30.03.2015 von Patricia

5 Tipps für ein Gaming-Wochenende

Der Frühling lässt mal wieder auf sich warten und die Freizeitgestaltung findet überwiegend indoor statt. Kein Grund, es langweilig zu finden! Zu Hause kann es auch lustig sein, aber es muss auch nicht immer eine laute Party werden.

Wie wäre es mal wieder mit einem Gaming-Abend bzw. -Wochenende? Ladet eure besten Freunde ein und veranstaltet eine lockere Runde mit PlayStation, Xbox, Wii und Co.!

Tipps für’s Gaming mit Freunden

1. Die richtigen Spiele auswählen! Erkundigt euich im Vorfeld, auf welche Spielgenres eure Gäste stehen und sorgt für eine gut gemischte Auswahl, damit für jeden etwas dabei ist. Während des Abends könnt ihr auch spontan entscheiden, welche Games letztendlich in die Konsole eingelegt werden.

2. Mehrspieler-Modus ist das A&O. Egal, ob ihr ein Jump ‘n’ Run – Spiel wie Mario gemeinsam zocken wollt oder auf Sportsimulation, wie z.B. FIFA oder Kinect Sports steht – Mehrspieler-Modus ist Pflicht, damit sich eure Gäste nicht langweilen! Was ihr vermeiden solltet: Als Gastgeber bereist in der ersten Runde anzufangen.

3. Macht Platz und sorgt für das richtige Ambiente! Überlegt euch, wie viele Freunde ihr einladen wollt und schaffst ausreichend Sitzplätze. Nichts ist schlimmer, als auf den nächsten Spielzug zu warten und stehen zu müssen. Zur Not machen es auch Kissen auf dem Boden. Dreht im Hintergrund der Lautstärke entsprechend coole Musik auf und fahrt das Zimmerlicht herunter.

4. Bestellt euch Nervennahrung, um Kraft für die nächsten Runden zu gewinnen! Eure Gäste werden schon nach kurzer Zeit ein Magenknurren verspüren und Appetit auf Pizza und Co. haben. Bei lieferando bekommt ihr eine riesige Auswahl an leckerem Futter und bekommt einen 4€-Gutschein, wenn ihr Neukunde werdet!

4. Nach dem Spielen ist vor dem Spielen. Als Gastgeber solltet ihr den Abend nicht nur moderieren und die Spielregeln für die einzelnen Games erklären. Überlegt euch, wie der Abend nach dem Gaming weitergeht – vielleicht düst ihr weiter in eine Bar?!

Und jetzt: Game on!

Bildnachweis: Unsplash @pixabay.com

30.03.2015 von Patricia

Next is now – First “Hands on” Samsung Galaxy S6 mit Telekom

Reist in eine neue Galaxy und erlebt ein Smartphone der Extraklasse! Die Rede ist hier vom Samsung Galaxy S6, das vor wenigen Wochen von der Telekom präsentiert wurde.

The Next Galaxy

Erstmalig wurde das neue Samsung Galaxy S6 auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt und war für viele Experten DAS Highlight. Schon am 9. März hat Telekom zu einem Hands-On-Event in Berlin eingeladen, bei dem zahlreiche Medienvertreter anwesend waren. Das neue Samsung S6 wurde dabei live begutachtet und bewies seine Innovationsstärke.

Das Samsung Galaxy S6 sieht anders aus als sein Vorgängers: Metall statt Plastik. Wie die Abdeckung des Displays besteht auch die Rückseite aus Gorilla Glass 4. In drei Farben ist das S6 bei der Telekom erhältlich: „White Pearl“ (Weiß), „Black Sapphire“ (Schwarz) und „Gold Platinum“ (Gold), “Blue Topaz” (Blau). Das farbenprächtige Super AMOLED Display mit 5,1-Zoll-Diagonale sorgt für einen klaren und hellen Bildschirm. Zum S6 wurde auch die Kamera verbessert, die mit einer Quad HD Auflösung von 1440 x 2560 Pixel und einer enormen Pixeldichte von 576 ppi ein gestochen scharfes Bild abgibt. Der 64-Bit-Prozessor und eine kurze Akkuladezeit sind weitere Highlights des Samsung Galaxy S6. Der Vorverkauf des Hero-Smartphones beginnt am 10. April bei der Telekom.

