02.05.2018 von msut

Gillette Uni-Liga: Kickoff zur WM

Der Ball rollt wieder! Pünktlich zum Start ins Sommersemester gibt es einen Lichtblick am studentischen Vorlesungshimmel: Die Uni-Liga hat begonnen. Dieses Semester mit einem ganz besonderen Beigeschmack, denn für die Nationalmannschaft und ihre Konkurrenz startet am 14. Juni die Fußballweltmeisterschaft.

Nachwuchs trifft auf Nationalspieler: Um die Wette strahlen mit Thomas Müller

Gruppenbild_web

Beim Kickoff der Uni-Liga Deutschland in München trafen die Ligaleiter Gillette Markenbotschafter und Gesicht der Uni-Liga Thomas Müller.

Was ist die Uni-Liga?

Sich ein bisschen fühlen, wie die Profis: Mehr als 10.000 Studierende an 22 Standorten haben die Chance, mit Geschick und Körpereinsatz den Pokal für ihre Stadt nach Hause zu holen.

Auch dieses Jahr mit dabei ist Profi-Kicker Thomas Müller und natürlich Namensgeber Gillette, für den Müller Namensbotschafter ist. Der freut sich über alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und gibt ihnen wertvolle Tipps mit. “Es ist mir eine große Ehre und Freude, nun schon seit drei Jahren Teil der Gillette Uni-Liga zu sein. Für die kommende Spielzeit wünsche ich allen Teams eine erfolgreiche Saison mit spannenden Spielen, schönen Erlebnissen, präzisen Torschüssen und natürlich ganz viel Spaß, denn der steht wie jedes Jahr im Vordergrund!”, so Müller.

Pünktlich zu Beginn des Sommersemesters ist auch in der Uni-Liga Anpfiff. Jede Liga und jede Stadt tragen dabei einen ganz besonderen, individuellen Charakter. Ob nun 15 Teams in einem Ligamodus auf Asche (wie beispielsweise in Rostock), eine unglaubliche Mannschaftszahl von 80 auf Kunstrasen, gesehen in Karlsruhe oder Göttingen oder, wie die WM-Profis höchstpersönlich, 32 Nachwuchsprofi-Mannschaften auf echtem Naturrasen (Kaiserslautern) – die Gillette Uni-Liga ist pro Standort ein individuelles, einzigartiges und unvergessliches Format, das aus dem Hochschulsport nicht mehr wegzudenken ist.

Ganz in üblicher WM-Manier ist auch Ort und Zeit des Finalspiels schon festgelegt: Am 29.06.2018 in Braunschweig stellen die beiden Finalisten-Teams der Uni-Liga Königsklasse ihr Können unter Beweis. Der diesjährige Höhepunkt ist ganz klar der Gillette Gameday, an dem ausgewählte Spieltage via Livestream und in ganz besonderer Kooperation mit YouSport (eine App mit automatischer Highlightclipgenerierung), der alle spannenden Uni-Liga-Highlights aufzeichnet und zum Immer-wieder-Anschauen festhält.

Alle weiteren Infos gibt es auf www.uni-liga.de.

Grüße vom Profi: Eine Videobotschaft

 

Während aktuell überall der Startschuss in den Uni-Ligen fällt, hatten die Ligaleiter bereits im März ihren persönlichen Uni-Liga Kickoff mit Thomas Müller.

Die Liga-Standorte im Überblick

An diesen Standorten kicken sich die Teams der Gillette Uni-Liga in den Sieg:

 

Uni-Liga Bochum

Uni-Liga Braunschweig

Uni-Liga Bremen

Uni-Liga Düsseldorf

Uni-Liga Frankfurt

Uni-Liga Freiburg

Uni-Liga Hamburg

Uni-Liga Göttingen

Uni-Liga Ilmenau

Uni-Liga Jena

Uni-Liga Kaiserslautern

Uni-Liga Karlsruhe

Uni-Liga Kassel

Uni-Liga Koblenz

Uni-Liga Konstanz

Uni-Liga Leipzig

Uni-Liga Magdeburg-Stendal

Uni-Liga Osnabrück

Uni-Liga Potsdam

Uni-Liga Rostock

Uni-Liga Vechta

Uni-Liga Wuppertal

 

28.04.2018 von msut

Erfahrungsbericht Packator: Schnell und einfach einen Kurierdienst buchen

Der Paketbote hat eure Lieferung aus Bequemlichkeit mal wieder beim unangenehmen Nachbarn abgeladen – oder einfach über den Zaun geworfen? Wohl jeder hatte schon so seinen Groll auf die üblichen Kurierdienste. Ein Startup möchte mithilfe von Crowd-Kurieren nun Abhilfe schaffen. Ein Erfahrungsbericht.

