Verfasserarchiv

06.09.2011 von michael

Die Gewinner der Shoprallye in Österreich und der Schweiz

Na das war ja mal eine spazzige Sache, unsere Shoprallye. Bis Ende August konntet Ihr unsere neuen Shops in Österreich und der Schweiz durchpirschen und dabei auch noch klasse-krasse Produkte gewinnen.  Jetzt haben wir die Gewinner ausgelost – mit tatkräftiger Unsterstützung  unserer hauptamtlichen Glücksfee, Fräulein M. H., die mit ihren magischen Händchen schon so manche Kunden glücklich gemacht hat.

Die Gewinner und -innen:

  • Je einen 50 € UNIMALL-Einkaufsgutschein haben Marco S. und Christoph H. gewonnen.
  • Einen 50 CHF UNIMALL-Einkaufsgutschein hat Pamela R. gewonnen.
  • Der AeroSling Elite geht an Christian B.
  • Je einen 2 GB Smartpen haben Michel R. und Caterina F. gewonnen.
  • Je ein Crossboccia Familypack bekommen Daniel L., Josua B. und Ramon K.

Wir gratulieren allen Gewinnern und -innen und sind da schon etwas neidisch …

30.08.2011 von michael

Parallels Desktop 6 für Mac ab sofort mit Grace Period

Alte Hasen wissen genau, worum es geht, wenn ein Software-Hersteller von einer “Grace Period” redet. Allen anderen sagen wir es jetzt: Es geht nicht um die göttliche Gnade, auch nicht um eine Gnadenfrist, die man bekommt, bevor was Schlimmes passiert: Ganz im Gegenteil, etwas Tolles wird passieren!

Genau so ist es auch bei Parallels: Heute haben sie angekündigt, dass es für die beliebte Virtualisierungssoftware “Parallels Desktop 6 für Mac” eine Grace Period geben wird, und zwar rückwirkend vom 1.8.2011 bis zum 31.10.2011. Aber was bedeutet das nun?

Ganz einfach: Wenn Du bis Ende Oktober Parallels Desktop 6 für Mac kaufst – oder im August schon gekauft hast – hast Du automatisch Anspruch auf eine Vergünstigung bzw. bekommst etwas umsonst.

“Jaja, etwas … na was denn nu?” fragst Du Dich? Nun, auf ein Gratis-Upgrade auf die demnächst erscheinende neue Version von “Parallels Desktop für Mac”! Das läuft direkt über Parallels, sobald wir genauere Infos haben, findest Du sie hier.

Am Besten Du checkst dann diesen Blog oder noch besser: Du abonnierst unseren Newsletter. Denn wir informieren Dich stantepede!

A C H T U N G !    W I C H T I G E S    U P D A T E :

Parallels hat soeben bekannt gegeben, was beim kostenlosen Upgrade auf Parallels Desktop 7 für Mac zu beachten ist.

Alle Details findest Du HIER.

Du hast noch kein Parallels Desktop für Mac, willst aber Windows auf Deinem Mac laufen lassen?

Die aktuelle Version Parallels Desktop 7 für Mac mit Bildungsrabatt findest Du hier.

18.08.2011 von michael

Die UNIMALL-Shop-Rallye für Österreich und die Schweiz

UNIMALL hat die Alpen erobert!

Nachdem wir in Deutschland schon im Frühsommer unseren Shop rundum erneuert hatten, erstrahlen seit  ein paar Wochen auch unsere Shops in Österreich (unimall.at) und der Schweiz (unimall.ch) in neuem, blau-grünem Glanz. Aber nicht nur äußerlich hat sich viel getan: In der Alpenrepublik Österreich finden sich nun doppelt so viele Produkte wie zuvor; in der Eidgenossenschaft sind es sogar vier mal so viele.

Wenn das kein Grund ist, sich mal surfend auf Entdeckungsreise zu begeben. Damit das auch richtig Spaß macht, veranstalten wir eine Shop-Rally mit tollen Gewinnen!

Das sind die Gewinne:

3 x 50 € (bzw. CHF) UNIMALL-Einkaufsgutschein. (Ohne Mindestbestellwert. Gilt nicht für Weiterleitungsprodukte wie z. B. Apple-Computer.)

