17.07.2014 von Patricia

Sind Surf Sticks noch aktuell?

Der Fortschritt der Technik bezüglich Handys und Laptops entwickelte sich in den letzten Jahren rasant. Noch bessere Kameras mit einer höheren Auflösung, schnellere Prozessoren, komplexere Mainboards: Alles soll besser und noch schneller werden, um eine maximale Leistung aus dem Gerät heraus zu holen. Vor allem bei den Internetverbindungen sind rasante Entwicklungen zu erkennen und so kann man heutzutage von fast überall binnen kürzester Zeit auf das Internet zugreifen. Noch vor einiger Zeit benötigt man für das Internet unterwegs einen Surf Stick und wir wollen heute mal schauen, ob diese Geräte überhaupt noch zeitgemäß sind.

Ganz Früher ging man nur ins Internet, wenn man Zuhause war – und das auch vorrangig zu Unterhaltungszwecken. Nach und nach entwickelten sich aber mobile Lösungen. So waren Surf Sticks eine Weile der Renner. Heutzutage braucht man das Internet für Information und für alle Bereiche des Lebens – ob beruflich oder privat. Überall will man erreichbar sein, seine Mails checken, etwas recherchieren und mit den Freunden via den neusten Apps in Verbindung bleiben. Telefonate und SMS geraten immer mehr in den Hintergrund. Das liegt vor allem an der enormen Verbreitung von internetfähigen Smartphones, die nicht nur unser Leben stark verändert haben. Sie haben auch die davor oft verwendeten Surf Sticks fast komplett abgelöst.

Surf Sticks braucht man also nicht mehr?

Ganz soweit wollen wir dann doch nicht gehen. Es ist zwar richtig, dass es nicht mehr viele Einsatzmöglichkeiten gibt in Zeiten von hochgeschwindigkeits LAN, WLAN und mobiler Datenübertragung, doch es gibt durchaus noch Verwendung für Surf Sticks.

1. LTE Sticks auf dem Land

Nicht jedes Handy ist auch LTE-fähig, was dazu führt, dass man auf dem Land oftmals ohne Internet da steht. Um das zu verhindern, kann man sich direkt mit einem LTE Surf Stick ausstatten und schon kann man auch hier auf Highspeed-Internet zurückgreifen. Wer natürlich auf dem Land wohnhaft ist, der sollte grundsätzlich über einen LTE-Stick nachdenken.

2. LTE-Sticks im Ausland und auf Reisen verwenden

Auch auf Reisen kann es sehr sinnvoll sein einen LTE-Stick zu verwenden. Wer auf Internet angewiesen ist, der kann so unterwegs und fast überall schnelles Internet nutzen. Sogar im Ausland hat man so Zugriff auf alle wichtigen Dinge. Man braucht nur den richtigen Vertrag und schon kann es losgehen.

Wo bekommt man einen LTE-Stick und einen Vertrag?

Man kann natürlich in jeden Elektrogeschäft einen LTE-Stick bekommen. Einen Vertrag bekommt man leicht bei den verschiedenen DSL-Anbietern. Richtig günstig wird es aber erst, wenn man sich für eine Kombination aus beiden Dingen entscheidet. Im Folgenden haben wir ein Beispiel für Euch:

Mit dem TLE USB Stick von Vodafone, den es aktuell bei antennendiscount24.de gibt, kann man sich die schnelles Internet in die Studentenbude oder für unterwegs sichern, ohne sich an einen Provider vor Ort mit Router etc. zu binden. Dieser Stick ist von HUAWEI und in Verbindung mit einem 24 Monatsvertrag erhältlich. Die Tarife lassen keine Wünsche übrig. Hinzugefügt werden Flatoptionen für Vielnutzer. Besonders für Junge Menschen, ob nun Schüler oder Studenten, ist die eine gelungene Möglichkeit zu sparen. Studenten bekommen zum Beispiel im Voraus schon einen Rabatt auf den Gesamtpreis und für Vielnutzer gibt es anschließend noch einmal 15% Rabatt.