Verkaufsstart mit Telekom ganz bequem

Wer es satt hat, in der Bahn oder außerhalb der Stadt sich ständig über Funklöcher zu ärgern, sollte direkt zum besten Netz greifen! Mit einem MagentaMobil – Tarif bei der Telekom habt ihr auf eurem Smartphone nicht nur überdurchschnittlich starkes, sondern auch ultraschnelles Netz. Die Tarife sind aufgeteilt in S, M und L und unterscheiden sich in Geschwindigkeit und Datenvolumen. Mit bis zu 300 Mbit/s könnt ihr megaschnell surfen! Das Highlight ist das neue Smartphone von Samsung.

Nicht vergessen! Das neue Samsung Galaxy S6 erscheint am 10. April bei der Telekom. Wollt ihr lange Warteschlangen vermeiden, solltet ihr das nagelneue Smartphone bequem bei der Telekom vorbestellen. Sichert euch das Premierenticket bei der Telekom!

18.03.2015 von Patricia

Das Smartphone als Virtual-Reality-Brille

Seid ihr auch so scharf darauf, Virtual-Reality zu nutzen? Mit eurem Smartphone und einem Papphalter für 3€ könnt ihr euch bereits jetzt einen VR-Traum erfüllen!

Günstiger werdet ihr Virtual-Reality kaum nutzen können. Für die Virtual-Reality-Brille braucht ihr ein halbwegs aktuelles Smartphone sowie einen speziellen Papphalter.

Cmoar roller Coaster, Bildnachweis: c't

Wie funktioniert die VR-Brille?

Die „Head-mounted Smartphone“-Technik macht dann aus eurem Handy eine geniale Virtual-Reality-Brille. Die VR-Handyhalter füllen fast das gesamte Blickfeld aus. Dank des Headtracking setzen die Sensoren im Smartphone alle Kopfbewegungen in das virtuelle Erlebnis um. Damit wird eurem Gehirn vorgegaukelt ganz woanders zu sein.

Im Computermagazin c’t haben wir hierzu einen spannenden Artikel gefunden. Hier erfahrt ihr, wie das Gehäuse der VR-Brille genau aufgebaut ist. Mehr als 200 Apps für Android machen es letztendlich möglich, dass ihr in die Virtual-Reality-Welt abtauchen könnt. Für das iPhone sind es etwas weniger Apps, aber immer noch reichlich!

Noch mehr News und Hacks zum Thema Computer und Fotografie?

Wollt up to date in der digitalen Welt bleiben? Die c’t hat ein geniales Studentenangebot: Ihr bekommt die c’t 6 Wochen plus ein Geschenk (z.B. 5€ amazon-Gutschein) für nur 8,25€.

Beschäftigt ihr euch mit Fotografie, dann schlagt beim Studentenangebot der c’t Digitale Fotografie zu! Hier bekommt ihr zwei Ausgaben für nur 12,90€ und spart 35% gegenüber dem Einzelkauf. Als Geschenk gibt es einen 10€ amazon-Gutschein.

13.03.2015 von Patricia

Mit Bewerbungsvorlagen auf der sicheren Seite sein

Die Bewerbung ist immer der „Türöffner“ im Bewerbungsprozess. Vor allem für Studenten ist es oft das erste Mal, dass dieser Weg bevorsteht. Die Anspannung ist groß, denn nun zeigt sich in der ersten Reaktion eines potentiellen Arbeitgebers, ob die Bewerbung erfolgreich war. Und… „Leider hat das Profil eines anderen Bewerbers unseren Anforderungen mehr entsprochen….“. Das ist immer die offizielle Reaktion, doch vielleicht lag es nicht am Inhalt, sondern am Bewerbungslayout?

