17.10.2014 von Patricia

iPad Air 2 und Co. – Die Neulinge der Apple Keynote

apple.com

Donnerstagabend. Firmencampus in Cupertino. Letzte Nacht war es wieder an der Zeit: Weitere neue Apple Produkte wurden in einer Keynote vorgestellt. Die wie vielte Apple Keynote ist das jetzt schon in diesem Jahr? Hmm, wir müssen hier Speed einlegen, um hinterher zu kommen. Nun gut. Der Fokus lag auf Apples neuen Tablets.

Welche iPads sind neu?

Die neue Generation der iPad-Tablets ist raus. Apple haut das iPad Air 2 und das iPad Mini 3 raus. Im Vorfeld wurde schon gemunkelt, die iPads würden wie das iPhone einen Fingerabdruck-Sensor bekommen. Es hat sich bewahrheitet! Der Bezahldienst Apple Pay soll auch auf dem Tablet genutzt werden.

Optisch unterscheiden sich die beiden neuen Modelle kaum von ihren Vorgängern. Das Apple Air 2 mit der Größe von 9,7 Zoll wurde 18 Prozent dünner gebaut. Damit soll das iPad Air 2 das dünnste Tablet auf dem Markt sein. Das iPad Mini ist weiterhin 7,9 Zoll groß. Das iPad Air 2 soll einen verbesserten Chip beinhalten, der u.a. auch Spiele auf dem Tablet ermöglichen soll.

Der Trend geht dahin, Kameras nur noch auf den mobilen Phones und Tablets zu nutzen. Die neuen iPad-Modelle haben daher eine verbesserte Kamera, mit welcher jetzt auch Panorama-, Zeitlupen- und Zeitraffer-Aufnahmen geschossen werden können. Die Kamera auf der Rückseite des iPad Air 2 macht Aufnahmen mit bis zu 8 Megapixel. Videoaufnahmen sind nun in Full-HD möglich.

Die neuen iPads sollen Ende kommender Woche in den Handel kommen. Der Preis des iPad Air 2 beginnt bei 489 Euro. Das iPad Mini 3 gibt es ab 389 Euro. Studentenrabatt auf Apple-Produkte gibt es hier.

Was hat sich bei iOS getan?

Ausgestattet werden die neuen iPads mit der Software iOS 8.1 ausgestattet. Ein altes neues Feature ist der „Camera Roll“ – der zentrale Ablageort für Fotos. Die iCloud Library (Fotomediathek) speichert die Fotos und Videos des Users auf den Servern von Apple.

iOS 8.1 wird am Montag im App-Store verfügbar sein. Studentenrabatt auf die Apps ist auch möglich!

Gibt es etwas zum iMac?

Es gibt noch User, die auf Desktop-PCs arbeiten. Daher hat Apple eine Neuauflage des iMacs am Start. Der legendäre PC mit dem Apfel hat nun einen iMac schnelleren Prozessor und ein hochauflösendes Retina-5K-Display Der 27-Zoll-Bildschirms beträgt 5120 x 2880 Pixel. Das menschliche Auge soll damit keinen einzelnen Pixel mehr erkennen. Der Intel i5 Prozessor hat einen Arbeitsspeicher von 8 Gigabyte.

Neben dem iMac wurde auch das Mac Mini vorgestellt, das ebenfalls mit einem schnelleren Prozessor und einer verbesserten Grafik ausgestattet ist.

Der iMac kostet mind. 2599 Euro, der Mac Mini ist ab 519 Euro zu haben. Der Verkaufsstart für beide Geräte hat jetzt begonnen.

Noch mehr Betriebssysteme?

Das neue iMac braucht auch eine neue Version des Mac-Betriebssystems. Es läuft mit dem bereits im Juni vorgestelltem Betriebssystem Yosemite. Die Inhalte vom Desktop- und Mobil-Geräten lassen sich leicht mit iOS 8 synchronisieren.

OS X Yosemite ist ab sofort kostenlos verfügbar.

Weitere Produkte mit Studentenrabatt findet ihr bei allmaxx.

Tags: , ,

2 Kommentare zu “iPad Air 2 und Co. – Die Neulinge der Apple Keynote”

  1. Pooja says:

    That’s a cunning answer to a chienlngalg question

  2. Yogi says:

    i think the i-pads will change how we learn bauecse we get to learn more about technology, and its just a more fun way to learn in class, that way people don’t talk to each other bauecse and i think everybody can agree that the i-pads are really cool and exciting.

Schreib einen Kommentar

Vorname* E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)