17.06.2014 von Patricia

Apple WWDC 2014 – Die Highlights

Du willst wissen, was dein neues iPhone kann?

Dann frag uns! Denn wir sagen dir, was auf der Worldwide Developers Conference von Apple herausgekommen ist. Die neuen Features machen aus deinem Handy ein Power-Phone, das in punkto Funktionalität und Design überzeugt.

 

Das neue OS X Yosemite

Diese frisch designte Version von OS X besticht vorallem durch leistungsstarke Apps und Continuity-Features, die das Arbeiten mit verschiedenen Mac- und iOs-Geräten vereinfachen. Das Bearbeiten und Senden von Dateien wird ebenso verbessert wie der Wechsel zwischen den Geräten. Denn jetzt ist es möglich, eine Aktivität auf einem Gerät zu beginnen und einfach auf einem anderen fortzusetzen. So kannst du nahtlos zwischen Smartphone und Mac wechseln.

Der Instant Hotspot macht die Verwendung des Hotspots des iPhone so einfach wie das Verbinden mit einem Wi-Fi-Netzwerk. Yosemite macht sogar iPhone-Telefonate auf einem Mac möglich.

 

Neue Erweiterungsfunktionen mit HealthKit, HomeKit und Swift

Mit den zahlreichen Funktionen erlaubt iOS 8 die Personalisierung für Mitteilungszentralen und Tastaturen von Drittanbietern. Zum Paket gehören daneben Metal, eine neue leistungsstarke Grafik-Technologie, sowie die neue Programmiersprache Swift. Dank HealthKit kannst du nun all deine Gesundheitsdaten miteinander kombinieren und mit dem HomeKit kannst du verschiedenste Geräte in deinen eigenen vier Wänden mit deinem Handy steuern: Licht aus, Tür zu, Thermostat einstellen – sag’s einfach deinem Handy!

iOS 8 beinhaltet zudem Touch ID APIs mit denen Nutzer sich sicher innerhalb der Apps authentifizieren, Logins und Nutzerdaten schützen und Schlüsselbund- Objekte freigeben können.

Einmal neu – die iCloud

Die Cloud gibt’s schon länger, aber sie war noch nie so gut. Die neue Version begeistert vor allem mit einer Fotomediathek, die sich noch intuitiver deinen Wünschen anpasst. Damit kannst du Fotos und Videos noch einfach mit allen Geräten nutzen – mit einem Wisch. Die Fotos eines Nutzers sind schnell zu finden und einheitlich über alle aktivierten Geräte eines Anwenders organisiert. Die Fotos-App kann z.B. Horizonte begradigen und einfach Belichtung und Farbe optimieren oder auf individuelle Werkzeuge zugreifen, um einen tiefergreifenden Feinschliff vorzunehmen. Über iCloud Fotomediathek werden die Anpassungen und Effekte automatisch auf allen Geräten eines Nutzers aktualisiert. Zudem ermöglicht Tap to Talk das Teilen von Sprache. Gruppennachrichten bietet die Möglichkeit Kontakte hinzuzufügen oder zu entfernen, eine Unterhaltung zu verlassen sowie die Option „nicht gestört zu werden“. Seinen aktuellen Aufenthaltsort aus Nachrichten heraus für eine Stunde, einen Tag oder länger zu teilen? Auch das funktioniert!

08.06.2014 von Patricia

WM-Tippspiel

Nun ist es wieder so weit – jeder wartet darauf und endlich ist sie da: die WM!

Spiel, Spannung, Spaß sind auf der Tagesordnung und somit fangen die Wetten an. Wer gewinnt, wer verliert?! Der Reiz ist da!