Die Rennerei nach dem sehnlichst erwarteten Paket hat endlich ein Ende: Das Kurierdienst-Startup Packator macht ganz normale Passanten zu Postboten und stellt damit sicher, dass Pakete schnell und einfach den Weg zu ihrem Besitzer finden.

New+Packator+logo

Wie funktioniert’s?

Das Prinzip erinnert an das amerikanische Dienstleistungsunternehmen Uber – nur dass bei Packator statt Personen eben Pakete befördert werden. Der Grundgedanke ist ganz einfach: Ein Paket soll von jemandem abgeholt und an seinen Zielort gebracht werden, der sowieso gerade dorthin unterwegs ist. Via App können die Hobby-Kuriere ausfindig gemacht und beauftragt werden. Vom einfachen Brief bis hin zum Klavier kann dabei alles transportiert werden, denn der Vermittlungsalgorithmus findet für jeden Auftrag den passenden Kurier. Der kann zu Fuß oder mit dem Auto unterwegs sein und entsprechende Aufträge entgegennehmen. Das zu versendende Päckchen muss dabei nicht einmal verpackt werden, um vom Postboten in Spe angenommen und zu seinem rechtmässigen Empfänger gebracht zu werden. Die Kuriere arbeiten als Freelancer für das Unternehmen, das heisst, es gibt auch eine Motivation, sich als Bote zur Verfügung zu stellen – was das Ganze natürlich noch attraktiver macht, beispielsweise für einen am Hungertuch nagenden Studenten (beispielsweise mich), der sich auf dem Weg zur Uni durch eine einfache Kurierdienstleistung noch sein Mensa-Essen verdienen möchte.

Getestet und für gut befunden!

Wäre natürlich klasse, wenn das Ganze auch wirklich funktionieren würde, etwas skeptisch war ich ja schon. Um auszutesten, ob der Crowd-Kurierdienst hält, was er verspricht, habe ich einen kleinen Testlauf vorgenommen. Zum Anlass des Geburtstags einer Freundin, die am anderen Ende wohnt, habe ich mein Geburtstags-Paket statt mit der “normalen” Post einfach mal über Packator versendet. Hierzu muss man zunächst die Abholadresse (übrigens super praktisch: Die Abholung kann natürlich auch von Überall erfolgen) eingeben, anschließend wird die Zustelladresse verlangt. Über den Button “Request a Shipment” wird dann auch schon das Angebot berechnet. Nun kann ausgewählt werden: Möchte ich eine besonders schnelle oder eine besonders günstige Lieferung aufgeben, oder irgendetwas dazwischen? Da ich noch ein wenig Puffer hatte (und eben ein am Hungertuch nagender Student bin), entschied ich mich für die Variante “besonders günstig”. Nun nur noch Eckdaten zu Gewicht und Größe des Pakets angeben (etwa ein Kilo schwer und 25 auf 25 Zentimeter), in einem letzten Schritt eine Kontaktmöglichkeit der Empfängerin angeben und schon kann’s losgehen. Siehe da: Das Ganze kostet mich nicht einmal sieben Euro und ein Kurier ist schon unterwegs. Nur eine knappe Viertelstunde später drücke ich dem netten Boten, der gerade unterwegs zur Einkaufs-Mall ist und mein Paket freundlicherweise entgegen nimmt, mein in Geschenkpapier verpacktes Paket in die Hand. Bezahlt wird per App – bequem, schnell und ich musste nicht einmal aus meiner Jogginghose steigen, um meine Geburtstagsgrüße auf den Weg zu schicken. Ganz nach meinem Geschmack.

27.04.2018 von msut

Geldknappheit am Ende des Monats: Kredite von Privatpersonen

Krypto hat’s gezeigt: Es gibt sie, die Alternativen zur herkömmlichen Bank, wie wir sie kennen. Und vermutlich jeder Student stand am Ende des Monats schon einmal vor dem Bankautomaten, um entsetzt auf ein dickes “S” zu starren mit der Frage: Und was jetzt?

