01.07.2015 von Patricia

Apple Music ist endlich da! Wir zeigen euch was es kann und wo man es bekommt!

Auf der WWDC 2015 hat Apple zusammen mit iOS 9 auch Apple Music vorgestellt. Jetzt ist es endlich soweit und Apple veröffentlichte gestern das Update mit dem auch ihr in den Genuss von Apple Music kommen könnt. Wir zeigen euch was alles in der neuen App steckt und was sie euch kostet.

Die Features:

 

Musik, Streaming, Radio und Connect

_Musik: Mit Music hat Apple die alte Musik-App ziemlich aufgepeppt. Neben den Songs, die ihr bereits auf eurem iPhone habt, könnt ihr auch alles hören, was die iTunes Bibliothek zu bieten hat. Das heißt: Streaming wie man es von Spotify und Co. kennt.

_Radio: Apple bietet einen neuen Radiosender an: Beats 1. Hier könnt ihr 24/7 Musik aus den coolsten Städten der Welt hören, gemixt von international bekannten DJs. Falls ihr mal keine Lust auf Beats 1 habt, gibt es aber auch noch andere Sender.

_Connect: Das ist eine Art soziales Netzwerk, mit dem ihr live mitverfolgen könnt, was eure Lieblingsinterpreten gerade so treiben. Ihr könnt unfertige Songtexte, Vlogs und viele andere Dinge in eurem „Connect-Feed“ sehen.

Spotify vs. Apple Music: Ist das nicht das gleiche?

Wer schon bei Spotify ist oder mit dem Gedanken spielt ein Abo zu kaufen, der fragt sich sicherlich wieso Apple erst jetzt mit einer „Kopie“ von Spotify kommt. Allerdings stimmt das so nicht, Apple Music bietet einiges, was euch Spotify nicht bieten kann!

  • Zum einen ist die App direkt integriert, das heißt, sie ist speziell auf euer iPhone/Mac etc. angepasst!
  • Mit Siri könnt ihr (ab iOS 9) auch die Apple Music App steuern. Ideal beim Autofahren!
  • Mit Radio könnt ihr euch einfach mal inspirieren lassen, wenn ihr Lust auf Neues habt. Und zwar nicht von einer Software, sondern von echten DJs.
  • Connect gibt euch ganz neue Möglichkeiten, mit euren liebsten Musikern in Kontakt zu bleiben. Dafür war früher der Gang zu Instagram und Twitter nötig.
  • Apple Exclusives: Apple hat beim Launch von Music einige Alben mit reingepackt, die es vorher nirgendwo sonst zu streamen gab. Dazu zählt vor allem „1989“ von Taylor Swift, die sich damit öffentlich gegen die Musikindustrie aufgelehnt hat, Dr. Dre’s „The Chronic“ und die gesamte AC/DC Diskographie.

Apple Music bietet euch also eine Menge cooler Features, die es eine Überlegung wert machen, ob man nicht doch wechseln sollte.

Die Mitgliedschaft: Diese Modelle gibt es

      

Apple Music ist natürlich – wie Spotify – nicht kostenlos, sondern muss gegen ein monatliches Entgelt freigeschaltet werden. Die ersten drei Monate sind kostenlos, danach kostet Apple Music 9,99€ im Monat, genau wie Spotify. Cooler ist da die Familienmitgliedschaft: Ihr könnt mit eurer Familie bis sechs Personen eine Mitgliedschaft für 14,99€ im Monat kaufen und hierbei sparen. Weitere Infos gibt’s hier.

Hier bekommt ihr Music

Music ist auf fast allen Apple Geräten verfügbar. Auf dem iPhone kommt es mit der iOS 8.4 Version, also schnell updaten! Auf Mac und PC müsst ihr euch einfach die neue iTunes Version herunterladen um loszulegen und ab Herbst kommt Music sogar auf Android Smartphones!

Schaut es euch doch einfach mal an! Wir sind auf jeden Fall begeistert!

Und wenn ihr Rabatt auf Apple Produkte sucht, sahnt ihr hier ordentlich Studentenrabatt ab!

01.07.2015 von Patricia

Gebt euren Präsentationen mit Efficient Elements einen Boost – kostenlos!

Kennt ihr das? Präsentationen, die man typisch bis ganz ans Ende des Semesters geschoben hat, damit man „noch viel Zeit hat und endlich etwas richtig Cooles zustande bringt“.

Aber mal ehrlich, das hat doch noch nie geklappt (denn es wird doch immer auf den letzten Drücker passieren).

Aber wisst ihr was? Ihr könnt ganz easy richtig viel Zeit und Geld sparen!

Efficient Elements for presentations – kostenlos!