2 x 2 GB Smartpen

3 x Crossboccia-Familypack

1 x aeroSling Elite

Und so geht’s:

•  Mitmachen können alle Kunden, die in  der Schweiz oder in Österreich wohnen.

•  Beantworte 7 Fragen zum Shop und Du nimmst an der Verlosung teil.

•  Rufe unimall.at bzw. unimall.ch auf und rufe gleichzeitig diesen Link auf:  Hier geht’s zu den Rallye-Fragen.

•  Beantworte alle 7 Fragen. Die richtigen Antworten findest Du heraus, wenn Du Dich genau im Shop umschaust.

•  Am Ende der Fragen musst Du auch Deinen Namen und Deine Mail-Adresse hinterlassen.

•  Die Rallye läuft bis zum 31.8.11. Anfang September ziehen wir unter allen mit den richtigen Antworten die Gewinner.

•  Achtung: Teilnehmen darf nur, wer in Österreich oder der Schweiz wohnt.

•  Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt und hier und auf facebook bekanntgegeben.

•  Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen.

Viel Spaß!

11.08.2011 von michael

Die kostenlosen Girokonten – welches passt für wen?

Ein Girokonto braucht ja wohl jeder. Aber für welches soll man sich entscheiden? Die verschiedenen Angebote der Banken versuchen sich gegenseitig zu überbieten und der Otto Normalgeldausgeber verirrt sich sofort in dem Konditions- und Zinsdschungel.

Wir bei UNIMALL haben die Machete genommen und den Dschungel gelichtet. Übrig geblieben sind drei anständige Konto-Angebote, und zwar:

Das DKB-Cash-Girokonto,

das 1822 direkt-Girokonto,

und das .comdirect-Girokonto.

Kontoführungsgebühren muss man bei keinem von ihnen zahlen und auch nicht mehr – wie es vor einigen Jahren noch üblich war – einen bestimmten monatlichen Geldeingang vorweisen. Aber bei den Dispozinsen gibt es ein paar Unterschiede, hier reicht der Zinssatz von 7,9 % bei der DKB über 9,9 % bei der 1822 bis hin zu 10,25 % bei .comdirect. Wer also gerne auf Pump lebt, sollte hier genau hingucken.

Natürlich ist bei allen Konten auch eine Kreditkarte von VISA dabei (bei .comdirect sogar zusätzlich eine von MasterCard) Die braucht man unbedingt, um bequem im Internet einkaufen zu können – auch bei UNIMALL ist das am praktischsten. 😉

Andere Features wie Online-Banking sind fast schon selbstverständlich, denn niemand will mehr zu Fuß zur nächsten Filiale latschen und seine Überweisungen auf Zetteln abgeben, oder?

Das Beste aber ist: Wenn Du eins von den drei Girokonten über UNIMALL abschließt, gibt es tolle Prämien dazu! Es geht los mit einem 25 € Einkaufsgutschein für UNIMALL, den Du bei der Eröffnung eines DKB Cash-Kontos bekommst. Beim .comdirect-Konto bekommst Du den auch, aber zusätzlich noch eine 50 €-Prämie. Und wenn Dir das Konto nicht gefällt, sogar 100 €! Beim 1822direkt-Konto wird’s richtig dick: Da bekommst Du sogar einen UNIMALL-Gutschein über 40 € oder wahlweise eine 750GB-Festplatte oder eine Freisprecheinrichtung von JABRA.

Hier haben wir die drei Konten und ihre “Features” noch einmal in einer Tabelle übersichtlich zusammengestellt.

28.07.2011 von michael

Als Torben aus dem seligen Schlummer erwachte, oder: Wie der Morgen weiterging

Nein, mit so einem Cliffhanger möchten wir Euch nicht hängen lassen. Viele haben bei uns angefragt und wollten wissen: Wie ist es weitergegangen mit Torben? Hat er das Seminar an der Uni verpasst?

Wir erinnern uns: Nach einem frugalen Morgenmahl und der Stippvisite im Bad zum Behufe einer flinken Gesichtsrasur war Torben auf seinem Fat Boy eingeschlummert. Doch schon nach wenigen halben Stunden erwacht er wieder aus seinen süßsauer-Träumen, weil ihn etwas Stacheliges in, an und unter der Nase piekst.

