17.09.2010 von Patricia

Das neue WaveLab 7 und WaveLab Elements 7

steinberg-wavelab-7-edu_0
Gute Nachrichten an alle „Master-Minds“ – Steinberg WaveLab 7 und WaveLab Elements 7 sind da! Für die, die WaveLab bereits besitzen, gibt es natürlich Updates von WaveLab 6 zu WaveLab 7, WaveLab Essential 6 zu WaveLab Elements 7, und für eine begrenzte Zeit (nur bis zum 15.03.2011!) WaveLab Studio 6 zu WaveLab 7.
Das neue WaveLab ist mit zahlreichen neuen Features ausgestattet und noch zugänglicher und funktionsreicher denn je zuvor. Neu in WaveLab 7 sind Workspace-Ansatz, mehr als 30 VST3 Plug-ins, die besonders leistungsstarke Restaurationssuite und ein komplett neuer Burning Engine mit DDP Support. Aber die größte Neuigkeit ist, dass WaveLab nun auch MAC-kompatibel ist. WaveLab 7 erfüllt die zahlreichen Anforderungen in den Bereichen des professionellen Masterings, Audio-Editings und der Audio-Restauration.

Was ist dabei?

– Neues Interface-Konzept – Workspaces und WaveLab Controlling
– Über 30 professionelle VST3 Plug-ins, u.a. StudioEQ, Roomworks, Post-Filter
– Zahlreiche Audio-Mastering- und Editing-Tools, besonders User-freundliche Bypass-
und Stapelverarbeitungsfunktionen
– Sonnox Audio-Restaurations-Suite mit DeNoiser, DeClicker und DeBuzzer
– Komplett neue Burning Engine mit DDP Support
– Professionelle Audio-Analyse durch mehrere Abmessungs-Tools (inkl. 3D-Spektralansicht
und FFT-Spektralanalyse)
– DIRAC 2.2 – Time-Stretching und Pitch-Shifting Algorithmen
– Podcast-Funktionen zur schnellen Gestaltung und Veröffentlichung von Podcasts ohne je
WaveLab zu verlassen
– Verbessertes WaveLab Hilfe-System

WaveLab Elements 7 bietet das gleiche Workspace-Konzept, mit 15 VST3 Plug-ins, DIRAC 2.2, Analyse-Tools, und Sonnox Restaurations-Suite (für genauere Beschreibungen, siehe hier). WaveLab Elements 7 ist das ideale Starter-Tool für Neulinge im Bereich des Masterings und des Audio-Editings.
Betrachten wir das Workspace-Konzept etwas näher, denn selten war eine Mastering-, Editing-, und Restaurations-Suite so übersichtlich und zugänglich wie in WaveLab 7. Als wäre jeder Bearbeitungsbereich ein eigener Raum, kannst Du vier Workspaces begehen – Audio File-, Audio Montage-, Badge Processor- und Podcast-Workspace.
Im Audio File Workspace bearbeitest Du Deine Audiospuren mit den zahlreichen Editing-Funktionen. Nebenbei setzt Du Analyse-Tools wie Spektroskop, Oszilloskop oder VU-Anzeiger ein, um die Charakteristik der Audiospuren im Überblick zu behalten.
Im Audio Montage Workspace kannst Du Compilations aus verschiedenen Audio-Files kreieren um CDs und DVDs zu erstellen. Dabei stehen Dir Echtzeit-Fades und Cross-Fades, Clip-basierte Effekte, Effekt-Morphing und weitere Tools zu Verfügung.
In der leistungsstarken Batch Processor Workspace gibt es 3 Sektionen – links kannst Du die Plug-ins hochladen, rechts die Audio-Files und unten kannst Du Output-Paths, Formate und externe Tools definieren.
Podcast Workspace ist ein neues Tool zur Erstellung und Veröffentlichung von Podcasts im Internet. Podcast Workspace ist mit integrierten FTP-Möglichkeiten, RSS 2.0 und iTunes-Kompatibilität ausgestattet. Du musst somit WaveLab vom ersten bis zum letzten Schritt gar nicht erst verlassen.

Die neuen WaveLab Versionen und nähere Information zu ihnen findest Du hier bei Unimall!

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Schreib einen Kommentar

Vorname* E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)