Der erste Eindruck zählt!

Bei der Vielzahl an Bewerbungen, die Entscheider oder Personaler auf den Tisch bekommen, wird immer noch nach dem ersten Eindruck entschieden. Schaut eine Bewerbung wenig ansprechend, unprofessionell oder einfach nur lieblos aus, dann ist die Entscheidung meist schon getroffen. Absage! Da kann die Qualifikation, der Inhalt des Lebenslaufes oder die Kreativität im Anschreiben noch so gut sein. Wer sich nicht um’s Layout kümmert, fliegt aus der Kurve. Wer einen guten ersten Eindruck hinterlassen möchte, hat nur eine Chance dafür!

Steht das Gerüst, ist die erste Hürde überwunden

Bevor sich ein Bewerber inhaltlich Gedanken machen sollte, braucht es ein Gerüst. Mit dem Gerüst ist der Bewerbungsaufbau gemeint, welcher als Bestandteil eines persönlichen und individuellen Bewerbungslayouts fungiert. Das Auge isst mit und genau deshalb ist es so wichtig, dass vor dem Bewerbungsinhalt, eine Orientierung gegeben ist, wie sich der Bewerber präsentieren möchte.

Die Art eines Bewerbungslayouts kann sich von schlicht bis hin zu ausgefallenen Bewerbungen bewegen. Es kommt letztlich darauf an, in welcher Branche man sich bewerben will und für welche Funktion oder Job. Nicht immer ist Kreativität der richtige Weg, jedoch ist es manchmal nicht verkehrt, sich von der Masse abzuheben und hervorzustechen.

Mach es dir einfacher mit Bewerbungsvorlagen!

Um dem Bewerber den ersten Einstieg in den Bewerbungsprozess zu erleichtern, bieten Bewerbungsvorlagen das perfekte Mittel. Es gibt sie in den verschiedensten Variationen und Ausprägungen. Somit bieten Bewerbungsvorlagen das Gerüst für die inhaltliche Ausgestaltung und stellen optisch das perfekte Kleid bzw. den seriösen Anzug in der Außenwirkung dar.

Der Vorteil für den Bewerber liegt auf der Hand. Der zeitliche Aufwand für eine Erstellung geht gen Null, der Einsatz ist fair kalkuliert und das Wichtigste, der Bewerber stellt sich trotz dessen, dass es sich um eine nicht eigens erstellte Bewerbungsvorlage handelt, individuell mit seinen Bewerbungsunterlagen vor.

Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck und genau dafür bieten sich Bewerbungsvorlagen an. Sich auf den Inhalt fokussieren und Fehler in der Präsentation vermeiden. Keine Garantie, jedoch ein ausgewogenes und zielgerichtetes Rezept, für eine erfolgreiche Bewerbung!

Informiert euch zum Thema:
www.bewerbungsvorlagen-shop.de

 

Bildnachweis: cydonna / photocase.de

12.03.2015 von Patricia

Hier ist noch lange nicht Schluss – MBA Studiengänge für Erfolgshungrige

Mannheim Business School gGmbH, Bildnachweis: mba.de

Wo steht ihre gerade in eurem Berufsleben? Habt ihr schon ein Studium beendet und wisst noch nicht genau wie es weiter gehen soll? Seid ihr schon erfolgreich im Job, könnt euch aber neue Herausforderungen vorstellen?

Sicher habt ihr schon von MBA-Studiengängen und ihren erfolgreichen Absolventen gehört. Mit dem Master of Business Administration könnt ihr eure akademische Laufbahn fortzuführen, euch weiterbilden und einen erfolgversprechenden Abschluss erlangen.