Profitiert bei UNIMALL von Efficient Elements! Ab sofort ist es euch möglich kostenlos und ganz easy in kürzester Zeit hochqualitative Präsentationen zu erstellen und alle zu begeistern.

Hunderte Folienvorlagen, Diagramme, sowie Flaggen oder Landkarten sind nur einige von vielen Features, die ihr mit Efficient Elements ab sofort kostenlos in eure PowerPoint-Präsentation einbeziehen könnt! Auch Agenda-Folien werden automatisch erstellt und ihr seid nur wenige Klicks von allen möglichen Extras entfernt.

Klickt euch bei UNIMALL rein und erhaltet eine Lizenz jeweils für ein Jahr kostenlos! Normalerweise kostet euch das Paket mehr als 117,81 Euro – ihr seid also die Glücklichen, die bei UNIMALL surfen und Efficient Elements kostenlos abstauben.

Für wen ist’s?

Für euch! Stellt mit dem nützlichen Add-In eine Präsi zusammen, mit der ihr in Uni oder Job alle vom Hocker reißt. Einen wichtigen Hinweis: Aufgrund von technischen Einschränkungen bei Office for Mac gibt es Efficient Elements momentan leider nur unter Windows.. Efficient Elements ist kompatibel mit Microsoft PowerPoint 2007-2013 für Windows.

Zögert nicht und und nutzt Efficient Elements für eure nächste Präsentation! Semesterende gerettet, oder?

Schau doch außerdem mal hier für weitere Angebote im technischen Bereich, die euch in eurem Studentenalltag helfen können – UNIMALL hat viele spannende Rabatte für euch im Gepäck!

29.06.2015 von Patricia

Pimpt eure Bewerbung mit einem Erklärvideo auf!

Das Semester neigt sich dem Ende zu, da solltet ihr die Zeit gut nutzen, um euch über Bewerbungen Gedanken zu machen – sofern ihr kurz vor dem Praxissemester steht oder euer Studium sowieso bald beendet.

Jetzt schon an später denken

Habt ihr schon darüber nachgedacht, wie es bei euch nach dem Studium weitergeht? Sei es die Gründung eines Start-ups, der Start als Freelancer oder andere Berufswünsche, in denen ihr euch und eure Dienstleistungen, die ihr anbietet, präsentiert – jetzt ist die perfekte Zeit.

Eine coole Idee, die gleichzeitig auch noch richtig Spaß macht, ist beispielsweise das Erstellen einer Website. So könnt ihr gleichzeitig eure Interessen mit der Welt bzw. Gleichgesinnten teilen und nebenbei noch den einen oder anderen Euro verdienen! Im Lebenslauf sieht das außerdem auch richtig gut aus, wenn ihr noch ein bisschen was neben dem Studium an sich vorzuweisen habt.

Auf erklärvideobilliger.de beispielsweise findet ihr super Tipps, wie ihr eure Seite direkt ein bisschen aufpeppen könnt, indem ihr ein cooles Erklärvideo oder sogar einen –film mit einbaut!

Das ist auch eine geniale Möglichkeit, um eure Selbstpräsentation ins rechte Licht zu rücken, und potenzielle Arbeitgeber oder Kunden das entscheidende „Wow!“ zu entlocken.

So schlägt dein Konzept ein!

Wie aber auffallen in dem ganzen Meer an Websites, Blogs, Freelancern und Start-ups? Überlegt euch beispielsweise einen richtig prägnanten Slogan! Einfach ein bisschen von der Menge absetzen – seid individuell. Über ein Erklärvideo bleibt ihr Arbeitgebern bzw. generell bei Bewerbungen, eurem Start-up oder Freelancer-Tätigkeiten ganz besonders im Gedächtnis. Individuell und auf euren Themenbereich angepasst.

Hier gelangt ihr an euer eigenes, hochqualitatives Erklärvideo und steigert das Interesse eurer User, Kunden oder potenzieller Arbeitgeber. Noch dazu erreicht ihr euer Ziel – eure Dienstleistung zu erklären und auf den Punkt zu bringen – bequem und einfach. Heutzutage ist kaum etwas so wichtig wie die ideale Selbstpräsentation. Nur so könnt ihr zeigen, was ihr so drauf habt und was euch unique macht!

27.06.2015 von Patricia

Apple Back to School – Bald könnt ihr bei Apple richtig sparen!

Jedes Jahr bietet Apple vor Anfang des neuen Schuljahres und neuen Semesters den Back to School Rabatt an. Hierbei könnt ihr bei vielen Produkten noch mehr sparen als sonst und bekommt üblicherweise einen Gutschein von bis zu 70€! Wo genau ihr spart und wann es losgeht, erfahrt ihr hier.