 

Immer steigende Mietpreise, eventuell Kosten für das Auto, Lebensmittel, Kleidung und sich ab und zu mal was Gutes tun – und gefühlt in Sekundenschnelle ist das Konto blank und die Frage, wie man sich diesen Monat noch irgendwie durchmogeln kann, präsenter denn je. Wem die Geldknappheit Ende des Monats bekannt vorkommt, der weiß, was für ein unangenehmes Gefühl das ist und muss die Alternativen abschätzen: Die Eltern anrufen? Klar, wäre eine Möglichkeit. Aber dem “Ich hab’s dir doch gleich gesagt, teil dein Geld ein” oder “Das ist jetzt aber das letzte Mal!” möchte man irgendwie auch entgehen. Freunde um eine Leihgabe bitten? Nicht unbedingt das Gelbe vom Ei. Eine Alternative, als wütend beim Arbeitgeber anzurufen und zum x-ten Mal nach pünktlicher Lohnauszahlung zu fragen? Ja, die gibt es.

smava-logo

Gute Alternative: Kredite von Privatpersonen

Anstatt euren Nebenjob mit einem unkontrollierten Wutanfall zu riskieren oder bei den Eltern und Freunden in Ungnade zu fallen, überlegt euch, ob ihr euch mit Krediten von Privatpersonen anfreunden könnt. Aber Vorsicht: Nicht alle Webauftritte sind dabei seriös. Haltet euch bei der Suche nach einem Privatkredit an geprüfte, ausgezeichnete Seiten. Eine gute Wahl ist beispielsweise smava, ein Unternehmen, das Kredite von Privatpersonen vermittelt. Die Vermittlung von Privatperson (Geldgeber) zu Privatperson (Geldnehmer, also ihr) erfolgt stets anonym und die Bearbeitung und Auszahlung garantiert schnell.

Was ist ein Privatkredit?

Wie bereits kurz erklärt wird ein Kredit nicht von der Bank, sondern von einer oder mehreren Privatpersonen vergeben, wobei zwischen Kreditnehmer und -geber vermittelt wird. Dabei haben auch Personen mit nur mäßiger Kreditwürdigkeit, beispielsweise bedingt durch unregelmäßige Einnahmesituationen, die Möglichkeit, Kredite aufzunehmen.

Zwischen Kreditnehmer und -geber wird dabei vermittelt, beispielsweise durch smava. Das Unternehmen unterstützt unter anderem bei der Suche nach einem Privatkreditgeber, beim Vergleich unterschiedlicher Angebote und im letzten Schritt auch bei der Abwicklung. Das hat sowohl für den Geldgeber als auch für den Geldnehmer Vorteile: Der Geldgeber profitiert von der Investition von besseren Rediteaussichten im Vergleich zu vielen alternativen Anlageformen, der Geldnehmer bekommt sein Geld schnell, bequem und zu vergleichsweise niedrigen Zinsen.

Warum Smava?

Neben garantiert schneller Geldübermittlung gibt es noch weitere gute Gründe, smava ganz oben auf die Privatkredit-Favoritenliste zu setzen. Das Online-Unternehmen ist nicht nur mehrfach ausgezeichnet, sondern wirbt zusätzlich damit, das günstigste Kreditangebot bereits in unter 60 Sekunden zu berechnen. Ein weiterer, enorm wichtiger Punkt, der für Kredite von Privatpersonen bei smava spricht: Die Datenübertragung erfolgt garantiert sicher und anonym, ein Punkt, auf den ihr bei sensiblen Themen wie Kreditaufnahmen immer achten solltet. Der Angebotsvergleich erfolgt bei smava stets Schufa-neutral und unverbindlich, ihr habt die volle Kontrolle über sämtliche Aktionen. Mehr als 250.000 zufriedene Kunden gepaart mit über 10 Jahren Erfahrung im Kreditbereich sprechen außerdem für sich und bieten eine gute Vertrauensgrundlage. Außerdem profitiert ihr von exklusiven Kredit-Konditionen und Tiefst-Zinsen sowie kostenloser Kreditberatung.

counting-3125587_1920

Wie funktioniert die Kreditnahme von Privatpersonen bei smava?

Einen Kredit aufzunehmen ist dank hoher Transparenz auf Seiten von smava ein Kinderspiel. Beim Kreditvergleich können der gewünschte Nettobetrag sowie die Kreditlaufzeit einfach eingegeben werden und direkt eingesehen werden, auf welchen Betrag sich die monatliche Rate, berechnet aus der Laufzeit des Kredits und dem Leihbetrag, belaufen würde.