MBA-Studiengänge gibt es viele, doch die Suche nach dem richten Programm kann aufwendig und zeitraubend sein. Gut, dass mba.de die besten Business Schools aus Deutschland, Österreich und der Schweiz für euch zusammengestellt hat.

Flexibilität und Qualität sind das Erfolgsrezept

Auf mba.de könnt ihr aus 1761 Programmen von 752 Business Schools wählen. Ob euer Schwerpunkt in Steuerrecht, Tourismus, Technik, Humanwissenschaften oder Kunst liegt, hier findet ihr das passende Programm für eure berufliche Zukunft. Die Studiengänge sind eine Mischung aus wissenschaftlicher und praktischer Ausbildung und zeichnen sich durch hohe Qualität, renommierte Professoren und eine internationale Lehre in deutscher und englischer Sprache aus. Das ist auch der Grund, warum die Business Schools viele internationale Studenten anlocken.

Außerdem gibt es neben einem Vollzeitstudium auch die Möglichkeit den Masterabschluss in Teilzeit, oder in Form eines Fernstudiums zu absolvieren. Studieren heißt also nicht, den Job aufgeben zu müssen.

Ihr könnt zwischen Studienorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz wählen. Die Business Schools befinden sich zum Beispiel in Hamburg, München, Zürich und Wien und arbeiten mit namhaften Hochschulen weltweit zusammen.

mba.de gibt euch den Überblick 

Das MBA-Infoportal gibt euch nicht nur einen umfassend Überblick darüber, was euer nächster MBA-Studiengang sein kann, sondern informiert auch über Studienfördermöglichkeiten, vernetzt euch mit allen wichtigen Ansprechpartnern und teilt in Erfahrungsberichten, von ehemaligen Studenten, Eindrücke und Erfolgsgeschichten der MBA-Studiengänge. Also besucht mba.de und informiert euch über eure Zukunftsperspektiven.

10.03.2015 von Patricia

Vergesst die Apple Watch, holt euch das neue MacBook!

Bei der neuesten Apple Keynote drehte sich alles um die ersehnte Apple Watch. Der heimliche Star des Abend jedoch war das neue MacBook!

Es soll das dünnste und leichteste MacBook aller Zeiten sein, so Apple-Chef Tim Cook. Dabei wirkt die Apple Watch wie ein Item, das lediglich Modeopfer juckt.

Bildnachweis: apple.com

Neues MacBook – revolutionär!

Es war das Gewicht, mit dem Apple ständig zu kämpfen hatte. So hieß es in der Vergangenheit, ein neues MacBook müsse her, das deutlich weniger Gewicht besitze. Es scheint, als sei Apple der Clou nun gelungen. Das neue MacBook wiegt weniger als einen Kilogramm.

Neues MacBook – was sind die Highlights?

  • Neues Retina-Display: qualitativ gute Auflösung bei 12 Zoll mit 2304 x 1440 Pixel im Seitenverhältnis 16:10 (leichter und kleiner als das MacBook Air)
  • Neue Tastatur: mit LED-Beleuchtung und revolutionärer, drucksensitiven Touchpad
  • Absolut geräuschlos, da kein Lüfter (passive Kühlung dank Intels Broadwell-Chips)
  • Sehr gute Akku-lLeistung (bis zu 10 Stunden), trotz geringerer Größe
  • Farbwahl passend zu iPhone und iPad (Silber, Spacegrau und Gold)

Kompliziert könnte sich allerdings der USB-Typ-C-Anschluss gestalten. Er ist zwar reversibel und kann um 180° gedreht werden, doch ein einziger USB-Anschluss bedeutet jede Menge neuer Adapter. Zudem wurde im neuen MacBook Thunderbolt abgeschafft. Zugegebenermaßen nutzen nur wenige Mac-User Thunderbolt. Im Gegensatz zu Thunderbolt ist USB 3.1 im neuen MacBook massentauglicher, sprich günstiger und hat größere Erfolgschancen.

