ein brandneuer Laptop? Wenn man so reich beschenkt wurde, dann möchte man von seinem Geschenk auch möglichst lange etwas haben. Wer sicher gehen will, der lässt sein Neugerät jetzt gleich versichern.

Eine kostengünstige und unkomplizierte Versicherung für iPhone, iPad, Smartphone & Co. bietet easyCARD. Ihr braucht nur eine E-Mail-Adresse und die Seriennummer des zu versichernden Gerätes angeben. Ein Zertifikat, das als Versicherungsnachweis benötigt wird, erhaltet ihr nach der Bestellung direkt per E-Mail.

Der Versicherungsschutz beginnt bei Neugeräten, die nicht älter als 7 Tage ab Kaufdatum sind, sofort. Andernfalls ist das Gerät erst nach einer Karenzzeit von 4 Wochen für 12 bzw. 24 Monate versichert.

Mit unseren Gutschein-Codes spart ihr jetzt nochmal bis zu 40% auf den Versicherungsbeitrag. Die Codes sind gültig bei Abschluss bis zum 6. Januar 2013 und werden einfach während der Bestellung bei easyCARD in das entsprechende Feld eingetragen.

_______________________________________________

“sosohuga”

30% für iPhones und Smartphones (hier einlösen)

“wodohimo”

40% für iPad, MacBook, Notebook und Tablet-PC (hier einlösen)

_______________________________________________

 

easyCARD Geräteschutz

  • unkomplizierter Abschluss per E-Mail
  • bis zu 40% Rabatt mit Gutschein
  • auch bei Flüssigkeitsschäden und Bedienungsfehlern

Konditionen

  • Gutschein gilt bei Abschluss bis 6. Januar 2013
  • nur für Geräte aus dem deutschen Fachhandel
  • Gerät darf nicht älter als 6 Monate sein

Abgesicherte Schäden:

  • Beschädigungen, die die Funktion beeinträchtigen
  • Schäden durch Bedienungsfehler
  • Sturz- und Bruchschäden
  • Feuchtigkeitsschäden
  • Brand-, Versengungs-, Schmor- und Glimmschäden, Induktion und Implosion, Kurzschluss und Überspannung
  • Beschädigungen durch Frost und Sturm, Blitzschlag
  • Einbruchdiebstahl (aus verschlossenen Räumen und Fahrzeugen)
  • Raub (unter Gewaltanwendung) sowie räuberischer Erpressung (unter akuter Gewaltandrohung)
  • Original-Akku sowie Original-Netzteil

easycard ipad versicherung

04.04.2011 von Patricia

AppleCare Protection Plan

Wenn Du ein Apple Produkt kaufst, hast Du automatisch 1 Jahr Hersteller Garantie.
Zusätzlich bietet Dir Apple bei jedem gekauften Produkt ab Kaufdatum 90 Tage direkten Support.
Wenn Du ein Problem hast, kannst Du direkt bei Apple anrufen und Dir wird geholfen. Die genaue Garantiesatzung findest Du hier.
Das an sich ist schon super. Es gibt aber eine preiswerte Möglichkeit, länger den Support von Apple in Anspruch nehmen zu können und auch eine längere Garantie für das gekaufte Gerät zu erhalten. Das geht mit dem AppleCareProtection Plan.

Der AppleCare Protection Plan

Der AppleCare Protection Plan ist eine Rundum-Absicherung.
Absichern kannst Du Deinen Mac für drei Jahre und Deinen iPod und Dein iPhone für 2 Jahre. So kannst Du den Telefonsupport länger nutzen und länger die Garantie in Anspruch nehmen. Aber auch wenn mal kein Notfall vorliegt, steht Dir während dieser Zeit der Support von Apple für Fragen zu Deinem Gerät und zu der Software von Apple zur Verfügung.

Nicht nur beim Neukauf lohnt der AppleCare Protection Plan. Du kannst ihn auch für Dein Apple Produkt erwerben, das Du schon hast, wenn der Kauf nicht mehr als 12 Monate zurückliegt (es gilt das Kaufdatum).

Wenn Du Dich also entscheidest, Dir ein neues MacBook Pro oder das neue iPad 2 zu holen lässt Dich ein AppleCare Protection Plan auf jeden Fall ruhiger schlafen. Alle Produkte, die UNIMALL von Apple für Dich zum Bildungspreis anbietet findest Du hier.

18.11.2010 von Marcel

Was ist eigentlich wenn … ?

Einbrecher am Fenster

Nun, viel anfangen können wirst Du mit dieser Überschrift im ersten Augenblick nicht. Wir beschreiten jetzt nämlich ein Gebiet auf UNIMALL, das es bisher noch nicht gab.

Du hast also die Wahl, voller Neugierde weiterzulesen oder voller Desinteresse die Segel zu streichen. Rein aus informativen Gründen solltest Du aber weiterlesen.

Mit diesem Beitrag möchte ich die Frage in den Raum werfen, ob Du Dir darüber schon mal Gedanken gemacht hast, was passiert, wenn Dein Laptop aus den kuriosesten Gründen von der Herdplatte angeschmort wird. Oder was ist eigentlich, wenn Dir die teure Sonnenbrille aus dem Auto geklaut wird. Du hast kein Auto? Kein Problem, Dein Fahrrad kann ja noch leichter aus dem Innenhof geklaut werden, als die Sonnenbrille aus dem Auto. Die Diebe sind da kreativ.

Doch wer zahlt diesen Schaden eigentlich, oder wenigstens zum Teil? Klar könnte man sagen, das wäre einfach persönliches Pech oder noch viel schlimmer, ein schlechter Tag und man müsste eben in die eigene, leere Tasche greifen. Der Verlust des eigenen Fahrrads, egal ob teuer oder nicht, ist für manchen Studenten aber ein herber Einschnitt in die persönliche Mobilität. Und das so lange, bis das Geld da ist, um ein neues Fahrrad zu kaufen. Die Idee sich selber eines zu klauen möchte ich hier nicht lesen. 😉

Wenn Du noch zu Hause wohnst, bist Du in der Regel durch die Eltern versichert. Sobald Du als Auszubildender oder Student aber ausgezogen bist und Deinen eigenen Haushalt unterhälst, solltest Du Dir darüber Gedanken machen, auch Deinen Haushalt gegen solche Unannehmlichkeiten zu schützen.

Wie macht man das denn nun eigentlich? Ganz einfach, mit einer Hausratversicherung für den Auszubildenden oder Studenten. Hier beinhaltet der Leistungsspiegel, also die Eckdaten die festlegen wann die Versicherung etwas für Dich bezahlt, nur die wichtigsten Punkte, die in Deiner aktuellen Lebenssituation wichtig sind. Dadurch sinken die jährlichen Kosten erheblich und bleiben auch für Dich als Auszubildender oder Student bezahlbar.

Bisher bietet der Versicherungsmarkt noch nicht viele, reine Tarife für den Bildungssektor, hier wird UNIMALL dich aber zukünftig unterstützen und genau die Versicherungen anbieten die Du brauchen kannst. Natürlich erklären wir Dir genau, wann Du diese auch haben solltest und wann nicht.

Vielleicht hast Du ja auch schon Erfahrungen mit Hausrat-Schäden in Verbindung mit Versicherungen gemacht, dann freue ich mich auf Deine Erlebnisse!