Im Anschluss werden personenbezogene Daten sowie Angaben zum Einkommen gewünscht, um im letzten Schritt bereits geeignete Angebote zu kalkulieren, die kostenlos miteinander verglichen werden können. Ihr als Geldnehmer könnt euch dann bequem aussuchen, zu welchen Konditionen ihr eure Kredite von Privatpersonen erhalten möchtet.

 

 

04.04.2018 von msut

Die kostenlose Autodesk-Software für Kreative

Ihr seid Studierende, Lehrende oder Schüler und verfolgt eine erfolgreiche akademische und berufliche Karriere im kreativen Bereich? Frühe Einblicke und die Entwicklung von Fähigkeiten helfen euch, im Unternehmen oder der Selbstständigkeit Fuß zu fassen. Autodesk setzt alles daran, euch kostenlose Software zur Verfügung zu stellen, um eure Träume zu verwirklichen.

Ob Einsteiger, Fortgeschritten oder bereits absoluter Experte: Autodesk unterstützt euch Kreativschaffende, wie beispielsweise Architekten, Konstrukteure, Zeichner oder Modellbauer, mit kostenloser Software zur Entfaltung eurer Fähigkeiten und Verwirklichung eurer Visionen.

autodesk

Fusion 360™ zur 3D Modellierung

Fusion 360 ist ein cloudbasiertes 3D CAD, CAM und CAE Produktentwicklungstool und für Studierende, Lehrende und Schüler absolut kostenfrei erhältlich. Mit Fusion 360™ könnt ihr eure Ideen Realität werden lassen und die Herausforderungen von 3D-Modellierung und -Druck kennenlernen. Einsteiger können in Live Webinaren, Videokursen und Lernprogrammen erste Schritte zum Thema Industriedesign kennenlernen, Fortgeschrittene und Experten gehen in Video-Tutorials und -Kursen in die Tiefen der Programmierung und Direktmodellierung mit Fusion 360™. Lernen mit den virtuellen Werkzeugen, die auch international von Branchenführern und Großkonzernen zur Realisierung von Visionen ansetzen – mit der Software von Autodesk wird diese Vorstellung Wirklichkeit.

fusion360

So funktioniert’s

Der Start zu eurer kostenlosen Fusion 360™-Nutzung ist total simpel: Legt euch einfach einen Account an, registriert euch im Anschluss und ladet euch bereits im nächsten Schritt das Programm herunter. Fusion 360™ ist sowohl für Mac als auch für andere PCs erhältlich und gibt euch die Möglichkeit, euren gesamten Produktentwicklungsprozess in einer einzigen cloudbasierten Plattform zu connecten.

Kostenlose Autodesk-Software für Studierende, Lehrende und Bildungseinrichtungen

Bildung als Privileg – Autodesk supportet die Ausbildung von Kreativität mit der Bereitstellung kostenloser Software. Ihr seid Studierende, Lehrende oder anderweitig in Bildungsinstitutionen tätig? Dann profitiert auch ihr von der kostenlosen Autodesk-Software, die euch bei der Realisierung kreativer Ziele hilft.

Diese Software (und viele weitere) könnt ihr euch kostenlos runterladen:

  • Autodesk AutoCAD®
  • Autodesk Fusion 360™
  • Autodesk Inventor Professional®
  • Autodesk Maya®
  • Autodesk Revit®
  • Autodesk 3DS Max®
  • Autodesk Tinkercad

Autodesk Fusion 360™ hilft euch, wie bereits ausführlich erläutert, bei der 3D-Modellierung. Autodesk Inventor Professional® ist eine 3D CAD Software, um Produkte zu simulieren, bevor sie tatsächlich produziert werden. Autodesk AutoCAD® ist eine professionelle Design-Software für 2D und 3D CAD. Mit Autodesk Maya® animiert, modelliert, simuliert und rendert ihr in 3D für Filme, Games und TV. Nutzt die Autodesk Revit® Software, zur Bauwerksdatenmodellierung. Hinter Autodesk 3DS Max® verbirgt sich eine Software zur 3D-Modellierung, -Animierung und zum -Rendering zur Spiele- und Designvisualisierung. Autodesk Tinkercad schließlich ist die einfachste 3D Design- und Modellierungsplattform online, mit der ihr innerhalb von Minuten bloße Ideen zu echten Designs verwirklichen könnt.

Und damit nicht genug: Ihr profitiert nicht nur von der kostenlosen Nutzung diverser Profi-Programme, sondern habt zusätzlich auch noch Zugriff auf zahlreiche Video-Tutorials, -Kurse, Webinare, Lernprogramme und weitere Bildungsressourcen, mithilfe derer ihr zu echten Experten in eurem jeweiligen Fachgebiet werdet.