Kaufentscheidung für neues MacBook

Das neue MacBook gibt es ab dem 10. April. Zunächst wird es zwei Ausstattungsvarianten geben. Die günstigere Version kostet 1.300 US-Dollar. Das Modell mit dem schnelleren Prozessor kommt für 1.600 Dollar in den Handel. Das neue MacBook gibt es außerdem in den gleichen Farben wie schon das iPhone und das iPad.

Wer häufiger mit seinem MacBook unterwegs ist, der wird dem neuen MacBook dankbar sein. Sein geringes Gewicht ist ein Segen! Da kann getrost auf die zusätzlichen Schnittstellen verzichtet werden. Das neue MacBook ist ein genialer Arbeitsrechner: ultramobil und geräuschlos!

Neues MacBook – bald gibt es das begehrte Schnittchen auch mit Studentenrabatt bei UNIMALL zu erwerben.

03.03.2015 von Patricia

Wollt ihr euer Smartphone ohne Risiko verkaufen? Macht es mit dem Preisversprechen für Smartphones von eBay!

Hand auf’s Herz – wie viele alte Smartphones liegen bei euch ungenutzt herum? Unsere Redakteurin Patricia hat gerade ganze fünf Stück in ihrer Schublade gefunden. Eigentlich hatte sie es sich vor Monaten vorgenommen, die alten Mobilgeräte zu verkaufen. Aber was hat sie bisher davon abgehalten? Es ist vor allem die Unsicherheit, wie viel Geld sie für ihre Handys letztendlich bekommt.

Auf der Suche nach einer Plattform, auf der man sein Smartphone verkaufen kann, sind wir auf das eBay-Preisversprechen für Smartphones gestoßen. Ein geniales Angebot, bei dem ihr ohne Risiko verkauft.

Bildnachweis: eBay

Das bietet euch das Preisversprechen für Smartphones von eBay

Der Verkauf ist wirklich einfach und unkompliziert. Der erste Schritt besteht darin, dass ihr als teilnahmeberechtigter privater Verkäufer eins der ausgewählten Smartphone-Modelle eBay.de einstellt. Beim Einstellen erfahrt ihr im Verkaufsformular die angegebene Preistendenz. Diese Tendenz richtet sich nach den Preisen ähnlicher Angebote, die in letzter Zeit verkauft oder beendet wurden. Verkauft sich euer Mobilgerät zu einem niedrigeren Preis als in der Preistendenz angegeben, so erhaltet ihr einen eBay-Gutschein in Höhe der Differenz zwischen dem tatsächlichen Verkaufspreis und der Preistendenz.

Ihr geht demnach kein Risiko ein: Falls der versprochene Verkaufspreis also nicht erreicht werden sollte, gibt es einen eBay-Gutschein in Höhe der Differenz. Ihr habt also nichts verloren, denn von diesem Gutschein könnt ihr auch direkt bei eBay shoppen. Für die Details liest euch auf der eBay-Website die genauen Teilnahmebedingungen der Aktion durch.

Kunden, die am Preisversprechen für Smartphones von eBay teilnehmen, werden wahrscheinlich nirgendwo sonst ein so gutes Angebot für ihr altes Handy bekommen. Bei einem iPhone 6 z.B. liegt der durchschnittliche Verkaufspreis bei 631,34 Euro.

Verkauft jetzt euer Handy bei eBay – fair und ohne Risiko!

Stellt am besten heute noch euer Angebot mit einem gebrauchten Smartphone bei eBay.de ein. Das eBay-Preisversprechen für Smartphones läuft bis zum 31. März 2015.

Mit eBay seid ihr auf der sicheren Seite, denn eBay zählt zu den größten Online-Marktplätzen weltweit. Jederzeit und überall können Kunden aus einer Auswahl von mehr als 800 Millionen Artikeln wählen. Verkaufe jetzt dein altes Smartphone ganz ohne Risiko bei eBay. Wenn nicht jetzt, wann dann?!