11.11.2010 von Arik

Testbericht – Native Instruments KOMPLETE 7 Elements

native-instruments-komplete-7-elements1
KOMPLETE 7 Elements aus dem Hause Native Instruments ist der „kleine“ Bruder der KOMPLETE 7 Serie mit 12GB Sound Library und 4 NI Flaggschiff Instrumenten (Kontakt 4, Kore 2, Guitar Rig 4, Reaktor 5). Arik ist Schüler und ist leidenschaftlicher Produzent. Deshalb hat er KOMPLETE 7 Elements für Unimall getestet und einen Testbericht geschrieben!

Installation, Einbindung und Workflow

Die Installation von KOMPLETE 7 Elements auf dem Mac läuft sehr ruhig und unproblematisch ab.

TIPP: Wer bereits KONTAKT 4.0.1 auf dem Computer installiert hat und keinen Datenmüll erzeugen möchte, sollte trotzdem die Kontakt Selection Libary installieren, da dort die Abbey Road Drums gespeichert sind. Den Rest einfach später löschen!
Außerdem sollte man vorher gucken ob man alle Plugin-Formate braucht, (z.B. für einen Steinberg Cubase Nutzer reicht VST. RTAS und AU sind überflüssig).

Die Einbindung in die DAW erfolgt nahtlos und auch als Standalone funktioniert alles einwandfrei.
Jedes der vier Programme kannst Du gewissermaßen an Deinen Workflow angleichen, das eine mehr das andere weniger.
Bevor ich jetzt einzeln auf Kontakt 4, Reaktor 5, Kore Player, Guitar Rig 4 und auf die Sound Libraries eingehe, möchte ich noch erwähnen, dass jedes der vier Plugins sehr authentische und qualitativ hochwertige und vielfältige Sounds beinhaltet, sodass dieses preisgünstige Bundle wirklich das Spektrum KOMPLETE macht.

KONTAKT 4 – Ein Muss für jede Band oder jedes Soloprojekt

Wer kennt das nicht? Man hat eine Band/Soloprojekt und fragt sich wo man denn kostengünstig ein Schlagzeug oder eine akustische Gitarre aufnehmen kann, wenn man mehr als Proberaumqualität erzielen will, (und das solltest Du, wenn Du deine Stücke verkaufen oder gar Partnern
präsentieren willst). KONTAKT liefert Dir die Lösung. Wer einmal angefangen hat mit den Abbey Road Drums, Nylon Guitars, Violinen und Flöten herum zu experimentieren, wird schnell sehen, dass
man sehr viel Zeit spart, wenn man seine Stücke mit den Samples einspielt und trotzdem höchste
Qualität erzielt. Selbst wenn Du deine Hauptinstrumente selber einspielst, liefert Dir die Libary
hunderte von Sounds um Deinen Song aufzupeppen und von der groben Masse abzuheben.
Sortiert in Gruppen wie z.B. Band, World, Vintage, Synth, Urban Beats, etc. findest Du schnellstens was du haben möchtest. Die Kontakt Selection Libary bietet Dir die grundlegenden Sounds für Deine Produktionen.

Reaktor 5 – Filmvertoner aufgepasst!

Auf den ersten Blick erscheint einem die Libary von Reaktor 5 sehr reduziert. Beim zweiten hinschauen
erkennt man dann, was sich wirklich alles in diesem Powerpaket versteckt. Wer Stimmung erzeugen will,
Zeit und Lust hat den ganz eigenen, persönlichen computererzeugten Sound zu entwickeln, ist hier ganz richtig. Aber auch Gitarren, Strings und Flöten sind hier zu finden. Ein Pool mit Möglichkeiten
und dutzende Regler und Knöpfe. Von Hintergrundgeräuschen, Stimmungserzeugern bis hin zu realen
Instrumenten wirst Du bei Reaktor alles finden. Nicht zu vergessen sind auch die tollen grafischen Abbildungen des Programms, welche sehr beeindruckend sind und es Dir ermöglichen leichten Zugang in das Audiomaterial zu finden.