 

26.03.2018 von msut

Videos erstellen, bearbeiten und schneiden

Videos sind absolut im Kommen – Marken, Influencer und Channels setzen vermehrt auf Bewegtbilder und ansprechende Videos, statt ihre Zielgruppen und Follower mit reinem Text anzusprechen. Ob ihr als YouTuber durchstarten möchtet oder zu anderen Zwecken auf Videoproduktion umsteigen möchtet, eines muss auf jeden Fall stimmen: Eure Videos müssen spannend, individuell und vor allem qualitativ hochwertig sein. Diese effizienten Editor helfen euch bei euren Video-Projekten.

 

Nicht nur im Bereich Social Media sind Videos in Zukunft total gefragt. Auch in Präsentationen für die Schule, Uni oder Arbeit bietet die visuelle Kommunikation einen echten Mehrwert und reißt Lehrer, Professoren und Kunden glatt vom Hocker. Vielleicht kennt ihr es selbst: Reiner Text liest sich oft nur schwer, Bilder sind zwar schön anzusehen, aber der vermittelte Informationsgehalt hält sich in Grenzen. Genau hier kommen Videos zum Einsatz: Gut erstellt, geschnitten und zu euren Zwecken optimal bearbeitet können Inhalte und Informationen unterhaltsam und spannend transportiert werden. Alles, was ihr dafür braucht? Ein effizienter Video Editor, mit dem die Videoerstellung und -bearbeitung ganz einfach klappt – dank unkomplizierter Tools für jede Oberfläche muss man heutzutage kein Profi mehr sein, um die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Wir stellen euch drei Editor vor.

Für MacBook-Nutzer: iMovie

imovie_unimall

Quelle: Apple

Praktisch: Mit iMovie könnt ihr hochqualitative Videos auf sämtlichen Geräten mit iOS oder macOS bearbeiten. Ob von zuhause aus mit dem MacBook oder unterwegs ganz komfortabel mit dem iPhone oder eurem iPad, erstellt fesselnde Filmsequenzen wo ihr möchtet. Das Beste: Das Programm ist auf euren Apple-Produkten bereits absolut kostenfrei vorinstalliert und bereit für die direkte Anwendung. Letztere ist dabei unkompliziert und erleichtert auch Laien den bequemen Einstieg in die Welt des Video Editing: Wählt einfach die gewünschten Clips aus und fügt Musik, Titel und Effekte hinzu, um individuelle Sequenzen zu erstellen. iMovie unterstützt sogar 4k-Qualität für ein Erlebnis wie im Kino – et voilá, Film ab!

Movavi Video Editor für schnelle und einfache Videobearbeitung

movavi_unimall

Quelle: Movavi

Eine hervorragende Alternative zu Apples eigener Lösung ist der Movavi Video Editor. Wie auch die Software von Apple selbst ist dieser Editor absolut kostenfrei für euch erhältlich und hilft euch dabei, ganz einfach und unkompliziert traumhafte Videosequenzen zu erstellen – ganz ohne Vorkenntnisse, die Bedienung ist absolut intuitiv. Mit Movavi könnt ihr eure Videos effizient und schnell in wenigen Steps bearbeiten: Zuschneiden, Ausblenden und Qualität hochschrauben sind kein Problem mehr. Einfach die gewünschten Sequenzen im Programm öffnen und Fotos plus Videos optimieren, animierte Übergange hinzufügen und eurem Kunstwerk mit passender Musik und Titeln den letzten Feinschliff verpassen – fertig! 2108

 

Für Windows-Nutzer: Windows Movie Maker

windowsmoviemaker_unimall

Quelle: Microsoft

Arbeitet ihr lieber mit Windows-Produkten, dann ist der Windows Movie Maker ein empfehlenswertes Programm für die Videobearbeitung. Wie die eben vorgestellten Lösungen für iOS ist auch diese Videoschnittsoftware absolut kostenlos. Zwar wird der Movie Maker nicht mehr als Teil des Windows-Betriebssystems angeboten, kann aber auf Wunsch als Download nachgeliefert werden. So können Sie digitale Filme schneiden, musikalisch anreichern und strukturieren. Fügt beeindruckende Effekte ein und setzt effektive Übergänge, mit denen ihr euren Videos individuelle Noten verpasst und anschließend auf YouTube, anderen sozialen Netzwerken oder sonstigen Plattformen hochladen könnt.