“Guck mal Torbi, hab ich mir bei UNIMALL gekauft!”

Seine mehr oder weniger wohlgeschätzte Mitbewohnerin Mirthe-Jacqueline hatte sich in sein Zimmer geschlichen und dengelte ihm nun mit einem komischen, länglichen Ding im Gesicht rum.

“Baaah, Mimi, lass das!” grummelte Torben noch halb benommen. “Was ist das überhaupt?”

“Das ist eine Designer-Toilettenbürste von WESCO“, sagte Mirthe-Jacqueline stolz, “guck mal, die sieht voll stylish aus!”.

“Waaaaaaaas ist das?” schoss es aus Torben heraus, während er ruckartig aufsprang, “damit pulst Du mir im Gesicht rum? Hast’n Knall oder was?”

“Nu mal locker, Rocker”, feixte sie, “die ist doch noch neu und unbenutzt. Alles clean und so.”

“Pah, geh mir aus der Sonne!”, pampte er sie an, die diese Anspielung ob ihrer defizitären Allgemeinbildung natürlich nicht verstand, und stampfte in die Küche, wo er vor lauter Aufregung gegen den gleich neben der Tür stehenden Pushboy-Mülleimer – ebenfalls von WESCO – lief.

Jetzt erstmal einen schönen Kaffee zur Beruhigung, dachte Torben so bei sich und holte die WESCO Vorratsdose mit dem Kaffeepulver vom mit einer schon leicht ins Flockige changierenden Staubschicht bedeckten Schwedenmöbeldiscounter-Regal herunter, füllte ein paar Löffel Kaffee in die French-Press-Kaffeemaschine und setzte den Wasserkessel auf den Herd. Der war natürlich auch von …. na, von wem? Klar, von WESCO.

Doch weil sein Puls noch immer leicht erhöht war, verpütscherte er etwas von dem heißen Wasser beim Eingießen. Dem Herrgott sei Dank gab es in dieser küchenequipmentmäßig vorbildlich ausgestatteten WG-Küche auch einen ebenfalls premium-schicken Halter für Küchenpapier, aus dem man auch einhändig ein paar Blätter abrollen konnte. Denn sauber sollte es hier immer sein, das hatten sie in der WG basisdemokratisch in nächtelangen Disputen ausdiskutiert. So war also auch dieses marginale Malheur flugs entfernt und Torben konnte endlich seinen Beruhigungskaffee schlürfen.

Das gab ihm nun auch endlich Gelegenheit, über sein verpasstes Seminar nachzudenken. Und weil Koffein die (auch durch seinen regelmäßigen Alkoholgenuss noch nicht ganz getilgten) Gehirnzellen auf Trab brachte, erkannte er in einem heurekaesken Moment extremen Blitzdenkertums, dass diese Woche dort nur alter Kram als Thema dran war. Kalter Kaffee sozusagen.

19.07.2011 von michael

Ein Morgen mit Torben

Morgens, halb 10 in Deutschland. Müde und mit nur wenige Millimeter geöffneten Augen gleitet Torben aus seinem Hochbett und rutscht mit schlafwandlerischer Routine die daran befestigte Holzleiter hinunter, um zielgenau in seinen unten zurückgebliebenen Schlappen einzudocken. Zielgenau, doch leider nicht passgenau, denn hier traf der linke Fuß den rechten Schlappen und vice versa. Aber der gute Torben stört sich nicht weiter daran, denn wo ein Wille ist, kann auch ein eingequetschter Zeh den Weg in die Küche nicht zum Holzweg werden lassen.

Dort angekommen fischt er mit langen Fingern zwei Toastscheiben aus der schon halb geleerten Toastscheibenpackung, lässt sie lässig in die zwei Schlitze von DOMO gleiten und drückt den Hebel herunter.

Mooooment mal bitte: DOMO? Wer ist denn DOMO?
DOMO, oder um genau zu sein; DOMO DO950T ist ein eleganter Edelstahl-Toaster der Luxusklasse. Torben hatte ihn schon vor einer Weile, zusammen mit einem Smartpen bei UNIMALL gekauft.