Kore Player – Alles zusammen

Der Kore Player wurde für die erfunden, die keine Lust haben viele Plugins erst zu öffnen und sich durch die Sounds arbeiten zu müssen. In einem Satz gesagt, Kore Player
nimmt sich aus vielen Deiner NATIVE INSTRUMENTS Programme die Libraries und packt sie alle
in den Kore Player.
Dort hast du mehrere Möglichkeiten Deine Geräusche nach Kriterien zu sortieren, sie schnell abzurufen und mit Ihnen zu arbeiten. Dabei bleibt alles relativ übersichtlich. Außerdem bekommst Du noch eine ganz eigene Liste Deiner NI Effekte in einem zusätzlichen Fenster.
Sehr praktisch am Kore Player ist übrings auch, dass er Dir gleich mehrere Regler gibt, an denen du den Sound verändern kannst, acht Effekt-Presets, einen Master Regler und eine Learn Funktion.

Guitar Rig 4 – Mehr als nur für Gitarristen

Hier schließt sich der Kreis. Als letztes Plugin setzt NATIVE INSTRUMENTS auf die vierte Version
von Guitar Rig, welche meiner Meinung nach den Namen Allround Rig verdient hätte. Denn dieses einzige Programm gibt Dir hunderte Presets für Gitarren, Stimme, Mix, Remix, Bass, Songs, etc.. Verschiedenste
Kompressoren, Equalizer, Reverbs, Distortions, Filter, Cabinets, Special Effects, Dynamics und
noch sehr, sehr viele mehr. Wirklich ein riesiges Paket an Lösungen für jede Situation. Das Ganze
natürlich in der von NI gewohnten, hochwertigen Qualität und abgerundet mit tollen Designs.
Auch hier kann man wie bei allen Programmen der KOMPLETE Elements Reihe Vorlagen speichern,
den Workflow verändern und alles anpassen um die höchste Produktivität zu erzielen.
Wer einmal angefangen hat, seinen Mix mit den von Guitar Rig gegebenen Effekten zu versehen, wird
schnell andere vergessen.

Kore Player Libraries – Best of Absynth, Massive, Compilation Vol. 1 und Kore Player Sounds

Best of Absynth bietet Dir Stimmung. Mit diesem Plugin bringst Du deinen Song in eine ganz klare emotionale Richtung. Absynth bietet Dir die Grundlage für Spannungsaufbau und Verdeutlichung des musikalischen Moments. Dabei ist aber zu bemerken, dass Absynth in keiner Weise Reaktor 5 kopiert, beide Programme haben Ihren eigenen innovativen Sound.

Die Best of Massive Geräusche sind klar elektronischer Herkunft, bieten Dir aber eine Reihe mehr als nur Synth Lead, Pad oder Misc Dir bieten kann. Best of Massive verbindet eine gewisse Stimmung aus Absynth mit elektronischen Samples und einem ganz eigenen Sound. Genau an dieser Stelle merkt man wieder, wie NI auf hochproduzierte und bis ins Endstadium durchdachte Produkte Wert legt.

Compilation Vol. 1 ist ein Mix aus Massive, Absynth und noch vielen anderen Libraries, welche ebenfalls auf elektronischen Sounds basieren. Eine gute COMPILATION von Geräuschen. All diese Libraries findest Du im Kore Player, welcher natürlich selber auch noch viele Sounds beinhaltet.

Ein Netzwerk aus Instrumenten, Effekten und Möglichkeiten

Der oben verfasste Testbericht entspricht nur einem Segment der Möglichkeiten, die Dir NATIVE INSTRUMENTS mit KOMPLETE 7 Elements bietet. Ich kann mit ruhigem Gewissen sagen, dass dieses Paket wirklich KOMPLETE und für den Preis unschlagbar ist.
Du findest bei den Instrumenten und Effekten nichts, was es nicht gibt oder was Du nicht erstellen kannst.
Für jeden und jede Branche sind die Funktionen gegeben, um höchst produktiv fungieren und arbeiten zu können.

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

3 Kommentare zu “Testbericht – Native Instruments KOMPLETE 7 Elements”

  1. Claudio says:

    Hallo,
    danke für diesen kurzen aber sehr klaren Bericht, super.

Schreib einen Kommentar

Vorname* E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)