Dann ist das sicherlich das richtige Tippspiel für euch: Ihr meint, ihr seid die besseren Fußballprofis, die alles über diesen Sport wissen? Ihr könntet eine effektivere Aufstellung planen, als die Trainer der diversen Länder, die jahrelang Erfahrung sammelten, sich vorbereiteten und Strategien entwickelten, um das Team an das womögliche Ziel zu führen? Dann stellt es unter Beweis: Hier könnt ihr euer Wissen testen und das mit wahrem Gold belohnen lassen – größerer Triumph anstelle eines nicht mehr aktuellen Trikots, einer Fanmütze oder einer Autogrammkarte.

Es geht ganz einfach: Gewinnt das WM- Tippspiel und ergattert Gold und Silber.

Und so funktioniert es: schnelle Anmeldung, richtige Tipps bei Vorrunde, Achtel-, Viertel-, Halbfinale und wer als Sieger aus der WM geht. Als Bonus: durch Spezialfragen sammelt ihr Extrapunkte und erhöht dadurch eure Gewinnchancen. Wer die meisten Punkte am Ende hat, gewinnt.

Schnell dabei sein könnte sich für euch lohnen, denn Heraeus verlost unter den ersten 100 Anmeldungen einen 1 g-Goldbarren. Der Champion unter den Spielern erhält als Trophäe ein Edelset aus je einer Feinunze Silber; Platz 2 bis 5 erhalten ebenfalls Feinunzen aus Silber und Platz 6 bis 10 gehen auch nicht leer aus – sie werden mit einem Behälter voll mit Blattgold belohnt.

Also, kniet euch rein, macht euch schlau, sammelt Informationen über Spieltage, Mannschaften, Verletzte, die ausfallen, weitere Umstände und werdet Meister unter den Teilnehmern!

Viel Glück und viel Erfolg!

02.06.2014 von Patricia

Texas Hold’em spielen und Geld verdienen

Wer kennt es nicht aus seinem Studentenleben, dass man sich wünscht etwas mehr Geld zur Verfügung zu haben, um mal etwas länger in den Urlaub zu fahren, auf Festivals zu gehen oder sich mal ganz und gar verwöhnen zu lassen. Jeder hat Bedürfnisse, die er sich schnellstmöglich erfüllen möchte. Immer diese lange Schufterei für wenig Geld neben dem Lernen. Gibt es denn keine Arbeit mit geringeren Stunden und übertariflicher Bezahlung? Das wäre echt einfach und praktisch.

Wie wäre es mit etwas ganz Anderem, als die üblichen Stellenangebote, wie zum Beispiel: Texas Holdem spielen und Geld verdienen. Es hat sich zum beliebtesten Pokerspiel der Welt entwickelt, ob nun live in Casinos, in Pokerräumen oder online. Diese Spielvariante ist auch noch mal in 4 unterschiedliche Modelle unterteilt. Sie sind durch ihre Einsatzstrukturen variabel. Sodass es euch selbst überlassen ist, wie ihr spielen wollt.

Jede einzelne dieser Texas Holdem -Varianten kann online entweder kostenlos (mit Spielgeld) oder mit echtem Geld gespielt werden. Natürlich richtet sich der Gewinn nach euren Einsätzen – und das könnte sich richtig lohnen. Für Neueinsteiger, zum Erlernen des Spiels, bis hin zum Profi, der das Spiel blind beherrscht – jeder ist herzlich willkommen.

Wen reizt es nun nicht, sein Glück mal auszuprobieren und auszureizen? Jeder, der pokert, redet davon begeistert, wie viel er hier und dort gewinnt; wie einfach und schnell das geht – und das sogar noch mit Spaß an der “Arbeit“.

Doch kann man davon sein Studentenleben finanzieren? Würde das alle anfallenden Kosten abdecken? Bei Glücksspielen weiß es keiner genau. Doch wie heißt es so schön: probieren geht über studieren! Also viel Spaß und viel Glück!