21.03.2018 von benjamin

Druckkosten im Studium: So sparst du beim Drucken zuhause

Zuhause drucken und sparen

Kursmaterialien, Hausarbeiten, Dokumente für Uni und Ämter – im Laufe des Studiums fallen hunderte, wenn nicht sogar tausende Druckseiten an. Wer dafür nicht jedes Mal zum Copyshop laufen will, kann beim Drucken zuhause viel Zeit sparen – aber auch in die ein oder andere Kostenfalle tappen. Wir zeigen dir, wie du diese vermeiden und dabei deine Druckkosten minimieren kannst.

Read More

19.03.2018 von msut

Apples neuer iMac Pro ist ein absolutes Biest!

imac1

Quelle: Apple.de

Der iMac war schon immer nicht nur schön anzusehen, sondern auch ein absolutes Powertool für professionelle Anwender. Mit dem neuen iMac Pro richtet sich Apple genau an diese professionellen Anwender und gibt ihnen das absolut beste, was man in ein so kleines Gehäuse packen kann. 

imac2

Quelle: Apple.de

Ein klassischer iMac – aber nur auf den ersten Blick

Schaut man sich den neuen Apple iMac Pro an, ist auf den ersten Blick vieles gleich geblieben. Ein 27″ 5K Retina Display nimmt den Großteil der Front ein, umrahmt von einem schicken Aluminiumgehäuse. Dazu gibt es Maus und Tastatur. Erst bei genauerem Hinsehen fällt auf, dass der iMac Pro nicht silber ist wie ein normaler iMac, sondern auch das “Pro” Space Grey bekommen hat, wie es schon wie MacBook Pro Modelle haben. Auch die Tastatur und Maus sind nicht weiß und silber, sondern schwarz und grau lackiert. Dreht man den iMac Pro um, fallen zusätzliche Lüftungsschlitze auf, die erahnen lassen, welche Power der iMac Pro wirklich mit sich bringt.

imac3

Quelle: Apple.de

Das steckt im neuen iMac Pro

Doch es ist nicht das äußere, was den iMac Pro wirklich ausmacht, sondern die technischen Spezifikationen, die wirklich etwas neues sind. So kommt der iMac Pro im Basismodell mit einem 8-Core Intel Xeon mit bis zu 4.2GHz, in der größten Konfiguration mit einem 18-Core CPU mit bis zu 4.3GHz. Als Basismodell bekommt ihr 32GB Arbeitsspeicher, der sich aber bis auf 128GB hochkonfigurieren lässt und auch bei der Grafikkarte wurde nicht gespart. Eine Radeon Vega 56 liefert 9 TeraFLOPS einfache Präzision mit 8GB GPU Speicher, die optionale Vega 64 sogar 16GB Grafikspeicher und 11 TeraFLOPS einfache Präzision. Die Festplatte startet ab 1TB SSD und lässt sich auf 4TB SSD erhöhen. Dazu noch Anbindung über Thunderbolt 3, ein 10GBit Ethernet port und WLAN ac, und dieser iMac hat nur noch wenig mit einem normalen PC zu tun, sondern ist eher ein kleiner Hochleistungsrechner. Dieser iMac ist nicht für normale Nutzer gedacht sondern für professionelle Arbeiten wie beispielsweise Videoschnitt oder 3D-Modellierung. Wer in dieser Branche arbeitet und von der immensen Leistung eines solchen iMac Pros profitiert, der kann jetzt zuschlagen. Weitere Einzelheiten zum iMac Pro findet ihr im ausführlichen Review von MacWelt.

imac4

Quelle: Apple.de

Preise und Studentenrabatt

Der neue Apple iMac Pro ist ab jetzt bei Apple aber auch über unimall im Studentenrabatt verfügbar. Bei Apple direkt startet der iMac Pro bei 5499€, aber lässt sich auf atemberaubende 16000€ konfigurieren – ein Preis, bei dem einem erst einmal der Atem weg bleibt! Wer also noch Lehrer oder Student ist, sollte auf jeden Fall den unimall Studentenrabatt nutzen. Hier geht der iMac Pro ab 4950€ los und lässt sich auf 14150€ konfigurieren. Das ist in der Basisversion eine Ersparnis von 550€, in der größten Konfiguration von ganzen 1850€! Übrigens: Falls ihr euch doch für ein “einfaches” MacBook Pro oder einen anderen Mac entscheiden solltet: Den Studentenrabatt gibt es nicht nur für den neuen Apple iMac Pro, sondern für alle Macs!