Das könnt ihr von der Aktion erwarten

Jedes Jahr im Sommer ist es soweit: Apple eröffnet das neue Semester mit Rabatten auf fast alles, was ihr im Apple Store finden könnt! Obwohl es offiziell noch nicht bestätigt ist, könnt ihr trotzdem davon ausgehen, dass es auch dieses Jahr wieder soweit sein wird. Die Rabatte beziehen sich auf iPads, MacBooks, iMacs, Mac Minis, Mac Pro und noch viele andere Produkte.

Falls ihr euch also einen neuen Laptop, PC oder ein neues Tablet zulegen möchtet, wartet lieber noch kurz ab. In den letzten Jahren konnte man von bis zu 208€ Rabatt ausgehen, zusätzlich dazu gab es je nach gekauftem Gerät 35€ oder 70€ als iTunes Gutschein. Die 35€ gab es bisher auf iPads, die 70€ auf alle PC’s und MacBooks. Den Gutschein könnt ihr dann entweder für Apps nutzen oder Musik bzw. Filme im iTunes Store kaufen. Hierbei seid ihr nicht gebunden.

Wann es mit der Back to School Aktion von Apple losgeht

Es ist noch nicht genau bekannt wann genau die Aktion startet, allerdings kann man sich an den vorangegangenen Jahren orientieren. Erstens impliziert der Name, dass sie vor dem neuen Semester beginnt. Das heißt sie geht bis circa September 2015.

Im letzten Jahr startete sie am 1. Juli, dass heißt wahrscheinlich wird es auch dieses Jahr um diesen Dreh soweit sein. Falls ihr also noch ein paar Tage warten könnt, ist mit dem Apple Back to School Rabatt richtig sparen angesagt!

26.06.2015 von Patricia

iOS 9 – die versteckten Features

 

Nachdem wir euch bereits die neuen Features von iOS 9 vorgestellt haben, wollen wir euch jetzt einmal die kleinen, verstecken Features zeigen. Diese wurden auf der Apple Konferenz nicht erwähnt, sind aber trotzdem teilweise sehr nützlich und erleichtern die Bedienung.

Hier bekommt ihr einen Überblick und noch einen Tipp, wie ihr bei eurem nächsten iPhone mit unserem Studentenrabatt sparen könnt.

 

Die versteckten iOS 9 Features

  • Ab jetzt gibt es eine iCloud Drive App, mit der ihr direkt auf eure Dateien zugreifen könnt. Diese könnt ihr unter Einstellungen > iCloud aktivieren.
  • Die Tastatur zeigt nun endlich an, ob man gerade klein oder großschreibt. Vorher waren alle Buchstaben auf der Tastatur immer groß abgebildet.
  • iOS 9 hat einen Energiesparmodus. Unter Batterie könnt ihr ihn aktivieren und eine zusätzliche Stunde aus eurem Akku quetschen!
  • Apple hat auch einen „Zurück zur App“ Button eingefügt. Wenn ihr z.B. auf Facebook seid und auf einen Link klickt, öffnet sich Safari. In solchen Szenarien könnt ihr mit einem Klick wieder zurück zur ursprünglichen App.
  • Ihr könnt eure Einstellungen jetzt durchsuchen, das heißt kein ewiges Suchen für die richtige Einstellung mehr.
  • Um die Sicherheit zu erhöhen, kann man statt dem 4-stelligen Passwort jetzt auch ein 6-stelliges benutzen. Das ist viel schwerer zu knacken.
  • iOS 9 bringt eine neue Schriftart: San Francisco. Damit könnt ihr die Texte auf eurem Bildschirm besser lesen.

Das waren natürlich nicht alle Neuerungen. Mehr Infos zu iOS 9 findet hier.

Tipp: Mit dem UNIMALL Studentenrabatt beim Kauf eines iPhones sparen!

Ihr findet die Features von iOS 9 richtig cool und wollt sie auf eurem nächsten Smartphone nicht missen? Oder euer iPhone ist schon ziemlich langsam? Dann wird es Zeit sich ein neues iPhone zuzulegen! Mit unserem Studentenrabatt auf’s iPhone könnt ihr hierbei sparen! Hier gibt es die verschiedenen Angebote. iPhone 5S oder 5C gibt es zum Beispiel schon ab 399€ im Studentenrabatt!

26.06.2015 von Patricia

OS X Yosemite: So könnt ihr euren Mac zurücksetzen

Wenn man seinen Mac lange und oft benutzt, sammeln sich überall alte Dateien, Reste von deinstallierten Programmen und noch viel mehr an. Die Folge: Euer Mac wird immer langsamer. Abhilfe schafft das Zurücksetzen eures Macs. Was ihr dafür braucht? Internet und etwas Zeit. Außerdem: Beim Kauf eines Macs mit unserem Studentenrabatt sparen!