18.05.2014 von Patricia

Kicken wie ein Champion

Ihr habt das ganze Jahr fleißig trainiert – Ziehharmonikaläufe und Medizinballübungen inklusive – und wiedermal hat es nicht ganz für Jogis WM-Kader gereicht? Macht euch nichts draus. Ihr könnt trotzdem gewinnen, und zwar bei der F.A.Z.-Uni-Promotion-Tour zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

Und das müsst ihr dafür tun
:

Zückt eure Kamera und positioniert euch ins richtige Licht. Wie lautet das Motto? „Das Runde muss ins Eckige. Das Eckige muss ins Runde.“ Dafür müsst ihr nicht nur in Fußball-Motiven denken. Ihr könnt euch von den aktuellen Nachrichten aus aller Welt inspirieren lassen und seid nicht ausschließlich an das schönste Spiel der Welt gebunden. Ihr könnt am Zuckerhut posieren, das politische Weltgeschehen aus der Perspektive eines Stürmers betrachten oder euch jubelnd auf den Campus stellen. Eurer Kreativität in Sachen Fußball sind nahezu keine Grenzen gesetzt.

Und das könnte euer Preis sein!


So viel Einsatz wird belohnt! Mit ein bisschen Glück könnt ihr einen von insgesamt 25 fantastischen Preisen gewinnen. Zum Beispiel eine zünftige Halbfinal- oder Finalparty für zwei komplette Fußballteams. Wo könnt ihr schon mit einem guten Schnappschuss eine Feier für 22 Leute gewinnen? Alternativ könnt ihr euch über einen Barscheck im Wert von 500,00€, gesponsert von mitfahren.de, oder eins weitere Preispakete rund um den Ball freuen. Neben der beliebten F.A.Z.-UNI-Tasche erwarten euch viele Überraschungen und Produkte, u.a. von BIONADE, MR BROWN-COFFEE, Lavera Naturkosmetik, Squeaker und mitfahren.de.

Habt ihr schon Motive im Kopf? Dann fehlen euch jetzt nur noch die Tourdaten, die ihr hier findet. Wer nicht live dabei sein kann, spielt ganz einfach online mit. Und hier könnt ihr eure schönsten Bilder und besten Ideen einstellen und am Gewinnspiel teilnehmen. Und nun: Bringt euch in Position und holt euch den Gewinn!

17.05.2014 von Patricia

Die Psychologie der Farben

Ob Designstudent oder BWLer – im Studium spielen Farben ungeahnt eine wichtige Rolle. Das fängt damit an, mit welcher Farbe ihr wichtige Stellen im Skript – ob digital oder auf Papier – markiert. Während Grün eher unter geht, werdet ihr bei Gelb aufmerksamer. Jede Farbe hat eine ganz bestimmte Symbolkraft und und löst einen bestimmten Effekt in uns aus. Dies erfolgt bewusst oder unbewusst. Genau diese bestimmte Wirkung könnt ihr nutzen, um mit der Farbwahl eine gewisse Botschaft in euren Studienarbeiten zu unterstreichen. So kann dieses Wissen z.B. sehr nützlich sein in der Gestaltung von Präsentationen.

Wie Farben wirken

Bildquelle: www.netzninjas.de

Die Wirkung der unterschiedlichen Farben ist auf eine lange Tradition in den verschiedenen Kulturen zurückzuführen. Was mit einzelnen Farbtönen assoziiert wird, ist von Generation zu Generation weiter getragen worden. So ist Schwarz z.B. in unseren Breitengraden die Farbe für Trauer, während in China mit der Farbe Weiß die Trauer und der Tod symbolisiert wird. Mit Gelbtönen wird Freundlichkeit, Optimismus und Wärme verbunden, weil damit die Sonne assoziiert wird. Grün – vorherrschend in der Natur zu finden – steht für Frische und Vitalität sowie Entspannung. Nicht ohne Grund sind die meisten Wellnessbereiche in Grüntönen gehalten sowie in Weiß, da wir mit Weiß in unserer Kultur Sauberkeit und Reinheit verbinden. Mit Blau wird der Himmel und das Meer assoziiert und steht deswegen für die Ferne und Unendlichkeit sowie für die Kälte. Währenddessen steht Rot durch die Verbindung mit dem Feuer für Wärme. Deswegen ist es auch die Farbe tiefer Emotionen, von Liebe und Leidenschaft bis hin zu Wut und Hass.