Während also DOMO den Toasts die perfekte Bräune verpasst und in der WG-Küche leckere Röstaromen in die Luft steigen, schlurft er zum Kühlschrank, um die gute Butter herauszuholen. Das ist ihm ein Leichtes, da selbst mit einer durch promillestarken Restalkohol getrübten Sicht die Butterdose zwischen dem ganzen andern Gelump seiner Mitbewohner leicht zu erkennen ist, denn Torben hat eine lippenstiftrote Butterdose von Wesco .

In ihr ist die Butter auch im Kühlschrank schön streichfähig geblieben. Zum Streichen fähig ist nun auch Torben, dessen Augen sich allmählich weiter öffnen, und als die Toastscheiben optimal gebräunt aus dem DOMO hüpfen, streicht er die die Butter aufs noch heiße Toast, wo sie sogleich schmilzt, und er beißt genussvoll hinein.

Butter auf heißem Buttertoast – das ist schon knorke. Noch knorkiger wird es, wenn sich ein frischgekochtes Frühstücksei dazugesellt. Also füllt Torben  einen Topf mit Wasser und stellt ihn auf den Herd. Zum Glück hat ein oder eine seiner pfiffigen Mitbewohner oder -innen gerade erst das vierteilige WESCO Topfset bei UNIMALL gekauft. Diese Qualitätstöpfe sind dank Kapselboden nämlich besonders gut zum Kochen. Auch zum Eierkochen.

Mhm, das war lecker. Torben streicht sich über die gut gefüllte Körpermitte und kratzt sich dann am Kinn. Heieiei ist das stoppelig! Also macht er sich wohl oder übel auf ins Bad, denn dort steht schon sein vibrierendes Morning-Tool bereit – geladen bis zur letzten Akkuzelle.

Es ist der Braun-Rasierer 590cc, ein Must-Have für Rasierende. Neben dem dreifachen Schersystem, flexiblem Scherkopf, Langhaar-Trimmer und PowerComb hat er das Clena & Renew-System, das ihn reinigt, pflegt und automatisch auf Kopfdruck wieder auflädt.

Nach dem Rasieren hat Torben nun sein Morgenritual hinter sich und kann voller Elan und Schaffensdrang in den Tag starten. Also geht er – jetzt nicht länger schlurfigen Schrittes – zurück in sein Zimmer und lässt sich in seinen limettengrünen FatBoy fallen, ein Sitzsack, der so gemütlich ist, dass Torben schon nach wenigen Minuten wegdämmert und von dem Pflichtseminar träumt, in dem er jetzt hätte sitzen müssen.

15.07.2011 von michael

Volleyball mit Beach oder ohne

Sommer, Sonne, Strand und …. Baden? Caipirinha? Sonnenbrand? – Mitnichten!

Sommer, Sonne, Strand und Beachvolleyball heißt die Losung!

Was für die einen reiner Urlaubsspaß ist, ist für die anderen ernster Sport. Mal abgesehen von der Frage, ob man beim Sport überhaupt ernst sein sollte, hat Beachvolleyball gegenüber dem “normalen” einen indiskutabel hohen Spaßfaktor. Und wenn man fällt, fällt man weich. Ideal also auch für Untrainierte.

Beim Beachvolleyball macht sogar das Zugucken großen Spaß, denn selbst bei Wettkämpfen geht das Easy-Peasy-Strandfeeling nie verloren. (Es kann natürlich auch sein, dass mancheiner beim Beachvolleyball nur zuguckt, um die schnieken Spielerinnen in Aktion zu sehen und ihnen nach dem Spiel zu zeigen, wie man auch ganz anders baggern kann.)

By the way: Wir hier bei UNIMALL haben sei kurzem auch großen Gefallen an Beachvolleyball gefunden und schon einige Spiele hinter uns. Und weil das soviel Spaß macht, haben wir auch gleich ein paar Volleybälle ins Sortiment aufgenommen.

Oder bist Du schon ein passionierter Beachvolleyballer? Dann solltest Du Dich mal über die Beachvolleball-Meisterschaft der europäischen Unis informieren, die schon bald stattfindet: European Universities Beach Volleyball Championship Das wär doch mal ein guter Anlass, nach Malaga zu jetten – ein preiswerter Lastminute-Urlaub findet sich bestimmt schnell. Eine bessere Gelegenheit, beim Baggern zuzugucken oder selbst aktiv zu werden gibt es doch kaum, oder?