Mac zurücksetzen – Schritt für Schritt

  1. Wenn ihr euch sicher seid dass ihr euren Mac zurücksetzen möchtet, ist es zunächst wichtig, alle wichtigen Daten zu sichern. Durch das Zurücksetzen werden nämlich ALLE Daten gelöscht! Also eure Dateien am besten auf die externe Festplatte oder einen USB-Stick kopieren.
  2. Drückt auf „Apple“ -> „Neustart“ und haltet beim Starten die Befehlstaste (cmd, ⌘) und „R“ gedrückt.
  3. Wählt „Festplattendienstprogramm“ aus.
  4. Wählt euer Startvolume aus. Meistens ist es „Macintosh HD“, kann aber auch anders heißen.
  5. Klickt auf den Titel „Löschen“
  6. Wählt im Menü „Format“ die Option „Mac OS Extended (Journaled)“ und klickt auf „Löschen“. Ab jetzt gibt es kein Zurück mehr!
  7. Wählt nach dem Beenden des Löschens „Festplattendienstprogramm“ -> „Festplattendienstprogramm beenden“.
  8. Jetzt klickt ihr auf „Neuinstallieren von OS X“ und danach auf „Fortfahren“.
  9. Die weiteren Anleitungen auf dem Bildschirm sind selbsterklärend.

Für weitere Infos zu dem Thema könnt ihr die Apple Supportseite besuchen.

Jetzt sollte euer Mac wieder schnell und „frisch“ sein. Falls ihr euch trotzdem einen neuen Mac kaufen wollt oder ihr euren Mac zwecks Verkaufs zurückgesetzt habt, könnt ihr mit unserem Studentenrabatt auf Macs sparen!

Mac ist immer noch langsam? So sparst du beim Kauf deines nächsten

Bei uns auf der unimall Seite könnt ihr mit unserem Apple Studentenrabatt besonders gut bei Macs sparen. Falls ihr euch also ein neues Macbook, einen iMac, Mac mini oder einen Mac Pro zulegen möchtet, solltet ihr unsere Studentenrabatte nutzen. Je nachdem wie ihr euren Mac konfiguriert, können das einige hundert Euro sein!

23.06.2015 von Patricia

San Francisco: Nicht nur eine Stadt, ab jetzt auch die Apple Schriftart

Im Zuge der Vorstellung der neuen Iterationen von OS X, iOS und watchOS hat Apple auch eine neue Schriftart vorgestellt, welche ab der nächsten Version auf allen Geräten verwendet wird.

Was euch das bringt, wann es auf euer Apple Gerät kommt und wie ihr mit dem Apple Studentenrabatt spart, erfahrt ihr hier.

Was die neue Schriftart alles kann

Vor zwei Jahren, beim Wechsel auf iOS 7 (ihr erinnert euch, da gab es das neue Design?) wechselte Apple von seiner lange verwendeten Schriftart Lucia Grande auf Helvetica.

Helvetica ist die wohl beliebteste Schriftart unter Designern, da sie sehr einfach gehalten ist. Allerdings wurde diese Schriftart, wie auch die meisten anderen, vor der Zeit der Smartphones entwickelt. Das heißt, diese Schriften sind nicht dafür gedacht, auf kleinen Displays benutzt zu werden. Bei kleinen Schriften ist der Text oftmals nur noch schwer zu lesen, da die Linien der Schrift zu dünn werden.

Mit San Francisco versucht Apple diesem Problem entgegen zu kommen. Diese Schrift ist angelehnt an Helvetica, wurde aber speziell für die Lesbarkeit auf kleinen Displays entwickelt.

Das heißt, ihr könnt bald auf eurem Mac, iPhone, iPad und eurer Apple Watch von einer besseren Lesbarkeit der Texte profitieren.

Wann ihr die Schrift auf euer Apple Gerät bekommt und beim Kauf neuer Apple Geräte mit Studentenrabatt spart

Die neue Schrift San Francisco bekommt ihr mit dem nächsten großen Update iOS 9, watchOS 2 oder OS X El Capitan auf euer Apple Gerät. Diese Updates sollten alle ab Herbst verfügbar sein.

Zusätzlich wird die Schrift auf allen neuen Apple Geräten ab Herbst vorinstalliert. Wenn ihr euch ein neues Apple Gerät zulegen möchtet, schaut auf unserer Website vorbei – wir bieten euch coole Studentenrabatte für viele Produkte. Den größten Apple Studentenrabatt bekommt ihr übrigens auf MacBooks!