Assoziierte Symbolik der Farben

  • Gelb: Wärme, Optimismus, Vorwärtsstreben, Heiterkeit, Freundlichkeit, Veränderung, Reife, extrovertiert
  • Rot: Gefahr, Dynamik, Temperament, Zorn, Wärme, Leidenschaft, Eroberungswille, Tatendrang, exzentrisch
  • Orange: Freude, Spaß, Lebensbejahung, Ausgelassenheit, Fanatismus, Aktivität
  • Blau: Harmonie, Zufriedenheit, Ruhe, Passivität, Unendlichkeit, Sauberkeit, Hoffnung
  • Grün: Durchsetzungsvermögen, Frische, Beharrlichkeit, Entspannung, Ruhe, lebensfroh, Naturverbundenheit
  • Violett: Selbstbezogenheit, Eitelkeit, Einsamkeit, Genügsamkeit, introvertiert, statisch
  • Braun: Sinnlichkeit: Bequemlichkeit, Anpassung, Schwere, zurückgezogen
  • Grau: Neutralität, Trostlosigkeit, Nüchternheit, Elend, Nachdenklichkeit, Sachlichkeit, Funktionalität, Schlichtheit, unbeteiligt
  • Weiß: Reinheit, Sauberkeit, Ordnung, Leichtigkeit, Vollkommenheit, illusionär
  • Schwarz: Negation, Auflehnung, Undurchdringlichkeit, Trauer, Einengung, Abgeschlossenheit, Funktionalität, pessimistisch, hoffnungslos, schwer

Selbst mit Farben spielen

Wenn ihr an der nächsten Studienarbeit sitzt und Farben einsetzt, führt euch die Symbolkraft vor Augen und gestaltet euer Material ganz bewusst. Ihr werdet sehen, in welchem Maße ihr eure Botschaft damit verstärkt und wie sich das auf eure Professoren bzw. Dozenten und Kommilitonen auswirkt. Jeder Inhalt ist noch lange nicht so wirkungsvoll wie mit einer entsprechenden Verpackung. Wollt ihr euer Material ausdrucken und nicht nur digital zur Schau stellen, müsst ihr nicht dafür spezielle in einen Copy Shop rennen. Es reicht, wenn ihr euch für daheim einen guten Drucker zulegt und ihn mit qualitativ hochwertigen Patronen ausstattet. Bei TonerPartner findet ihr eine riesige Auswahl und zu vielen Patronen gibt es das passende umweltverträgliche Pendant aus recycelter Originalkartusche.

So und jetzt geht’s ab – bekennt MUT ZUR FARBE!

 

13.05.2014 von Patricia

Ein Herta BSC Fan empfiehlt “Fever Pitch” von Nick Hornby

 

Als ich zum Geburtstag Fever Pitch geschenkt bekam, dachte ich: Gut, ein Buch von einem Fußballfan – aber ausgerechnet einem englischen Fan, aus dem Land von Kick&Rush, Hooligans und Elfmeter-Versagern?! Naja…

Und dann hatte ich das Buch in 2 Tagen durch. Es ist eben keine Aufzählung von Spielberichten oder den üblichen Plattitüden, es hat mich als Fan (von deutschem Fußball) echt berührt. Seitdem schaue ich bei den Ergebnissen aus der Premier League immer als erstes nach Arsenal!

Das Hörbuch reicht fast genau für die Strecke von Hertha zum Auswärtsspiel in den Breisgau (zurück gibt’s ja immer genug zu diskutieren). Und wer Christian Ulmen’s Stimme nicht mag, dem empfehle ich das Buch wärmstens. Ansonsten: ein absoluter Hörgenuss!

Neugierig? Dann hol’ dir Fever Pitch: Ballfieber – Die Geschichte eines Fans von Nick Hornby umsonst!

André – Geschäftsführer von UNIMALL